Unternehmen
Die Kokerei Bottrop geht online und bietet allen Interessierten Einblick in die Arbeit einer Kokerei. - Foto: ArcelorMittal
29.05.2020

Kokerei Bottrop startet neue Website

Die Kokerei Bottrop, ein Standort von ArcelorMittal Bremen, geht online und bietet allen Interessierten ab sofort Einblick in die Arbeit einer Kokerei. Auf https://kokerei-bottrop.de gibt es nun - ergänzend zu den Informationen auf der Webseite von ArcelorMittal Bremen - einen eigenen Auftritt für die Kokerei.

Wie wird Koks hergestellt, wie engagiert sich das Unternehmen vor Ort? Was investiert ArcelorMittal in die Modernisierung der Anlagen, um die Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren? Wo finde ich die Messwerte zu Staubniederschlag und Emissionen von Benzo(a)pyren? Zu diesen und vielen weiteren Fragen gibt die neue Webseite Auskunft. „Die Anliegen der Anwohner in den benachbarten Stadtteilen unserer Kokerei sind uns sehr wichtig. Wir haben bereits intensiv daran gearbeitet, die Umweltauswirkungen der Kokerei weiter zu reduzieren. Die internen Abläufe sind optimiert und die Anlagen technisch aufgerüstet worden“, kommentiert Standortleiter Dr. Thomas Degen.

ArcelorMittal erfüllt nach eigenen Angaben die gesetzlichen Vorgaben sowohl bei den Emissionen (Ausstoß) als auch bei den Immissionen (Niederschlag) und ist bestrebt, diese noch weiter zu senken. Beim Grobstaub habe die Kokerei bislang schon die Grenzwerte eingehalten. „Und mit den jüngsten Investitionen sind wir zuversichtlich, ab diesem Jahr auch den Zielwert von Benzo(a)pyren wieder dauerhaft einhalten zu können“, so Degen.

ArcelorMittal Bremen

Schlagworte

EmissionenKokereiUmweltschutz

Verwandte Artikel

Die Stahlbauweise von E-Autos spart mehr Emissionen ein als die Leichtbauvariante
29.04.2020

E-Autos: Stahlbauweise effizienter als Leichtbau

Emissionen in der Elektromobilität lassen sich nicht nur durch den richtigen Strommix verringern, sondern bereits in der Fahrzeugherstellung durch eine geeignete Verwendu...

Emissionen Energieeffizienz Forschung
Mehr erfahren
Das FEhS befasst sich mit Forschung, Prüfung und Beratung zu Eisenhüttenschlacken, Baustoffen und Düngemitteln
28.04.2020

Sekundärrohstoffe als Ersatz für natürliche Ressourcen

Das FEhS – Institut für Baustoff-Forschung e.V. begrüßt die "Leitsätze einer Kreislaufwirtschaft" des Umweltbundesamts (UBA). Ein Schwerpunkt des im März 2020 veröffentli...

CO2 Nachhaltigkeit Stahlerzeugung Umweltschutz
Mehr erfahren
Saarstahl will ihren Beitrag für eine umweltfreundlichere Stahlherstellung leisten
22.04.2020

Saarstahl: Goldbewertung für Nachhaltigkeit

EcoVadis, ein international tätiger Anbieter von Nachhaltigkeitsratings, hat Saarstahl für die Aktivitäten im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR) eine Goldmedai...

CO2 Nachhaltigkeit Umweltschutz
Mehr erfahren
Montage des Winderhitzerkessels 47 bei SSAB Oxelösund
Stahl + Technik (Artikelvorschau)
07.04.2020

Reparatur von Winderhitzern für längere Lebensdauer und optimierte Leistung

Dem Heißwindsystem kommt als Anlagenkomponente eine Schlüsselfunktion für den sicheren und stabilen Betrieb im Verlauf einer langen Hochofenreise zu. Die Winderhitzer wur...

Emissionen Hochofenanlage
Mehr erfahren
STAHL + TECHNIK auf der Handeblatt Jahrestagung 2020
05.02.2020

Stahl + Technik: Medienpartner bei Handelsblatt-Stahltagung

Die Stahlmedien STAHL + TECHNIK und STEEL + TECHNOLOGY waren auch in diesem Jahr Medienpartner der Handelsblatt-Jahrestagung Zukunft Stahl, die am 4. und 5. Februar in Dü...

grüner Stahl Klimaschutz Stahlhandel Umweltschutz
Mehr erfahren