Wirtschaft
Die weltweite Rohstahlproduktion lag im Februar 2020 bei 143,3 Mio. t - Foto: fanjianhua/freepik
26.03.2020

Aktuelle Statistiken zur Stahlproduktion im Februar 2020

Die Rohstahlproduktion der 64 Länder, die an worldsteel Bericht erstatten, lag im Februar 2020 bei 143,3 Mio. t, ein Anstieg von 2,8 % im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Rohstahlproduktion Februar 2020 im Vergleich zum Vorjahresmonat:

  • China: 74,8 Mio. t, +5,0 %
  • Indien: 9,6 Mio. t, +1,5 %
  • Japan: 7,9 Mio. t, +2,2 %
  • Italien: 2,0 Mio. t, +0,1 %
  • Frankreich: 1,2 Mio. t, -1,3 %
  • USA: 7,2 Mio. t, +3,0 %
  • Brasilien: 2,7 Mio. t, -1,3 %
  • Türkei: 2,9 Mio. t, +8,2 %
  • Ukraine: 1,7 Mio. t, +1,2 %

worldsteel

Weltweite Rohstahlproduktion im Februar 2020 - Grafik: worldsteel

Das International Stainless Steel Forum hat Zahlen für das Gesamtjahr 2019 veröffentlicht. Danach ist die weltweite Produktion von Edelstahl im Vergleich zum Vorjahr um 2,9 % auf 52,2 Mio. t gestiegen.

Edelstahlproduktion 2019 im Vergleich zu 2018:

  • Europa: 6,8 Mio. t, -7,9 %
  • USA: 2,5 Mio. t, -7,6 %
  • China: 29,4 Mio. t, 10,1 %
  • Asien ohne China und Südkorea: 7,8 Mio. t, -3,7 %
  • Andere: 5,5 Mio. t, -2 %

International Stainless Steel Forum

Weltweite Produktion von Edelstahl 2019 im Vergleich zum Vorjahr - Grafik: ISSF

Schlagworte

StahlerzeugungStatistik

Verwandte Artikel

22.09.2021

voestalpine erhöht im laufenden Geschäftsjahr ihr Forschungsbudget auf 185 Mio. Euro

Der Schwerpunkt der Forschungstätigkeit liegt dabei mehr und mehr auf digitalen und zugleich ressourcenschonenden Produkten und Prozessen.

Automobil CO2 CO2-Emissionen Dekarbonisierung Donawitz DSV Emissionen Entwicklung Essen EU Forschung Geschäftsjahr Gesellschaft Industrie ING Innovation Investition Klima Kran Leichtbau Messe Nachhaltigkeit Patent Produktentwicklung Produktion Schienen Sensoren Sensorik Stahl Stahlerzeugung Stahlproduktion Technik Unternehmen Voestalpine AG Wasserstoff Werkstoff Werkstoff Stahl Wettbewerb Wirtschaft
Mehr erfahren
Dr. Uwe Braun
08.09.2021

Grüner Stahl aus Hamburg

Bei einem Besuch des Stahlwerks von ArcelorMittal in Hamburg sagte Bundesumweltministerin Svenja Schulze am 7. September 2021 die Unterstützung der Bundesregierung für de...

ArcelorMittal Bremen Bund CO2 CO2-Emissionen Dekarbonisierung Deutschland DRI-Anlage Eisenschwamm Elektrolyse Emissionen EU Gesellschaft Industrie ING Innovation Investition Klima Klimaschutz Klimaziel Klimaziele Kohlenstofffrei Politik Produktion Stahl Stahlerzeugung Stahlindustrie Stahlproduktion Stahlwerk Steel4Future Strategie Transformation Umwelt Unternehmen Wasserstoff Wasserstoffbasiert Wirtschaft
Mehr erfahren
02.09.2021

SSAB liefert fossilfreien Stahl an Mercedes-Benz

SSAB wird fossilfreien Stahl an die Mercedes-Benz AG liefern, die diesen für Prototypenteile ihrer Fahrzeuge verwenden will.

2016 Blech Emissionen EU Fossilfreien Stahl Hybrit ING Koks Lichtbogenofen LKAB Mercedes-Benz Partnerschaft Produktion Schweden SSAB Stahl Stahlblech Stahlerzeugung USA Vattenfall Wasserstoff Zusammenarbeit
Mehr erfahren
Die patentierte InterCoat®ChemGuard-Beschichung kommt mit weniger Zinkauflage aus und reduziert den CO2-Fußabdruck
23.07.2021

Chemcoaters lizenziert nachhaltiges Verzinkungsverfahren InterCoat ChemGuard

Chemcoaters LLC, ein Lohnbeschichtungsunternehmen in den USA, hat eine internationale Initiative angekündigt, um eine exklusive Dreijahreslizenz für einzelne Unternehmen...

CO2 CO2-Emissionen Emissionen Ergebnis EU Industrie ING Investition Kostenreduzierung Patent Produktion Stahl Stahlerzeugung Stahlindustrie Unternehmen USA
Mehr erfahren
Stahlträger versandfertig gestapelt bei Nucor Steel Berkley, USA
16.07.2021

Nucor gibt Klimaziel für 2030 bekannt

Der US-amerikanische Stahlkonzern Nucor will die THG-Emissionen seiner Stahlwerke bis 2030 auf 77 % weniger als den heutigen weltweiten Durchschnitt senken

Bund CO2 Emissionen Energie Energieeffizienz Essen EU Klima Klimaziel Messe Paris Rohstoffe Schrott Stahl Stahlerzeugung Stahlunternehmen Stahlwerk Strategie Unternehmen USA
Mehr erfahren