Unternehmen News Stahlhandel
03.11.2020

KNAUF INTERFER bündelt Aktivitäten in Benelux, UK und Irland

Erweitertes Portfolio, optimierte Logistik- und Sourcing-Prozesse

In dem Vertriebsbüro Knauf Interfer Benelux konzentriert KNAUF INTERFER ab November dieses Jahres sämtliche Vertriebsaktivitäten in Belgien, den Niederlanden und Luxemburg sowie Großbritannien und Irland. Hervorgegangen ist das Vertriebsbüro aus der Interfer Staal, Eindhoven, die seit 1992 zur Unternehmensgruppe gehört und sich seither zu einem zentralen Vertriebsstandort in der Region entwickelt hat. Mit der Neuorganisation verbunden ist eine erhebliche Ausweitung des Produktportfolios, das direkt über das Vertriebsbüro bezogen werden kann.  

Die Knauf Interfer Benelux hat neben dem bestehenden Produktangebot damit Zugriff auf das gesamte Stahlportfolio und die logistischen Ressourcen der Unternehmensgruppe. Dadurch können die Stärken eines agilen und auf fachlicher und persönlicher Ebene exzellent aufgestellten Vertriebsbüros mit den Kapazitäten und der Leistungsfähigkeit eines der führenden werksunabhängigen Distributeure, Bearbeiter und Serviceanbieter für Stahl in Europa zusammengeführt werden.  

Kunden aus Benelux, UK und Irland haben mit diesem Schritt weiterhin einen zentralen Ansprechpartner für ein breites und tiefes Programm aus Standards und jetzt neu den Spezialitäten für die Bereiche Automotive und Industry. Dies in vielfältigen Formaten, Dicken, Güten, Farben und Beschichtungen. Hervorzuheben sind hier auch die Sondergüten und Zwischendicken für den Prototypenbau sowie Stahlplatinen unterschiedlichster Formen, also Produkte der nächsten Anarbeitungsstufe.

„Damit bleibt die persönliche Betreuung als Kernkompetenz des Vertriebsbüros bei einem erweiterten Portfolio und optimiertem Sourcing erhalten“, so Matthias Kessel-Knauf, Vorsitzender des Vorstands der Knauf Interfer SE.  

„Mit diesem Schritt wächst die Möglichkeit der Marktdurchdringung und Versorgung unserer Kunden in eine neue Dimension, denn zum erweiterten Portfolio des Vertriebsbüros Knauf Interfer Benelux gehören ab jetzt zusätzlich streckgerichtete Bleche, hochfeste Güten und individuell auf Kunden zugeschnittene Industriegüten, Colorprodukte sowie Kaltband, Fein- und Feinstblech - gewalzt und veredelt“ so der Standortleiter John Verberne begeistert.

Ab November 2020 kann das gesamte Programm aus einer Hand über die bekannten Ansprechpartner in Eindhoven bezogen werden.

(Quelle: Knauf Interfer SE)

Schlagworte

Knauf InterferVertrieb

Verwandte Artikel

Dr. Karl-Ulrich Köhler wird Vorsitzender der SHS-Geschäftsführung und Vorsitzender der Vorstände von Saarstahl und Dillinger
20.11.2020

Karl-Ulrich Köhler wird der neue Chef der saarländischen Stahlunternehmen Saarstahl und Dillinger

Wechsel in Geschäftsführung der Stahl-Holding-Saar sowie im Vorstand von Saarstahl und Dillinger. Dr. Karl-Ulrich Köhler löst Tim Hartmann ab.

AG der Dillinger Hüttenwerke CO2 Corona Dillinger Entwicklung EU Geschäftsführung Getriebe Handel Hüttenwerk Industrie Innovation Klimaziel Personalien Saarstahl Saarstahl AG SHS SHS – Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA Stahl Stahlindustrie Stahlunternehmen Tata Steel Thyssen thyssenkrupp Unternehmen Vertrieb Wirtschaft
Mehr erfahren
19.11.2020

thyssenkrupp streicht weitere 5000 Stellen

Das Unternehmen hatte im Mai 2019 einen Abbau von 6.000 Stellen innerhalb von drei Jahren angekündigt. Davon wurden bisher bereits etwa 3.600 Stellen gestrichen. thyssenk...

ABB Anlagen Anlagenbau Automobil Automotive Baumaschinen Blech CO2 Corona Deutschland Dividende Edelstahl Elektrolyse Energie Entwicklung EU Geschäftsbericht Geschäftsentwicklung Getriebe Grobblech Industrie Messe Produktion Stahl Stahlmarkt Stahlwerk thyssenkrupp Unternehmen USA Vertrieb Wasserstoff Werkstoff Wirtschaft
Mehr erfahren