News Technik
3D-Darstellung des neuen, verstärkten SCHADE-Wagon Chargers für Taman Seaport - Illustration:  SCHADE
22.11.2021

Kontinuierlicher Entladeprozess durch innovativen Umbau der Waggon-Wechselanlagen

Im Taman Seaport in der Region Krasnodar am Schwarzen Meer sind im Auftrag des russischen Unternehmens OTEKO Portservice seit Anfang 2020 zwei Triple-Waggon-Entladesysteme der SCHADE Lagertechnik GmbH im Einsatz, die bislang weit über 20 Millionen Kohle entladen haben.

Zu jedem System gehört eine Anlage (Wagon Charger), die 36 beladene Waggons mit einem Gewicht von maximal 110 t/Waggon nach und nach durch die Entladungsanlage zieht. Damit sich im Winter die gefrorene Kohle beim Kippen aus den Waggons löst, müssen die Waggons erwärmt werden. Um die damit verbundene Wartezeit zu reduzieren, hat SCHADE zusammen mit OTEKO eine innovative technische Lösung entwickelt.

Bislang dauerte das Auftauen pro Zug rund 20 Minuten, wodurch die Zeit zur Entladung der Züge mit 36 Waggons im Winter von 36 auf 56 Minuten anstieg. Da die derzeitige Auslegungskapazität der Wagon Charger auf 36 Waggons begrenzt ist muss jeder eingehende Zug von 72 Waggons vom Hafenbetreiber in zwei Stränge zu je 36 Waggons aufgeteilt werden - wobei jeder der verkürzten Stränge 20 Minuten Auftauzeit benötigt. Um die nicht produktive Auftau- bzw. Wartezeit zu reduzieren und damit die Effizienz bei der Entladung zu erhöhen, wurde entschieden, die Kapazität der Wagon Charger von 36 auf 72 Waggons zu erhöhen.

Die erforderliche Auftauzeit von 20 Minuten gilt jetzt für die doppelte Anzahl an Waggons. Aufgrund der erhöhten Kapazität des Wagon Chargers haben die Hafenbetreiber die Möglichkeit, sobald die ersten 36 Waggons entladen wurden, weitere 36 Waggons an das Ende des Zuges anzuschließen, umso ein kontinuierlicher Entladeprozess ohne Auftaustopp zu erzielen.  

Um diese technische Lösung bei minimalen Investitionskosten umzusetzen, entwarf SCHADE in enger Abstimmung mit OTEKO Portservice Wagon Charger, bei denen viele Komponenten und Ausrüstungsteile der bestehenden Wagon Charger genutzt werden. Die noch nötigen neuen Komponenten werden individuell angefertigt und Ende 2021 geliefert. Nach dem Einbau der Teile in den bestehenden Wechsler, der in dieser Zeit außer Betrieb genommen wird, soll der erste erweiterte Waggon-Wechsler für die Wintersaison 2021/2022 fertiggestellt sein. Anschließend wird der zweite Waggon-Wechsler umgebaut. 

 (Quelle: SCHADE Lagertechnik GmbH)

 

Schlagworte

AnlagenBundDeutschlandEUINGInvestitionLagertechnikOTEKO PortserviceRusslandSchade Lagertechnik GmbHServiceTaman SeaportTechnikUnternehmen

Verwandte Artikel

Fünf Zuliefererverbände appellieren an alle neuen Bundestagsabgeordneten, die aktuellen existenzgefährdenden Probleme der mittelständischen Industrie nicht noch zu verschärfen. Zu den Unterzeichnern gehören der IBU GF Bernhard Jakobs
04.12.2021

Fünf Zuliefererverbände richten Appell an alle neuen Bundestagsabgeordneten

„Die mittelständische Industrie als Innovationsmotor am Standort Deutschland, ihre Arbeitsplätze und der Wohlstand sind infrage gestellt. Der Staat darf die existenzgefäh...

ABB Antrieb Automobil Berlin Blech Brenner Bund CO2 Deutscher Schraubenverband Deutschland DSV Energie EU Fachvereinigung Kaltwalzwerke e. V. Finanzierung Handel IBU IMU Industrie Industrieverband Blechumformung Industrieverband Blechumformung (IBU) Industrieverband Massivumformung e. V. ING Innovation Investition Kaltwalzwerk Klima Logistik Massivumformung Politik Produktion Stahl Stahlpreise Technik Umformung Unternehmen Walzwerk Wettbewerb Wirtschaft
Mehr erfahren
03.12.2021

Seit 75 Jahren in Bewegung

Es ist eine der großen Erfolgsgeschichten “Made in Germany”: Der global tätige Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler feiert am 30. November 2021 sein 75-jähriges...

Antrieb Aufsichtsrat Automobil Automotive Bund CO2 Digitalisierung Energie Ergebnis EU Firmenjubiläum Forschung Gesellschaft Industrie ING Innovation Jubiläum Klima Nachhaltigkeit Politik Schaeffler Schaeffler AG Schaeffler FAG Stiftung Stiftung TEMA Transformation Umwelt Umweltschutz Unternehmen Verlag Wirtschaft
Mehr erfahren
Viele Unternehmen irritiert laut WSM (Foto Hauptgeschäftsführer Christian Vietmeyer) die geringe Berücksichtigung des industriellen Mittelstands im Koalitionsvertrag
03.12.2021

Industrieller Mittelstand – nur ein Randthema?

Koalitionsvertrag enttäuscht etwas: gute Ansätze, aber WSM-Branchen zu wenig berücksichtigt.

ABB CO2 Deutschland Energie Essen EU Gesellschaft Handel ING Innovation Klima Metallverarbeitung Politik Stahl Transformation Unternehmen Wettbewerb Wirtschaft WSM WSM Wirtschaftsverband Stahl- und Metallverarbeitung e.V.
Mehr erfahren
03.12.2021

Ferroso startet großes Onlineportal für Stahl- und Edelstahlhandel

Ab 01. Dezember 2021 steht der Service des Onlineportals Ferroso für alle Markteilnehmer zur Verfügung.

Edelstahl Entwicklung Ferroso Handel Industrie ING Mt Industry recycling GmbH Produktentwicklung Recycling Service Software Stahl Stahlhandel Unternehmen USA
Mehr erfahren
Modell der künftigen Rauchgasreinigungsanlage im Kraftwerk Nr. 2 von Acciaierie d'Italia (CET 2)
02.12.2021

Auftragserteilung für Rauchgasreinigungsanlagen im Werk von Acciaierie d'Italia

Ein Konsortium aus Primetals Technologies Austria GmbH und YARA Environmental Technologies GmbH, beide mit Sitz in Österreich, hat von Acciaierie d'Italia den Auftrag für...

Anlagen Auftragserteilung CO2 Emissionen Energie Entstaubung Entwicklung EU Gasreinigung Handel Inbetriebnahme ING Italien Kokerei Konverter Ltd Ltd. Partnerschaft Primetals Rauchgasentschwefelung Schwefel Stahl Stahlwerk Temperatur Umwelt
Mehr erfahren