Unternehmen News
Die neue Automatisierung soll die Betriebssicherheit, Anlagenverfügbarkeit und Personensicherheit der Kontiglühe 1 verbessern. - Photo: voestalpine
18.11.2020

voestalpine bestellt Modernisierung der Automation für Kontiglühe 1 bei Primetals Technologies

Die Steel Division des internationalen Stahl- und Technologiekonzerns voestalpine hat im September 2020 Primetals Technologies den Auftrag zur Modernisierung der Basisautomationssysteme der Kontiglühe 1 (KGL1) im Werk Linz in Österreich, erteilt. Die Ablöse der bestehenden in die Jahre
gekommenen Systeme soll die Betriebssicherheit und Verfügbarkeit der Glühanlage erhöhen sowie die Personensicherheit verbessern. Modernisiert werden sämtliche Bewegungssteuerungen, und das Sicherheitskonzept der KGL1 wird umgesetzt. Die Projektabwicklung ist besonders herausfordernd, da
nur in etwa halbjährlich stattfindenden Anlagenstillständen von lediglich zehn bis zwölf Tagen gearbeitet werden kann.

Der von voestalpine Stahl GmbH im September 2020 an Primetals Technologies vergebene Auftrag zur Modernisierung der Basisautomationssysteme umfasst den Ersatz der Bewegungssteuerungen. Die Einund Auskopplung der Signale wird künftig über dezentrale Peripheriestationen erfolgen, die über
Feldbus ins System eingekoppelt sind. Die bestehende Sensorik und Aktorik wird wieder in die neu gelieferten Schaltschränke eingebunden. Auch einige Vor-Ort-Steuerpulte werden erneuert und die zentralen Peripheriebaugruppen des Automatisierungssystems gegen neue, dezentrale Hardware getauscht. Das Ziel der Modernisierung ist die Erhöhung der Betriebssicherheit und der Anlagenverfügbarkeit sowie die Erhöhung der Personensicherheit gemäß Maschinensicherheitsverordnung.

Im Auftrag enthalten sind auch notwendige Anpassungen des Visualisierungssystems, die Modernisierung sämtlicher Motorspeisungen für die Festdrehzahlantriebe und Versorgungsabgänge (MCCs), sowie die Umsetzung eines neuen Sicherheitskonzepts für die gesamte Anlage, die Lieferung der Türzuhaltungen und Freigabekonsolen und die Implementierung der Safety-Funktionen in die bestehende Sicherheits-SPS. Der Leistungsumfang umfasst das Hardware- und das Software- Engineering, die technische Dokumentation, die Fertigung der Schränke für Automatisierung und MCC (Motor Control Center), Demontage und Montage, Inbetriebsetzung, Rufbereitschaft, Leistungs- und Verfügbarkeitstest.

Eine besondere Herausforderung besteht in der schrittweisen Modernisierung in nur etwa halbjährlich stattfindenden lediglich zehn bis zwölf Tage andauernden Anlagenstillständen.

Bereits 2018 hatte Primetals Technologies von voestalpine Stahl GmbH den Auftrag erhalten, sämtliche drehzahlgeregelte Antriebe mit moderner Antriebstechnik auszustatten sowie die Automatisierungssysteme (Software und Hardware) für die Vorreinigung und den Glühofen abzulösen und auf einen
zeitgemäßen Stand der Technik zu portieren. Zum Auftragsumfang gehörte auch die Implementierung einer Sicherheits-SPS auf dem neuesten Stand der Technik und einige technologische Erweiterungen und Verbesserungen im Ofenbereich. Im Rahmen des nun erteilten Folgeauftrags werden die verbleibenden Basisautomationssysteme modernisiert und das Sicherheitskonzept umgesetzt. Für das neue Projekt können auch Erfahrungswerte aus der langjährigen Zusammenarbeit von voestalpine Stahl GmbH und Primetals Technologies genutzt werden.

Die voestalpine Stahl GmbH ist die Leitgesellschaft der Steel Division, der größten der vier voestalpine-Divisionen. Die voestalpine Stahl GmbH ist einer der führenden Stahlproduzenten Europas und liefert hochwertige warm- und kaltgewalzte sowie elektrolytisch verzinkte, feuerverzinkte und organisch
beschichtete Stahlbänder und Elektrobänder für die Automobil-, Elektro-, Hausgeräte- und verarbeitende Industrie. Die voestalpine Stahl GmbH betreibt in Linz, Österreich, ein voll integriertes Hüttenwerk mit sämtlichen Prozessstufen an einem Standort: Kokerei, Hochofen, Stahlwerk, Warm- und Kaltwalzwerk
sowie Verzinkung und Bandbeschichtung. Die Kontiglühe 1 (KGL1) im Werk Linz dient zur Herstellung von geglühtem Stahlband mit höchsten Qualitäts- und Werkstoffanforderungen.

(Quelle: Primetals Technologies, Limited)

 

Schlagworte

HüttenwerkModernisierungPrimetalsVoestalpineVoestalpine Stahl GmbH

Verwandte Artikel

14.10.2021

Dienstleister für Rohrbearbeitung investiert in den Maschinenpark

Hoberg & Driesch Processing investiert weiter in seinen Maschinenpark am Standort Wesseling.

Anarbeitung Automobil Biegen EU Hoberg & Driesch Industrie ING Investition Lieferung Modernisierung Rohrbearbeitung Rohre Service Stahl Stahlrohre Strahlen Strategie Umformung Unternehmen Wirtschaft
Mehr erfahren
07.10.2021

Spatenstich für Millionenprojekt der voestalpine in Linz

Die voestalpine investiert 188 Millionen Euro in die Errichtung einer neuen integrierten Beize im Kaltwalzwerk 3 („BETA 3“) am Standort Linz.

ABB Automobil Bauindustrie Bund Digitalisierung Elektroband EU Industrie ING Innovation Investition Kaltwalzen Kaltwalzwerk Logistik Nachhaltigkeit Produktion Schwefel Stahl Transport Umwelt Voestalpine Voestalpine AG Walzen Walzwerk Warmband Warmwalzen
Mehr erfahren
01.10.2021

Primetals Technologies und thyssenkrupp arbeiten gemeinsam an innovativer Hochofentechnologie

Primetals Technologies und thyssenkrupp haben eine exklusive, weltweit gültige Kooperationsvereinbarung mit der Absicht unterzeichnet.

Anlagen Anlagenbau CO2 CO2-neutral Duisburg Einsparung Energie Entwicklung Ergebnis EU Hochofen ING Klima Koks Kooperation Optimierung Patent Primetals Produktion Reduktionsmittel Service SIP Stahl Thyssen thyssenkrupp Thyssenkrupp AT.PRO tec GmbH Thyssenkrupp Materials Services Thyssenkrupp Steel Europe Unternehmen USA Vereinbarung Verlag Wirtschaft
Mehr erfahren
28.09.2021

Mehrheit an der Kern Industrie Automation GmbH & Co KG erworben

AIC ist ein globaler Systemintegrator, der fortschrittliche und maßgeschneiderte Automatisierungs- und Roboterlösungen für die Stahlindustrie anbietet.

Anlagen Automation Automatisierung Automazioni Industriali Capitanio s.r.l. China Entwicklung EU Flachprodukte Gesellschaft Getriebe Industrie ING Italien Messe Modernisierung Produktion Produktionsprozess Service Stahl Stahlindustrie Steuerung Unternehmen USA Vereinbarung Walzwerk Wettbewerb Zusammenarbeit
Mehr erfahren
23.09.2021

Modernisierung eines Aufwärmofens beim Elektrostahlwerk OEMK in Stary Oskol, Russland beauftragt

Tenova Italimpianti hat kürzlich vom russischen Bergbau- und Stahlkonzern Metalloinvest einen Auftrag für den Umbau des Aufwärmofens Nr. 2 im Walzwerk Nr. 2 beim Stahlwer...

Anlagen Bergbau Brenner Elektrostahlwerk Emissionen EU Inbetriebnahme ING Innovation Langprodukte Modernisierung Optimierung Russland Service Stahl Stahlwerk Steuerung Tenova Unternehmen Walzwerk
Mehr erfahren