Unternehmen News
12.08.2020

TMK Group realisiert gemeinsam mit PSI ein Projekt zur Digitalisierung der Produktionsplanungsprozesse und Implementierung eines neuen MES-Systems

Die TMK Group und PSI realisieren eine integrierte Lösung basierend auf den Modulen PSImetals Production, Quality, Logistics, PSImetals Flow & Order Planning sowie PSImetals Scheduling.

In der ersten Phase wird TMK in allen seinen Werken die Produktionsprozesse neu gestalten und vereinheitlichen. In der zweiten Phase wird das neue System in ausgewählten Bereichen der TMK-Rohrwerke Volzhsky Pipe Plant, Seversky Pipe Plant, Sinarsky Pipe Plant und Taganrog Metallurgical Plant eingeführt. Abschließend soll das neue System in allen TMK-Produktionsstätten angewendet werden.

Das Projekt wird im Rahmen des TMK-Programms „Digitale Produktion“ durchgeführt und soll die Effizienz und Qualität des Systems für das operative Management von Produktion und Fertigungsprozessen verbessern. Insbesondere durch eine verbesserte Planung sollen die Produktivität, der Produktionsrhythmus und die Ressourceneffizienz erhöht werden, um so die strategischen Ziele von TMK zu erreichen.

 “Zu den Vorteilen, eine einzige integrierte Softwarelösung an allen TMK-Produktionsstandorten einzuführen, gehört die Harmonisierung der Prozesse von MES und Planung inklusive der Benutzeroberflächen in allen Werken. Dies reduziert Implementierungskosten und -zeit und ermöglicht eine zentralisierte Wartung und niedrigere Gesamtbetriebskosten”, sagt Harald Henning, Direktor des PSI Metals Strategieausschusses. “Wir freuen uns auf ein erfolgreiches gemeinsames Projekt!”

 “Ein einheitliches Planungssystem wird TMK in einem sich schnell ändernden Markt mehr Flexibilität bieten. In Verbindung mit dem neuen MES-System wird es dem Unternehmen helfen, seine strategischen Ziele zu erreichen, einschließlich des Ausbaus seiner technologischen Führungsposition in der Branche, der Steigerung der wirtschaftlichen Effizienz sowie der ROI-Maximierung aus Investitionen in die Modernisierung von Produktionsanlagen.”, sagt der erste stellvertretende Generaldirektor von TMK, Chefingenieur Vyacheslav Popkov.

(Quelle: PSI Software AG)

Schlagworte

DigitalisierungPSI

Verwandte Artikel

17.06.2021

BMBF unterstützt Digitalisierung der Materialforschung mit 26 Millionen Euro

Digitalisierung Materialforschung Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH MPIe
Mehr erfahren
09.06.2021

Digitalisierungsstrategie konsequent fortgesetzt

Die Salzgitter Mannesmann Stahlhandel GmbH setzt ihre Digitalisierungsstrategie konsequent fort: Unternehmenshomepage und Webseite des e-SHOPs sind fortan zu einem gemein...

Digitalisierung Online-Auftritt Salzgitter Mannesmann Stahhandel GmbH
Mehr erfahren
Optimiert die Lagerlogistik und erhöht die Produktivität im Verarbeitungsprozess: Dank eines von thyssenkrupp Hohenlimburg selbst entwickelten mathematischen Modells, „weiß“ jedes einzelne Coil, wann es die optimale Temperatur erreicht hat und zum nächsten Verarbeitungsschritt transportiert werden kann.
25.02.2021

thyssenkrupp digitalisiert in Hohenlimburg Abkühlung der Stahlcoils

Schnellere Durchlaufzeiten, noch stärkere Kundenausrichtung: Das thyssenkrupp Werk in Hohenlimburg hat sein Duschlager für Warmband digitalisiert – und hat damit weltweit...

Digitalisierung Hohenlimburg thyssenkrupp Warmband
Mehr erfahren
Ein mit Ausschuss beladenes Fahrzeug des Fahrerlosen Transportsystems auf dem Weg zur Kippstation.
21.01.2021

Automatisierte Versandhelfer bei BENTELER

BENTELER treibt im Rahmen der unternehmenseigenen Industrie 4.0-Strategie zunehmend die Digitalisierung der Produktionsstandorte voran. Im Versandzentrum am Standort in S...

Benteler Digitalisierung Transport
Mehr erfahren
28.11.2020

Böllinghaus Steel präsentiert digitalen Messestand

Als Ausweichprogramm zu den entfallenen Messeveranstaltungen in diesem Jahr lädt Böllinghaus Steel – vom 07. bis 11. Dezember 2020 – seine Kunden, Marktpartner und Intere...

Böllinghaus Digitalisierung Messestand
Mehr erfahren