Unternehmen News
Photo: Salzgitter AG
15.03.2021

Klimaneutrale Stahlproduktion: Salzgitter geht den nächsten Schritt

Deutschlands zweitgrößter Stahlerzeuger Salzgitter AG hat den nächsten Schritt gemacht auf dem Weg zu einer klimaneutralen Produktion. Am Firmensitz im Südosten des Landes Niedersachsen wurden sieben Windkraftanlagen und eine Elektrolyse mit zugehöriger Infrastruktur in Betrieb genommen. Darüber soll künftig grüner Wasserstoff mit Strom aus Windenergie erzeugt werden.

„Das ist echte Pionierleistung“, freute sich Salzgitter-Chef Heinz Jörg Fuhrmann. Die bislang in Deutschland einzigartige Sektor-Kopplung „Windwasserstoff Salzgitter – WindH2“ sei ein bedeutender Baustein auf dem Weg in eine klimafreundliche Stahlproduktion, erklärte er.

Mit dem Projekt wollen Salzgitter und seine Partner Know-how sammeln über die Vor-Ort-Produktion von Windstrom und Wasserstoff sowie deren Einbindung in die Prozesse eines integrierten Hüttenwerks. Die sieben auf und um das Werksgelände errichteten Windkraftanlagen haben eine Leistung von insgesamt 30 Megawatt. Sie werden von der E.ON-Tochter Avacon betrieben. Zwei Siemens 1,25 Megawatt-PEM-Elektrolyse-Einheiten erzeugen pro Stunde rund 450 Kubikmeter hochreinen Wasserstoff. Sämtliche Anlagen laufen derzeit im Probebetrieb.

WindH2 gilt als wesentlicher Schritt für das Gelingen des von Salzgitter AG entwickelten Technologieprojektes SALCOS® (Salzgitter Low CO2 Steelmaking). Dabei wird regenerativ erzeugter Wasserstoff den bislang für die Verhüttung von Eisenerzen erforderlichen Kohlenstoff ersetzen. Die drei Hochöfen sollen dazu schrittweise durch eine Kombination aus Direktreduktionsanlagen und Elektrolichtbogenöfen abgelöst werden. Salzgitter schätzt, dass die CO2-Emissionen seiner Stahlerzeugung bis 2050 so um etwa 95 Prozent verringert werden könnten. Heute liegt der Ausstoß von Salzgitter nach eigenen Angaben bei 8 Millionen Tonnen im Jahr – das ist ein Prozent der gesamten CO2-Emissionen in Deutschland.

(Quelle: Salzgitter AG)

Schlagworte

KlimastrategieSalzgitter AGWindH2

Verwandte Artikel

Unterzeichnung der Absichtserklärung (von links): Alexander Fritsch (Head of Global Purchasing/BSH), Phillip Meiser (Director Sales/Salzgitter), Eike Brünger, (Managing Director Sales and Logistics/Salzgitter), Lars Schubert (Chief Operating Officer/BSH)
16.01.2023

CO2-armer Stahl für immer mehr Hausgeräte

Die BSH Hausgeräte GmbH, Europas größter Hausgerätehersteller, treibt die Dekarbonisierung ihrer Wertschöpfungskette mittels klimafreundlich produzierter Materialien weit...

Anlagen BSH Hausgeräte GmbH CO2-Emissionen CO2-neutral Dekarbonisierung Direktreduktion Elektrolyse Emissionen Energie Essen EU Flachstahl Forschung Hochofen ING Klima Kooperation Kreislaufwirtschaft Nachhaltigkeit Produktion Salzgitter Salzgitter AG Salzgitter Flachstahl Salzgitter Flachstahl GmbH Schrott Stahl Stahlerzeugung Stahlproduktion Strategie Transformation Umwelt Unternehmen USA Vertrieb Wasserstoff Wasserstoffbasiert Werkstoff Werkstoffe Wirtschaft Zusammenarbeit
Mehr erfahren
EMW und ArcelorMittal beschließen Kooperation zur Lieferung von CO2-armem Stahl. Von links nach rechts: Holger Latsch (Einkaufsleiter EMW Stahl Service GmbH), Rainer Böse (CMO Industry North, ArcelorMittal Europe – Flat Products), Beate Schäfer-Henrichs (Gesellschafterin SCHÄFER WERKE), Jutta Schäfer-Hillenberg (Gesellschafterin SCHÄFER WERKE), Michael Mockenhaupt (Geschäftsführer EMW Stahl Service GmbH), Markus Jansen (Senior Key Account Manager, ArcelorMittal Commercial Germany)
05.01.2023

CO2-armer Stahl: Kooperation beschlossen

Die EMW Stahl Service GmbH und ArcelorMittal gehen den Weg Richtung Dekarbonisierung Hand in Hand.

ABB ArcelorMittal CO2-Emissionen CO2-Reduzierung Coils Dekarbonisierung Einsparung Emissionen EU Hochofen Industrie ING Klima Klimastrategie Kooperation Nachhaltigkeit Partnerschaft Produktion Schrott Service Stahl Strategie Umwelt Unternehmen USA Vereinbarung Zertifikat
Mehr erfahren
22.12.2022

Mannesmann Line Pipe liefert für Zukunftsleitung von EWE

Die Mannesmann Line Pipe GmbH – Tochtergesellschaft der Salzgitter AG - hat einen Auftrag des Energienetzbetreibers EWE NETZ GmbH gebucht.

CO2 Deutschland Energie Erdgas EU Gesellschaft Inbetriebnahme Industrie KME Lieferung Logistik Messung Neubau Produktion Rohre Salzgitter Salzgitter AG Stahl Stahlrohre Transport Wasserstoff Wilhelmshaven Wirtschaft
Mehr erfahren
Treffen auf der Euroblech 2022 zur Übereinkunft über die Lieferung einer festgelegten Menge „grünen“ Stahls. Von links nach rechts: Ulrich Grethe (Leiter Geschäftsbereich Stahlerzeugung Salzgitter AG), Jutta Schäfer-Hillenberg (Gesellschafterin SCHÄFER Werke), Phillip Meiser (Verkaufsdirektor Salzgitter Flachstahl), Michael Mockenhaupt (Geschäftsführer EMW), Holger Latsch (Einkaufsleiter EMW) und Maik Lintl (Verkaufsleiter Salzgitter Flachstahl).
09.12.2022

EMW und Salzgitter-Konzern kooperieren

Die EMW Stahl Service GmbH und die Salzgitter Flachstahl GmbH haben jetzt eine Übereinkunft über die Lieferung einer festgelegten Menge „grünen“ Stahls geschlossen.

Blech CO2 EU Flachstahl Getriebe ING Klima Klimaziel Klimaziele Lieferung Nachhaltigkeit Produktion Salzgitter Salzgitter AG Salzgitter Flachstahl Salzgitter Flachstahl GmbH Service Stahl Stahlherstellung Stahlproduktion Transformation Umwelt Umweltschutz Unternehmen USA Vereinbarung Verkauf Vertrieb Wasserstoff Wasserstoffbasiert Zusammenarbeit
Mehr erfahren
26.11.2022

Neue Stahlkoalition fördert einen transparenten und klimaorientierten Standard zur Messung und Reduzierung von CO2-Emissionen

Eine internationale Gruppe führender Stahlhersteller gab die Bildung einer Koalition bekannt, um die Vereinigten Staaten und die Europäische Union aufzufordern, eine glob...

CO2 CO2-Emissionen Emissionen Entwicklung EU Handel Inc. Industrie ING Innovation Klima Klimastrategie Kreislaufwirtschaft Messung Nucor Nucor Corporation Produktion Recycling Schrott Stahl Stahlerzeugung Stahlindustrie Stahlproduktion Strategie Umwelt USA Vereinbarung Wettbewerb Wirtschaft
Mehr erfahren