Unternehmen Trendthema
Photo: ArcelorMittal
04.08.2021

Neue DRI- und EAF-Anlagen bei ArcelorMittal Dofasco in Hamilton, Ontario

Reduktion um etwa 60% der Kohlendioxid-Emissionen bei der Stahlproduktion

ArcelorMittal plant gemeinsam mit der kanadischen Regierung eine Investition in Höhe von 1,765 Milliarden CAD$ in Dekarbonisierungstechnologien im Werk von ArcelorMittal Dofasco in Hamilton.

Die geplanten Investitionen werden die jährlichen CO2-Emissionen des ArcelorMittal-Werks in Hamilton, Ontario, innerhalb der nächsten sieben Jahre um etwa 3 Millionen Tonnen reduzieren, was etwa 60 % der Emissionen entspricht. Dies bedeutet, dass das Hüttenwerk in Hamilton von der Stahlproduktionsroute mit Hochofen und Sauerstoffkonverter auf die Produktionsroute Direktreduziertes Eisen (DRI) und Elektrolichtbogenofen (EAF) umstellen wird, die einen deutlich geringeren CO2-Fußabdruck aufweist.

ArcelorMittal wird neue Technologien einführen, die zu einer beträchtlichen Verringerung der CO2-Emissionen beitragen und weitere positive Auswirkungen auf die Umwelt haben, einschließlich der Beseitigung von Emissionen und Abfackeln bei der Koksherstellung und der Roheisenerzeugung.

Die Investition hängt von der Unterstützung durch die Regierungen von Kanada und dem Bundesstaat Ontario ab. Die kanadische Regierung hat angekündigt, dass sie 400 Millionen CAD$ in das Projekt investieren wird. ArcelorMittal befindet sich in Gesprächen mit der Regierung von Ontario über deren Unterstützung.

Kernstück des Plans ist eine Direktreduktions- (DRI-)Anlage mit einer Kapazität von 2 Mio. Tonnen und ein Elektrostahlwerk, das in der Lage ist, 2,4 Mio. Tonnen hochwertigen Stahls über die bestehenden Sekundärmetallurgie- und Stranggussanlagen zu produzieren. Die bestehende Elektrostahlproduktionsanlage und die Stranggussanlagen werden ebenfalls umgebaut, um die Produktivität, die Qualität und die Energiekapazitäten aller Anlagen in der neuen Produktionsstätte anzugleichen.

Die neue Direktreduktionsanlage und das neue Elektrostahlwerk sollen noch vor Ende 2028 in Betrieb gehen.

(Quelle: ArcelorMittal)

Schlagworte

ArcelorMittalCO2-ReduzierungDekarbonisierungInvestionenKanada

Verwandte Artikel

(v.l.n.r.) Sandrina Sieverdingbeck, Geschäftsführerin DEUMU (Deutsche Erz- und Metall-Union GmbH); Holger Kreetz, Uniper SE COO; Gunnar Groebler, Salzgitter AG CEO; Christian Stuckmann, Uniper SE VP Business Development Hydrogen
23.04.2024

Salzgitter AG und Uniper kooperieren bei grünem Wasserstoff

Die Salzgitter AG und die Uniper SE haben einen Vorvertrag über die Lieferung und Abnahme von grünem Wasserstoff unterzeichnet. Dieser soll in der von Uniper geplanten Gr...

CO2 Dekarbonisierung Deutschland Direktreduktion Elektrolyse Emissionen Energie Erdgas EU Hochofen Inbetriebnahme Industrie ING KI Klima Klimaziel Klimaziele Kooperation Lieferung Offshore Partnerschaft Produktion Produktionsprozess Reduktionsmittel Stahl Stahlindustrie Stahlproduktion Strategie Transformation Uniper Unternehmen Vereinbarung Wasserstoff Wilhelmshaven Windpark
Mehr erfahren
Bundeskanzler Olaf Scholz, Ministerpräsident von Norwegen Jonas Gahr Støre und CEO der Salzgitter AG Gunnar Groebler bei der Eröffnung des HMI
23.04.2024

Salzgitter AG launcht Grünstahlmarke SALCOS

Die Salzgitter AG möchte mit der Einführung seiner Grünstahlmarke SALCOS® seine Kunden dabei unterstützen ihre Wertschöpfungsketten nachhaltig und transparent zu dekarbon...

Automobil Bauwesen CO2 CO2-Emissionen Dekarbonisierung Direktreduktion Elektrolichtbogenofen Emissionen Energie Energiewirtschaft EU Gesellschaft Industrie ING Klima Lichtbogenofen Messe Nachhaltigkeit Schrott Stahl Transformation Umwelt Unternehmen Wirtschaft WV WV Stahl Zertifikat
Mehr erfahren
22.04.2024

GMH begrüßt Einführung des Low Emission Steel Standard

Die einheitliche Klassifizierung der Klimawirkung des in verschiedenen Verfahren produzierten Stahls in Deutschland ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu grünen Leitmä...

BMW Bund CO2 CO2-Emissionen Dekarbonisierung Deutschland Emissionen EU Gesellschaft Hochofen Industrie ING KI Klima Klimaschutz Klimaziel Klimaziele Messe Messung Politik Produktion Schrott Stahl Stahlherstellung Stahlproduktion Strategie Transformation Transformationsprozess Unternehmen USA Wasserstoff Wasserstoffbasiert Wirtschaft Zusammenarbeit
Mehr erfahren
Vertreter der Stahlbranche und Politik bei der Einführung von LESS
22.04.2024

WV Stahl und BMWK führen Low Emission Steel Standards ein

Die Wirtschaftsvereinigung Stahl und das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) haben mit der Einführung des Low Emission Steel Standards (LESS) einen Gr...

BMW Bund CO2 Dekarbonisierung Deutschland Energie Entwicklung Ergebnis EU Finanzierung Hochofen Industrie ING Investition KI Klima Klimaschutz Klimaziel Klimaziele Ministerium für Wirtschaft Politik Produktion Schrott Stahl Stahlindustrie Stahlproduktion Transformation Unternehmen USA Wasserstoff Wasserstoffbasiert Wirtschaft Zusammenarbeit
Mehr erfahren
19.04.2024

PPA-Markt in Deutschland: Vervierfachung des Marktvolumens

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) stellt ihre „PPA-Marktanalyse Deutschland 2023“ vor. Die Marktanalyse betont die wachsende Bedeutung von PPAs für nachhaltige Geschäft...

Dekarbonisierung Deutschland Elektrolyse Elektrolyseur Energie Energiewende Entwicklung EU Getriebe Handel IHK Industrie ING Klima Klimaschutz Offshore Politik Produktion Spanien Umwelt Unternehmen Wasserstoff Wasserstoffbasiert Wettbewerb Wirtschaft Zahlen
Mehr erfahren