Unternehmen News
Photo: pixabay
03.03.2021

thyssenkrupp geht mit spezialisiertem Karosseriebauer an den Start

thyssenkrupp hat den Geschäftsbereich für den Karosseriebau neu am Markt aufgestellt. Mit dem neuen Namen thyssenkrupp Automotive Body Solutions liefert der Bereich wie bisher spezialisierte Karosseriemontagelösungen und Karosserieleichtbauteile in Serienproduktion.

Hervorgegangen ist die neue Einheit aus der Teilung der Business Unit System Engineering. Unter diesem Dach wurden bisher diverse Geschäfte im automobilen Anlagenbau bei thyssenkrupp zusammengefasst.

Falk Nüßle, CEO von thyssenkrupp Automotive Body Solutions: „Als ein eigenständiger Karosseriebauer können wir unternehmerischer und schneller am Markt agieren. Dabei kombinieren wir unsere Kompetenzen im klassischen Anlagenbau mit denen aus der Serienfertigung von Karosseriebauteilen. So können wir unseren Kunden maßgeschneiderte und erprobte Lösungen aus einer Hand für den gesamten Karosseriebau anbieten.“

Das Unternehmen positioniert sich als der Ansprechpartner rund um die Karossierie. Die Kompetenzen reichen von der Entwicklung über den Prototypen-, Werkzeug- und Anlagenbau bis hin zur eigenen Serienfertigung von Karosseriebauteilen. In den vergangenen Monaten wurden die Organisation und Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette integriert. In der neuen Aufstellung verfügt das Unternehmen über fünf Entwicklungs- und Produktionsstandorte in Deutschland und weitere sechs im Ausland.

In Lockweiler (Saarland) und Burghaun (Hessen) werden Montageanlagen für den Werkzeug-, Prototypen und Karosseriebau entwickelt und produziert. An den Standorten Heilbronn, Mühlacker und Weinsberg (Baden-Württemberg) werden Karosserieleichtbaulösungen für Fahrzeuge entwickelt und in Serie gefertigt. Insgesamt sind bei thyssenkrupp Automotive Body Solutions weltweit derzeit 2.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt – rund 2.000 davon in Deutschland.

„Das letzte Geschäftsjahr war für uns geprägt von Restrukturierung und der Neuorganisation des Geschäfts. Damit haben wir unsere Wettbewerbsfähigkeit verbessert und an Flexibilität im Projektgeschäft gewonnen. Jetzt blicken wir zuversichtlich nach vorne. Unsere Auftragsbücher sind gut gefüllt. Dabei profitieren wir auch vom Trend der Elektromobilität und haben in den letzten Monaten einige vielversprechende Projekte für EFahrzeuge gewinnen können“, erklärt Nüßle.

Zum aktuellen Kundenportfolio des Unternehmens gehören unter anderem Autohersteller wie Mercedes-AMG, BMW, Porsche, Audi, Lamborghini, Jaguar Land Rover, Bentley, Aston Martin und Tesla. Die neuformierte Geschäftseinheit Automotive Body Solutions ist Teil von thyssenkrupp Automotive Technology, dem automobilen Zuliefer- und Service-Segment in der thyssenkrupp Gruppe. Im letzten Geschäftsjahr erwirtschaftete dieses Segment einen Umsatz in Höhe von 4,1 Milliarden Euro.

(Quelle: thyssenkrupp AG)

Schlagworte

AutomobilthyssenkruppThyssenkrupp Automotive Body Solutions

Verwandte Artikel

Gießbühne des Hochofens Schwelgern 1
27.05.2021

thyssenkrupp Steel modernisiert Hochofen „Schwelgern 1“

Im Sommer wird thyssenkrupp Steel einen der Duisburger Hochöfen modernisieren.

Hochofen Modernisierung thyssenkrupp Thyssenkrupp Steel Europe
Mehr erfahren
Dr. Arnd Köfler, CTO von thyssenkrupp Steel, und Bernd Fleschenberg, COO von TSR Recycling, bei der Unterzeichnung der Absichtserklärung.
21.05.2021

Senkung der CO2-Emissionen durch Kreislaufwirtschaft

Zur Stärkung der Kreislaufwirtschaft kooperieren das Recyclingunternehmen TSR und der Stahlhersteller thyssenkrupp Steel. Die Grundlage ist ein innovatives Produktionsver...

Altschrott Recycling thyssenkrupp TSR Recycling GmbH & Co. KG
Mehr erfahren
thyssenkrupp wird die Gießwalzanlage durch zwei separate Anlagen ersetzen
08.03.2021

thyssenkrupp Steel vergibt Auftragspaket für die Modernisierungen in Duisburg und Bochum

Primetals Technologies erhält von thyssenkrupp den Zuschlag für den Großteil der bevorstehenden Um- und Neubau von Kernaggregaten an den Standorten Duisburg und Bochum

Bochum Duisburg Kaltwalzen Kernaggregate Modernisierung Primetals Stranggießen thyssenkrupp Warmbandstraße
Mehr erfahren
Optimiert die Lagerlogistik und erhöht die Produktivität im Verarbeitungsprozess: Dank eines von thyssenkrupp Hohenlimburg selbst entwickelten mathematischen Modells, „weiß“ jedes einzelne Coil, wann es die optimale Temperatur erreicht hat und zum nächsten Verarbeitungsschritt transportiert werden kann.
25.02.2021

thyssenkrupp digitalisiert in Hohenlimburg Abkühlung der Stahlcoils

Schnellere Durchlaufzeiten, noch stärkere Kundenausrichtung: Das thyssenkrupp Werk in Hohenlimburg hat sein Duschlager für Warmband digitalisiert – und hat damit weltweit...

Digitalisierung Hohenlimburg thyssenkrupp Warmband
Mehr erfahren
18.02.2021

thyssenkrupp Materials Services launcht e-Commerce-Plattform im Vereinigten Königreich

Um die sich verändernden Kundenbedürfnisse besser zu bedienen, hat thyssenkrupp Materials Services sein Online-Angebot im Vereinigten Königreich weiter ausgebaut:.

E-Commerce Großbritannien Platform Stahlhandel thyssenkrupp Thyssenkrupp Materails Services
Mehr erfahren