Foto der Woche
Eifelturm von unten - © David Ortega (Almería, Spanien) / Pexels.com
25.06.2020

Eiffelturm

Eiffelturm, Paris

Obwohl die Gesamtansicht des Eiffelturms weltbekannt ist, gelingt es Künstlern immer wieder, ganz besonders eindrucksvolle Motive an dem Turm zu entdecken und im Bild festzuhalten.

Der Eiffelturm (französisch: La Tour Eiffel) ist eines der bekanntesten Wahrzeichen von Paris und das höchste Bauwerk der Hauptstadt Frankreichs.

Der Eiffelturm wird jedes Jahr von rund sieben Millionen Touristen besucht. Entsprechend berühmt sind seine Merkmale. Der Aussichtsturm wurde 1887 – 1889 für die Weltausstellung und in Erinnerung an den 100. Jahrestag der Französischen Revolution erbaut.

Der Turm war ursprünglich 312 Meter hoch. Heute misst er bis zur Antennenspitze der Sendeanlage knapp 325 Meter. Im Sommer ist er übrigens 15 bis 30 cm höher als im Winter, weil sich die Metallkonstruktion temperaturbedingt etwas ausdehnt.

Der Fachwerkbau aus Puddeleisen besteht aus mehr als 18.000 Einzelteilen und zusätzlich etwa 2,5 Millionen Nieten, die das Bauwerk zusammenhalten. Insgesamt sind das mehr als 10.000 Tonnen Eisen.

2009 erhielt der Eiffelturm zum wiederholten Mal einen Neuanstrich, um das Wahrzeichen vor Rost zu schützen. Als Farbton wurde wieder „eiffelturmbraun“ ausgewählt. Es ist die 18. Farbschicht, die weitere 60 Tonnen wiegt und auf immerhin 250.000 Quadratmeter Fläche aufgebracht wurde. Anfangs wählte Baumeister Gustave Eiffel anlässlich der Weltausstellung Gelbtöne und setzte von oben nach unten dunklere Farbtöne ein, um die Höhe des Turms durch einen optischen Trick noch zu vergrößern: Am Fuß war der Turm orangegelb, an der Spitze hellgelb.

Die Architekturikone diente zur Inspiration für den Bau von zahlreichen Duplikaten und ähnlichen Türmen auf der ganzen Welt. Dabei unterscheidet man zwischen Repliken, die meistens in Freizeitparks oder Miniaturwelten (unter anderem in Las Vegas) stehen, und baulichen Anlehnungen mit der charakteristischen, sich nach oben verjüngenden Formgebung, wie dem 333 Meter hohen Tokyo Tower.

Detailansicht des Eiffelturms - © David Ortega (Almería, Spanien) / Pexels.com
Detailansicht des Eiffelturms © David Ortega (Almería, Spanien) / Pexels.com

Schlagworte

BauwerkBauwesenStahlbau

Verwandte Artikel

Top12 garantiert eine viermal höhere Beständigkeit gegenüber Chloriden als herkömmlicher Betonstahl.
06.01.2022

Viermal beständiger gegen Chloride

Karbonatisierung und ständige Tausalzbelastung erhöhen die Kosten für die Instandhaltung von Bauwerken enorm.

Bauindustrie Bauwerk Betonstahl Brücke Bund CO2 Draht EU Industrie ING Instandhaltung Messe Sanierung Spezialstahl Stabstahl Stahl Steeltec Swiss Steel Group Unternehmen USA Walzen Warmwalzen
Mehr erfahren
10.12.2021

Stahlbau Brehna stellt sich neu auf

Der Insolvenzverwalter der Stahlbau Brehna GmbH, Prof. Dr. Lucas F. Flöther von Flöther & Wissing, hat den Geschäftsbetrieb des mittelständischen Stahlbauunternehmens an...

Bauwerk Essen EU Flöther & Wissing Industrie ING Insolvenzantrag Investition Konstruktion Sachsen Sanierung Tahlbau Brehna GmbH Unternehmen USA Verkauf Zusammenarbeit
Mehr erfahren
Dirk Graumann  (links) und Bernd Hollaender (rechts) , die Geschäftsführer der ProPipe GmbH
26.11.2021

Rohre für herausfordernde Anwendungen

Seit zehn Jahren ist ProPipe im Markt als Anbieter von Rohren etabliert, der weit mehr bietet, als Stahlrohre verschiedenster Abmessungen und Güten zu liefern“

Anlagen Anlagenbau Energie EU IBU ING Kran Logistik Messung Neubau Rohre Stahl Stahlbau Stahlrohre Stahlwerk Transport Unternehmen USA Wasserstoff Zusammenarbeit
Mehr erfahren
22.10.2021

Das weltweit höchste Riesenrad besteht aus Stahl von Dillinger

Am 21. Oktober 2021wurde in Dubai das größte Aussichtsrad der Welt, das „Ain Dubai“, eröffnet.

AG der Dillinger Hüttenwerke Airbus Aussichtsrad Bauwerk Dillinger EU ING Klima Stahl
Mehr erfahren
Der Blick durch das Mikroskop offenbart die Mikrostruktur der gemeinsam entwickelten Spezialstähle von Dillinger, MECS und der Universität des Saarlandes
04.10.2021

Dillinger führt erfolgreiche Kooperation für Stahlforschung weiter

Dillinger setzt die strategische Partnerschaft mit der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik der Universität des Saarlandes und dem Steinbeis-Forschungszentrum für We...

AG der Dillinger Hüttenwerke Anlagen Blech Bleche DSV Entwicklung Essen EU Forschung Forschungsprojekt Grobblech ING Innovation Kooperation Maschinenbau Nachwuchs Offshore Partnerschaft Produktion SHS – Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA Stahl Stahlbau Stahlforschung Technik Universität Werkstoff Werkstoffe Werkstofftechnik Wettbewerb Wirtschaft
Mehr erfahren