Unternehmen
Im Rahmen einer umfangreichen Vereinbarung wird ABB ab sofort offizieller Partner des TAG Heuer Porsche Formel E-Teams. - Foto: ABB
21.01.2020

ABB und Porsche fördern Elektromobilität

ABB, ein führender Anbieter von digitalen Technologien, und der Automobilhersteller Porsche geben eine neue exklusive Partnerschaft bekannt, um Elektromobilität gemeinsam zu fördern. Im Rahmen einer umfangreichen Vereinbarung wird ABB ab sofort offizieller Partner des TAG Heuer Porsche Formel E-Teams. Porsche Motorsport feiert in dieser Saison sein Debüt bei der ABB FIA Formel E Meisterschaft, während ABB bereits im dritten Jahr als Titelpartner bei dieser weltweit ersten vollelektrischen Rennserie mit dabei ist.

Die Ankündigung erfolgte am Vorabend des dritten Rennens der sechsten Rennsaison der ABB FIA Formel E Meisterschaft in Santiago, Chile, im Beisein von Peter Voser, Verwaltungsratspräsident und CEO von ABB, Michael Steiner, Mitglied des Vorstands Forschung und Entwicklung der Porsche AG, und Fritz Enzinger, Leiter Porsche Motorsport. Voser, Steiner und Enzinger werden heute im Laufe des Tages den Elektrosportwagen von Porsche mit modernisiertem Design und dem charakteristischen ABB-Logo an Front und Heck enthüllen.

„Wir freuen uns, dass ABB als globaler Technologie- und Marktführer von Schnellladegeräten für Elektrofahrzeuge jetzt zu unseren Top-Partnern zählt und mit uns gemeinsam an neuen Lösungen für die steigende Nachfrage unserer Kunden nach Elektromobilität arbeiten wird", sagte Steiner. „Dies ist ein weiterer Meilenstein unserer „Mission E“-Strategie in deren Rahmen wir bis 2022 6 Mrd. € in die Elektromobilität investieren.” „Die ABB FIA Formel E Meisterschaft ist mehr als nur eine Rennserie, sie ist unser Prüfstand für innovative Elektromobilitätstechnologien, die zur Reduzierung unserer CO2-Emissionen und zu einer besseren Welt beitragen können“, sagte Voser. „Und wer ist da ein besserer Partner als die Automobilikone Porsche – gemeinsam werden wir den Fortschritt der Elektromobilität gestalten.”

ABB und Porsche haben bereits den Aufbau von ABB-Schnellladern an Porsche-Zentren und öffentlichen Einrichtungen in ganz Japan vereinbart. Die erste Station soll Mitte 2020 in Betrieb gehen. Darüber hinaus wurde die Schweizer ABB Formel E-Botschafterin Simona De Silvestro als Test- und Entwicklungsfahrerin für das TAG Heuer Porsche Formel E Team verpflichtet.

Die ABB Formel E mit ihrer zunehmenden globalen Reichweite ist die ideale Plattform, um innovative Technologien zu präsentieren, die der Schlüssel zum Erfolg dieser nachhaltigen Motorsportserie sind. Bei der inzwischen sechsten Saison der ABB FIA Formel E Meisterschaft gehen 24 erstklassige Fahrer mit der zweiten Rennwagengeneration für zehn internationale Automobilhersteller an den Start – in diesem Jahr erstmalig auch im südkoreanischen Seoul und im indonesischen Jakarta. ABB ist inzwischen weltweit führend im Bereich der vernetzten Gleichstrom-Schnellladestationen für Elektrofahrzeuge und hat bisher weltweit über 13.000 Gleichstrom-Schnellladestationen in 80 Ländern verkauft.

ABB

Schlagworte

Elektromobilität

Verwandte Artikel

Shougang erhöht mit den beiden neuen Linien seine Produktionskapazität für nichtkornorientes Elektroband zur Verwendung in Elektromotoren und Generatoren.
29.05.2020

Shougang bestellt Glüh- und Beschichtungslinien für Elektroband

Shougang Zhixin Qian‘an Electromagnetic Material, China, hat die SMS group mit der Lieferung von zwei Glüh- und Beschichtungslinien für Elektroband beauftragt. Die Linien...

Elektrifizierung Elektroband Elektromobilität
Mehr erfahren
Formel-E-Fahrer Maximilian Günther (re.) mit voestalpine-CEO Herbert Eibensteiner (lks.)
29.01.2020

Formel-E-Sieger legt Boxenstopp bei voestalpine ein

Knapp zwei Wochen nach seinem spektakulären Rennerfolg in Santiago, Chile, war Maximilian Günther, Formel-E-Fahrer im Team BMW i Andretti Motorsport mit österreichischen...

Automobil Elektromobilität Energie
Mehr erfahren
Die neuen Schnellladesäulen mit einer Ladeleistung von 350 kW sollen im Rahmen der zweiten Phase des Netzwerkausbaus bis Ende 2020 in 24 Ländern installiert werden.
10.01.2020

ABB stattet Ladenetzwerk von Ionity aus

ABB hat von Ionity einen Auftrag über weitere 324 Hochleistungsladesysteme für Elektrofahrzeuge erhalten. Die Schnellladesäulen mit einer Ladeleistung von 350 kW sollen i...

Elektromobilität
Mehr erfahren