Unternehmen Karriere
Die digitale Form der Ausbildung soll bei ArcelorMittal Eisenhüttenstadt auch nach der Corona-Krise weiter bestehen - Foto: Designed by Freepik
12.06.2020

ArcelorMittal Eisenhüttenstadt digitalisiert Berufsausbildung

digitale Form der Ausbildung soll auch nach Corona-Krise weiter bestehen

Die Ausbildungsklasse der Elektroniker für Betriebstechnik des Berufsbildungszentrums (BBZ) von ArcelorMittal Eisenhüttenstadt sitzt nicht mehr in einem gemeinsamen Raum, sondern ein Teil zu Hause und der andere Teil in mehreren Räumen des BBZ vor dem Computer. Seit gut fünf Wochen nutzt der Ausbildungsbetrieb eine digitale Lernplattform.

Aufgrund der Corona-Krise wurden in ganz Deutschland nicht nur Schulen geschlossen, sondern auch Ausbildungsbetriebe. „Wir haben versucht, mit ihnen in Kontakt zu bleiben und E-Learning durchgeführt“, erklärt Michael Bach, Arbeitsdirektor von ArcelorMittal Eisenhüttenstadt. Dies sei jedoch kein optimaler Weg um auch Lerninhalte kontrollieren und schon gar nicht um Praxis vermitteln zu können. Deshalb waren Alternativen gefragt.

In einer vom QualifizierungsCentrum der Wirtschaft (QCW), einer 100-%-Tochter des Unternehmens und dem Schulverwaltungsamt des Landkreises Oder-Spree angebotenen digitalen Lernplattform fand man eine gute Lösung. Schon seit Monaten beschäftigte man sich dort mit der Digitalisierung der Berufsausbildung. Der Ausbruch der Corona-Krise beschleunigte die Arbeiten, denn nun war der Bedarf unmittelbar. Innerhalb von nur drei Wochen wurde eine virtuelle Klassenraumstruktur aufgebaut und in Nutzung gebracht.

Davon profitieren auch unsere Azubis. „Die Qualität des Angebotes ist so groß, dass wir beste Lernergebnisse erzielen können,“ ist Arbeitsdirektor Michael Bach überzeugt. Während ein Teil der Klasse im Homeoffice am Computer die theoretische Ausbildung absolviert, können die anderen Azubis im Berufsbildungszentrum mit gebotenem Abstand praktische Übungen durchführen. Gerade die Praxis ist für technische Berufe ein unverzichtbarer Lerninhalt. Der Ausbilder ist mit allen digital verbunden, vermittelt und kontrolliert den Lernstoff.

ArcelorMittal Eisenhüttenstadt

 

Schlagworte

AusbildungCoronaDigitalisierung

Verwandte Artikel

Azubi-Begrüßung
15.09.2020

Dillinger und Saarstahl begrüßen 135 neue Azubis

Ausbildung Dillinger Saarstahl SHS
Mehr erfahren
Big River Steel in den USA gilt als das erste lernende Stahlwerk.
11.09.2020

Große Fortschritte bei der Digitalisierung der Stahlherstellung

SMS digital bietet mit ihrer neuen Scheduling App drei Anwendungen für Termin- und Produktionsplanungen

Digitalisierung SMS digital SMS group
Mehr erfahren
Zeltweg - Lehrlingsstart
10.09.2020

Ausbildungsstart für österreichweit rund 300 Lehrlinge

Der Stahl- und Technologiekonzern voestalpine setzt auch im aktuell schwierigen wirtschaftlichen Umfeld auf die Ausbildung engagierter Jung-Facharbeiterinnen und -Facharb...

Ausbildung Voestalpine
Mehr erfahren
Gewohnt herzlich empfing die kaufmännische Leiterin Vivien Hagens (im Bild 2. links) die Neueinsteiger in der Hauptverwaltung Stuhr/Bremen. Ausbildungsleiterin Sabine Höfer (im Bild 3. rechts)
01.09.2020

Mit Elan gestartet

Anfang August starteten fünf junge Auszubildende ihre berufliche Laufbahn bei rff Rohr Flansch Fitting Handels GmbH

Ausbildung Rff Stahlhandel
Mehr erfahren
27.08.2020

Maßstäbe in der digitalen Transformation

Seit Start der E-Commerce-Aktivitäten schreibt thyssenkrupp Schulte die Erfolgsgeschichte entlang seines Omnichannel-Ansatzes konsequent fort.

Digitalisierung thyssenkrupp Thyssenkrupp Schulte
Mehr erfahren