Technik
Die neue Stahlsorte X80 von Vallourec soll "sauren" Bedingungen standhalten können - Foto: Zachary Theodore/Unsplash
27.04.2020

Vallourec entwickelt Stahlsorte für saure Bedingungen

Innovative Rohrlösungen für anspruchsvolle Projekte auf dem Öl- und Gasmarkt

Vallourec hat seine Spezialisten aus Frankreich, Deutschland und Brasilien damit beauftragt, die hochfeste und korrosionsbeständige Stahlsorte X80 für den Einsatz in tiefem, saurem Wasser zu entwickeln.

In den letzten Jahren hat sich das Unternehmen verstärkt auf den Einsatzbereich in extrem tiefem Wasser und Effizienzsteigerung konzentriert. Dies hat Öl- und Gasunternehmen dazu veranlasst, kostengünstige neue Lösungen zu fordern, die "sauren" Bedingungen standhalten können, d.h. in Umgebungen, in denen Schwefelwasserstoff zum Versagen der Pipeline führen kann.

Ein hochtechnisches Produkt, das Fachkenntnisse erfordert

Für das Projekt wurden in den vergangenen zwei Jahren Fachleute aus den Vallourec-Forschungszentren und Industrialisierungsteams in Frankreich, Deutschland und Brasilien sowie Schweißingenieure von Serimax, der Tochtergesellschaft von Vallourec für Schweißlösungen, herangezogen. Alle Länder waren an der Produktentwicklung beteiligt, während die industriellen Prototypen in Brasilien hergestellt wurden. Eine große Herausforderung bei der Entwicklung war, hohe mechanische Eigenschaften bei gleichzeitiger Erhaltung der Sulfid-Spannungsrissbeständigkeit zu erzielen. Hinzu kam das Problem, dass beim Aufwerten der Güten chemische Elemente hinzugefügt werden, die sich nachteilig auf die Schweißbarkeit auswirken. Je nach Rohrverlegemethode sind zudem unterschiedliche Schweißlösungen erforderlich.

Vielversprechende Ergebnisse

Obwohl noch zusätzliche industrielle Versuche notwendig sind, bevor X80 auf den Markt gebracht werden kann, gab es nach eigener Aussage von Vallourec bereits positive Rückmeldungen von EPCI‘s (Engineering, Procurement, Construction and Installation, eine übliche Form der Vertragsgestaltung im Offshorebereich) und Betreibern, die auf ersten technischen Ergebnissen basieren.

Vallourec

Schlagworte

StahlerzeugungStahlforschung

Verwandte Artikel

Im Stahlwerk Dilovası des türkischen Stahlerzeugers Çolakoğlu Metalurji A.S.  modernisierte Primetals Technologies eine bestehende VD-Anlage (Vakuumentgasung), um sie zu einer VOD-Anlage (Vakuum-Sauerstoff-Entkohlung) aufzurüsten.
01.03.2021

Türkischer Stahlerzeuger Çolakoğlu erteilt Endabnahme für VOD-Anlage

Çolakoğlu Metalurji A.S. Primetals Stahlerzeugung Türkei VOD-Anlage
Mehr erfahren
Stahl ist weltweit in kürzester Zeit zum knappen Gut geworden
21.12.2020

Stahlverarbeiter beklagen Knappheit bei Flachstahl und Langprodukten

Nicht nur die Beschaffung von Zusatzmengen ist extrem herausfordernd. Auch bei schon geschlossenen Rahmenverträgen kommt es zu Verzögerungen und Minderzuteilungen mit ent...

Flachstahl Langprodukte Stahlerzeugung Stahlhandel
Mehr erfahren
Der Hochofen 5 ROGESA bei Nacht
10.06.2020

Stahlindustrie im Saarland systemrelevant

Die heimische Stahlindustrie ist hochgradig systemrelevant und ein wichtiges Standbein für den Wohlstand des Saarlandes und die industriellen Lieferketten. Das belegt die...

Stahlerzeugung Unternehmen
Mehr erfahren
Von Primetals Technologies modernisierter LD-(BOF-)Konverter im Stahlwerk der Chelyabinsk Metallurgical Plant (ChMK), Teil der Mechel-Gruppe in Tscheljabinsk, Russland
09.06.2020

Modernisierter LD-(BOF-)Konverter bei Mechel

Im Mai erteilte die Mechel-Gruppe die Endabnahmebescheinigung für einen von Primetals Technologies modernisierten LD-(BOF-)Konverter im Stahlwerk der Chelyabinsk Metallur...

Konverter Modernisierung Stahlerzeugung
Mehr erfahren
Zur CO2-Reduzierung wird erstmalig auf die Verwendung von Wasserstoff als Hauptbestandteil des Koksgases gesetzt
02.06.2020

Positive Klimabilanz bei SHS – Stahl-Holding-Saar

Das Energieeffizienz Netzwerk ESTA (Energieeffizienz mit Stahl) zieht nach einer Laufzeit von drei Jahren eine positive Bilanz: Saarstahl, Dillinger und die verbundenen U...

CO2 Klimaschutz Stahlerzeugung
Mehr erfahren