Technik
Die Schwerlastkräne für das Stahlblechwerk von Nucor werden von Danieli geliefert - Foto: Danieli
22.04.2020

Nucor Brandenburg bestellt neue Laufkräne

Die Nucor Corporation baut derzeit ein neues Stahlblechwerk in Brandenburg, Kentucky. Die Laufkräne, die Schrottkübel an den Ofen transportieren und den flüssigen Stahl zum Gießpfannendrehturm befördern, werden von Danieli Centro Cranes geliefert. Die Schwerlastkräne werden von den spezialisierten Werkstätten von Danieli hergestellt und innerhalb des Jahres 2021 geliefert werden, um die Errichtung der Hauptanlage zu unterstützen.

Im Einzelnen besteht die Lieferung aus einem Chargierkran, zwei Giebelkränen und einem Hallenlaufkran. Die Ausrüstung wird nach den amerikanischen CMAA-70-Normen ausgelegt und umfasst ein vollständiges, mechanisches und elektrisches Redundanzsystem für Hubwerke und horizontale Bewegungen. Die bestellten Kräne werden über ein halbautomatisches Positionierungssystem verfügen, das bei der Optimierung der Produktionszykluszeit und der Sicherheit unterstützt und die Kräne zu Referenzstandorten führt. Ein regeneratives Antriebssteuerungssystem wird es ermöglichen, die während der Bremszeit dissipierte Energie zurückzugewinnen.

Danieli

 

Schlagworte

BlechRecyclingStahlerzeugungUnternehmen

Verwandte Artikel

Installation Photovolarikanlage
22.10.2021

thyssenkrupp Materials Services: Ab 2030 klimaneutral

thyssenkrupp Materials Services bekräftigt die eigenen Nachhaltigkeitsambitionen und erhöht seine selbstgesteckten Vorgaben für den Klimaschutz deutlich: Das Unternehmen...

Automobil CO2 CO2-Emissionen Deutschland Digitalisierung Emissionen Energie Essen EU Gesellschaft Handel Industrie ING Investition Klima Klimaschutz Krefeld LED Lieferketten Lieferung Logistik Nachhaltigkeit Optimierung Produktion Recycling Service Stahl Stahlwerk Strategie Thyssenkrupp Materials Services Transport Unternehmen Werkstoff Wirtschaft
Mehr erfahren
21.10.2021

CO₂-armer Stahl ist das Thema

Der Salzgitter-Konzern ist mit mehreren Tochtergesellschaften auf der Blechexpo 2021 vertreten, die vom 26. bis 29. Oktober 2021 in Stuttgart stattfindet.

Anlagen Automobil Blech Bleche Blechexpo CO2 Dekarbonisierung Elektrostahlwerk Emissionen EU Flachstahl Forschung Gesellschaft Handel Hochofen Industrie ING Messe Messestand Nachhaltigkeit Salzgitter Salzgitter AG Salzgitter Flachstahl Schmelze Schmelzen Schrott Service Stahl Stahlerzeugung Stahlhandel Stahlherstellung Stahlwerk Stahlwerk Peine Strategie Transformation Vertrieb Walzwerk Wasserstoff Wasserstoffbasiert
Mehr erfahren
21.10.2021

Energiepreisanstieg bedeutet für viele Betriebe der Stahl- und Metallverarbeitung das Aus

Der rasante Anstieg der Preise für Industriestrom und Erdgas bedeutet für viele mittel-ständische Industriebetriebe der Stahl- und Metallverarbeitung, dass sie nicht mehr...

Aluminium Automobil Bund Deutschland Energiewende Entwicklung Erdgas Essen EU Gesellschaft Handel Industrie ING Innovation Klima Metallverarbeitung Offshore Politik Schmieden Stahl Unternehmen USA Wasserstoff Wirtschaft Wirtschaftsverband Stahl- und Metallverarbeitung e.V. WSM WSM Wirtschaftsverband Stahl- und Metallverarbeitung e.V. Zahlen Zulieferindustrie
Mehr erfahren
Oberbürgermeister Bernd Tischler und Arbeitsdirektor und Geschäftsführer Michael Hehemann enthüllen das ResponsibleSteel™ am Verwaltungsgebäude
20.10.2021

ResponsibleSteel™ Zertifizierung für Kokerei in Bottrop

ArcelorMittal Bremen mit den Standorten Bremen und Bottrop gehört zu den ersten Standorten des ArcelorMittal-Konzerns weltweit, der nach der Normungsinitiative Responsibl...

ArcelorMittal Auszeichnung Bremen Emissionen Essen EU Gesellschaft Handel ING Investition Klima Kokerei Nachhaltigkeit Stahl Stahlherstellung Transformation Transformationsprozess Umwelt Umweltschutz Unternehmen USA Webseite Wirtschaft Zusammenarbeit
Mehr erfahren
Mit einem Brandbrief gehen vier Industrieverbände auf Hauptkundengruppen in der Automobilindustrie zu. IMU-Geschäftsführer Bernhard Jacobs beschreibt die Lage als „hochgefährlich“ für die mittelständische Zulieferstruktur.
15.10.2021

Produktionsstilllegungen, Marktturbulenzen, Mehrkosten

Material verteuert, Teile werden nicht abgenommen, Energiepreise steigen. Die Lieferkette der Automobilindustrie steht vor dem Kollaps.

Automobil Blech Bund CO2 Deutschland DSV Energie Ergebnis EU Frankreich Getriebe IBU IMU Industrie Industrieverband Blechumformung Industrieverband Massivumformung e.V. ING Investition Lieferketten Massivumformung Metallverarbeitung Stahl Transformation Umformung Unternehmen VDFI VW Wettbewerb Wirtschaft WSM Zahlen
Mehr erfahren