Fachbeitrag Technik
Pyrometer CellaTemp® PX mit moderner IO-Link-Schnittstelle - Foto: Keller
11.02.2020

IO-Link als neuer Kommunikationsstandard in der Maschinenautomation

Bei dieser Veröffentlichung handelt es sich um eine Artikelvorschau aus unserer Fachzeitschrift STAHL + TECHNIK. Den vollständigen Artikel können Sie hier im E-Paper lesen. Im aktuellen Heft sowie im Archiv finden Sie viele weitere interessante Berichte. Schauen Sie doch dort mal vorbei.

Stahl + Technik (Artikelvorschau)
Industrie 4.0 für Maschinen- und Servicekonzepte

IO-Link als neuer Kommunikationsstandard in der Maschinenautomation

Derzeit wird das Thema Industrie 4.0 mit der Vernetzung von Produktionsanlagen und innovativen Maschinen- und Servicekonzepten in der Automatisierung umfangreich diskutiert. Industrie 4.0 ist die Verschmelzung der Informationstechnologie (IT) und der Telekommunikationstechnologie zur ITK.

Der vollständige Artikel ist erschienen in STAHL+TECHNIK 2 (2020) Nr. 1/2, S. 68 f.

Die Umsetzung einer durchgängigen Vernetzung und Kommunikation von der Ebene der Feldgeräte bis in die ERP-Software und zu Online-Monitoring-Systemen ist sowohl für die Automatisierungstechnik des Maschinen- und Anlagenbaus als auch für die Hersteller von Sensoren und Aktoren in der sich extrem schnell entwickelnden Technologie eine hohe Herausforderung, um dem Stand der Technik und den digitalen Maschinenkonzepten folgen zu können. Um die große Menge an neuen Prozessdaten der „smarten“ Sensoren überhaupt noch bewerkstelligen zu können, musste eine neue Schnittstellentechnologie mit höheren Übertragungsraten geschaffen werden.

Standardisierte I/O-Schnittstelle

So haben sich vor einigen Jahren die führenden Hersteller von Automatisierungsprodukten zu einem Konsortium zusammengeschlossen mit der Zielsetzung, eine allgemein gültige und weltweit standardisierte I/O-Schnittstellen- technologie für die Kommunikation von Sensoren und Aktoren zu entwickeln. Entstanden ist das IO-Link-Konzept zur einheitlichen, feldbusunabhängigen und herstellerübergreifenden Anbindung von Schaltgeräten und Sensoren an die Steuerungsebene mittels einer einfachen Punkt-zu-Punkt-Verbindung. Dieser Kommunikationsstandard ist in der Norm IEC 61131-9 definiert. IO-Link-Geräte schaffen Transparenz und eine durchgehende Kommunikation von der Feldgeräteebene bis hin zur obersten Automatisierungsebene, Bild 1. Als offene Schnittstelle lässt sich IO-Link in alle gängigen Feldbus- und Automatisierungssysteme wie Profibus, Profinet, Ethernet, Modbus, EtherCAT oder CAN-Bus integrieren und löst damit eines der bisher größten Probleme von busspezifischen Geräteschnittstellen.

Autor: Dipl.-Ing. Albert Book, Keller HCW GmbH, Ibbenbüren.

Gesamten Beitrag lesen  Abo abschließen

Schlagworte

AutomatisierungIndustrie 4.0Maschinentechnik

Verwandte Artikel

13.01.2022

Verpflichtung zu ambitionierten Klimazielen

Als einer der Vorreiter in der Branche und eines der wenigen Unternehmen im Stahlsektor hat sich Klöckner & Co bereits im Jahr 2020 der „Business Ambition for 1.5°C“ der...

Anarbeitung Antrieb Automatisierung Bund Carbon neutral CO2 CO2-Emissionen CO2-neutral Dekarbonisierung Digitalisierung Einsparung Emissionen Energie EU Gesellschaft Getriebe Green Steel H2 Green Steel Hybrid Industrie ING Innovation Investition Kerkhoff Klima Klimaziel Klimaziele Klöckner Klöckner & Co Kooperation Kreislaufwirtschaft Lieferung Logistik Nachhaltigkeit Paris Partnerschaft Produktion Service Stahl Stahlindustrie Stahlproduktion Strategie Transformation Transport Umwelt Unternehmen USA Vertrieb Wasserstoff Werkstoff Werkstoffe Wirtschaft
Mehr erfahren
Der Wissensdurst ist geweckt: Schüler:innen der Schule am Römerkastell entdecken im Bildungsprojekt die digitale Welt für sich.
17.12.2021

Unternehmen macht Schule

Junge Menschen für Technik, Digitalisierung und Naturwissenschaft begeistern, das ist das Ziel der Bildungspartnerschaft zwischen der Schule am Römerkastell in Dillingen...

Bund Campus CO2 CO2-neutral Deutschland Digitalisierung Dillinger EU Forschung Gesellschaft Industrie Industrie 4.0 ING Klima Kooperation Partnerschaft Produktion Saarstahl Schuler SHS SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA SHS – Stahl-Holding-Saar Stahl Stahlindustrie Stahlproduktion Technik Transformation USA Zusammenarbeit
Mehr erfahren
Brammenstranggießanlage von Primetals Technologies, errichtet am Standort Dolvi für JSW Steel in Indien
13.12.2021

Inbetriebnahme von zwei Brammenstranggießanlagen

Im Oktober 2021 hat der indische Stahlerzeuger JSW Steel Ltd. zwei Brammenstranggießanlagen im Werk Dolvi im Bundesstaat Maharashtra in Betrieb genommen.

Anlagen Automatisierung Bramme Bund EU IBU Inbetriebnahme Indien Investition JSW Steel Ltd. Ltd Ltd. Montage Primetals Produktion Prozessautomatisierung Stahl Stahlwerk Stranggießanlage Stranggießanlagen Unternehmen USA Walzwerk
Mehr erfahren
im Bild von links nach rechts: Klaus Keysberg, Martina Merz,  Oliver Burkhard
06.12.2021

Kapitalmarkttag 2021

thyssenkrupp sieht sich bei seiner Transformation hin zu einer leistungsstarken „Group of Companies“ auf einem guten Weg.

Anlagen Anlagenbau Antrieb Automatisierung Automotive Blech Corona Digitalisierung Dividende DSV Duisburg Elektrolyse Emissionen Entwicklung EU Grobblech Grobblechwerk Industrie ING Investition Lieferketten Mining Modernisierung Partnerschaft Restrukturierung Service Stahl Steuerung Strategie TEMA Thyssen thyssenkrupp Thyssenkrupp AG Transformation Unternehmen USA Verkauf Wasserstoff Wettbewerb Zahlen
Mehr erfahren
Rajah Jayendran, COO RHI Magnesita, Werksgruppenleiter Markus Pung und der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Weißenthurm Thomas  Przybylla (von links nach rechts) zünden den neuen Tunnelofen im Werk Urmitz von RHI Magnesita an
30.11.2021

Feuer frei: RHI Magnesita zündet neuen Tunnelofen im Werk Urmitz an

Am 25. November 2021 wurde im Werk Urmitz von RHI Magnesita, Weltmarktführer für Feuerfestprodukte und -lösungen, der neue Tunnelofen angefeuert.

Automatisierung Deutschland Digitalisierung Energie Energieeffizienz EU Feuerfestprodukte Inbetriebnahme Industrie ING Innovation Investition Leichtbau Modernisierung Nachhaltigkeit Optimierung Produktion RHI Magnesita Stahl Technik Temperatur Urmitz Wirtschaft
Mehr erfahren