Unternehmen Foto der Woche
Zug und Eisenbahn der ArcelorMittal Infrastructure Canada G.P. - Foto © CNW Group/ArcelorMittal Exploitation minière Canada s.e.n.c.
18.12.2020

Die Eisenerz-Eisenbahnstrecke von ArcelorMittal in Kanada

Im Dezember 2020 feiert ArcelorMittal Infrastructure Canada den 60. Jahrestag seiner Eisenbahn, die die Mont-Wright-Mine mit dem Seehafen in Port-Cartier verbindet. Diese Eisenbahn wurde am 10. Dezember 1960 eingeweiht und stellte damals einen wesentlichen Zugangsweg für die Entwicklung von Nord-Québec dar. Auch heute noch ist sie für die wirtschaftliche Vitalität der Region North Shore von Québec von entscheidender Bedeutung. Sechzig Jahre nach ihrer Einweihung ist die Eisenbahn von ArcelorMittal nach wie vor eine strategische Verbindung, die den Transport von jährlich mehr als 25 Millionen Tonnen Eisenerz zu den internationalen Märkten ermöglicht.  

"Unsere Eisenbahn ist das Herzstück der reichen Geschichte unseres Unternehmens in Québec. Sie ist ein integraler Bestandteil des Erbes der Provinz und wir sind stolz darauf, wie weit wir in den letzten 60 Jahren gekommen sind. Ich begrüße das Fachwissen unserer Mitarbeiter, die auf sichere und kompetente Weise den Betrieb, die Instandhaltung und die kontinuierliche Weiterentwicklung der Bahn sicherstellen", erklärte Mapi Mobwano, Vorsitzender des Managementkomitees von ArcelorMittal Infrastructure Canada.  

Das Team von ArcelorMittal Infrastructure Canada, das den Betrieb der Anlage sowie den Betrieb des Seehafens Port-Cartier sicherstellt, umfasst über 600 spezialisierte Mitarbeiter. Der Transport von täglich 75.000 Tonnen Eisenerz auf einer einzigen Bahnstrecke ist immer wieder eine große Herausforderung. "Die technologischen Fortschritte, die wir kontinuierlich integrieren, machen sie zu einer Anlage von Weltklasse, auf die wir alle stolz sein können", fügte Michael LaBrie, General Manager, ArcelorMittal Infrastructure Canada, hinzu.  Die 420 km lange ArcelorMittal-Bahn ist eine wahre Meisterleistung der Technik und Konstruktion. Die Hälfte der Strecke sind Kurven, außerdem 20 Brücken, 5 Tunnel und 19 Anschlussgleise. Heutzutage besteht ein Zug aus 210 Waggons und ist mehr als zwei Kilometer lang, was den Einsatz von drei Lokomotiven erfordert.  

ArcelorMittal ist nicht nur der größte Stahlproduzent der Welt sondern auch einer der fünf größten Produzenten von Eisenerzprodukten weltweit. ArcelorMittal Infrastructure Canada G.P. ("AMIC") und ArcelorMittal Mining Canada G.P. ("AMMC") sind zwei komplementäre Unternehmen, die an der Nordküste von Québec tätig sind. AMIC stellt den Transport von Eisenerz-Konzentrat zwischen Mont-Wright und Port-Cartier sicher und betreibt einen Seehafen in Port-Cartier, um die Produkte von AMMC in vier Kontinente zu transportieren und zu verschiffen. AMMC produziert Eisenerzkonzentrat und -pellets für die Stahlherstellung. Die beiden Unternehmen beschäftigen etwa 2.500 Mitarbeiter, was ArcelorMittal zum größten Arbeitgeber in der North Shore Region macht.

Schlagworte

ArcelorMittalEisenerzeKanadaSchienen

Verwandte Artikel

Vertreter von POSCO (in blau) und Primetals Technologies, von links nach rechts: Jaehoon Park, Leiter der Electric Melting & Steelmaking Research Group, Jinchan Bae, Leiter der Iron and Steelmaking Production Technology Group, Dr. Myung Gyun Shin, Leiter der Hydrogen Ironmaking Research Group, Dr. Kisoo Kim, Leiter des Low Carbon Process R&D Center, Dr. Friedemann Plaul, Leiter der Eisen- und Stahlerzeugung, Aashish Gupta, Executive Vice President, und Sukju Lee, CEO von Primetals Technologies South Korea.
01.09.2022

Absichtserklärung zur Entwicklung neuer Demonstrationsanlage für grünen Stahl unterzeichnet

Am 26. Juli unterzeichneten Primetals Technologies und der führende südkoreanische Stahlhersteller POSCO eine Absichtserklärung zur Entwicklung einer Demonstrationsanlage...

Anlagen Eisenerze Entwicklung EU Forschung Gupta Inbetriebnahme Posco Primetals Produktion Roheisen Roheisenerzeugung Roheisenproduktion Rohstoffe Stahl Technik Umwelt USA Wasserstoff Wasserstoffbasiert Zusammenarbeit
Mehr erfahren
Computergrafik der künftigen DRI- und REF-Anlagen
30.08.2022

65 Millionen Euro in die nächste Phase der Wasserstoffroute investiert

Tata Steel Nederland hat Verträge mit drei Unternehmen - McDermott, Danieli und Hatch - für die weiteren technischen Vorbereitungen der Wasserstoffroute in IJmuiden in de...

Anlagen Ausbildung Bund CO2 CO2-Emissionen CO2-neutral Danieli DRI-Anlage Eisenerze Emissionen Energie Entwicklung Erdgas EU IJmuiden ING Instandhaltung Kooperation Logistik Nachhaltigkeit Niederlande Produktion Projektmanagement Recycling Roheisen Schmelze Schmelzen Schrott Schulung Stahl Stahlerzeugung Stahlherstellung Stahlwerk Tata Steel Temperatur Umwelt Unternehmen USA Veranstaltung Vereinbarung Wasserstoff Wasserstoffbasiert Zusammenarbeit
Mehr erfahren
Von links nach rechts: Jürgen Alex, Executive Board Member Tool Steel Division, Jens Spahn, stellv. Bundesvorsitzender der CDU, Frank Koch, CEO Swiss Steel Holding AG
26.08.2022

Jens Spahn trifft Swiss Steel Group CEO Frank Koch

Jens Spahn, stellv. Vorsitzender der CDU und Mitglied des Wirtschaftsausschusses besucht in Witten die Swiss Steel Group/ Deutsche Edelstahlwerke und informiert sich über...

Bund CO2 Dekarbonisierung Deutsche Edelstahlwerke Deutschland Edelstahl Emissionen Energie Entwicklung Erdgas EU Forschung Frank Koch Frankreich Green Steel Hochofen Industrie ING Investition Kanada Politik Recycling Schrott Stahl Stahlherstellung Stahlindustrie Stahlwerk Swiss Steel Group Umwelt Unternehmen USA Wirtschaft
Mehr erfahren
12.08.2022

Erstes Stahlmuster für Hyperloop-Teststrecke in den Niederlanden geliefert

Tata Steel hat ein erstes Stahlmuster für die Röhren der Teststrecke des European Hyperloop Centre im niederländischen Groningen geliefert.

CO2 Deutschland Energie Entwicklung EU Handel Hyperloop ING LED Niederlande Rohre Schienen Stahl Stahlrohre Tata Steel Transport Umwelt Unternehmen USA
Mehr erfahren
11.08.2022

Strategischer Erwerb für Colas Rail in Deutschland

Am 9. August 2022 unterschrieb Colas Rail einen Kaufvertrag über den Erwerb der Hasselmann-Gruppe in Thüringen, die auf den Bau von Gleisen und Eisenbahninfrastrukturen s...

Deutschland Entwicklung Essen EU Gesellschaft ING Investition Logistik Modernisierung Sachsen Schienen Strategie Unternehmen Wirtschaft
Mehr erfahren