Unternehmen News
In einem Raum unmittelbar neben dem Hochofen wird die Sauerstoffversorgung der SIP-Anlage reguliert - Photo: thyssenkrupp
13.11.2020

thyssenkrupp nimmt innovative SIP-Hochofentechnologie in Betrieb

thyssenkrupp hat in Duisburg den Hochofen „Schwelgern 1“ mit einer neuen Technologie ausgestattet: Das sogenannte SIP-Verfahren („Sequenz-Impuls-Prozess mit induzierten Stoßwellen“) leistet einen Beitrag zur Steigerung der Effizienz im Ofen – sowohl im eigenen
Unternehmen als auch weltweit durch die Vermarktung der Technologie.

Dabei handelt es sich um ein innovatives Sauerstoffinjektionsverfahren, das speziell auf den Hochofenprozess zugeschnitten ist. Federführend bei der Entwicklung der Technologie, die weltweit einzigartig ist, waren thyssenkrupp AT.PRO tec GmbH, ein Unternehmen von thyssenkrupp Materials Services, und thyssenkrupp Steel Europe.

Das SIP-Verfahren, das jetzt am Duisburger Hochofen „Schwelgern 1“ zum Einsatz kommt, ist auf eine „Tiefenwirkung“ des Sauerstoffs ausgelegt. Zur technischen Umsetzung wird in jede der 40 Blasformen des Hochofens 1 eine zusätzliche Lanze eingesetzt, durch die der
Sauerstoff injiziert wird. Zudem wird jede der 40 Lanzen von einer eigenen Injektionseinheit, der sogenannten SIP-Box, versorgt. Mit Impulsen wird in der Folge zusätzlicher Sauerstoff in den Ofen gebracht, der tiefer im Ofen reagiert. So werden die Gas- und Flüssigkeitsströme des Hochofens verbessert und die Effizienz gesteigert.

„Das SIP-Verfahren ist eine Eigenentwicklung und unser Ofen der erste weltweit, an dem wir in den Betrieb gehen. Die kohlenstoffbasierte Metallurgie der Hochofenroute wird perspektivisch den wasserstoffbasierten Technologien weichen. Innovationen wie das SIPVerfahren ermöglichen dabei notwendige Effizienzsteigerungen und CO2-Einsparungen in der bestehenden Infrastruktur, bis der Technologiewandel vollständig vollzogen ist“, erklärt Dr. Rainer Klock, Manager Ofenmetallurgie des Hochofenbetriebes Schwelgern von
thyssenkrupp Steel Europe.

thyssenkrupp erwartet, Kosten und auch CO2-Emissionen reduzieren zu können.

„Wir sparen durch den optimierten Verbrauch der Reduktionsmittel Koks und Einblaskohle voraussichtlich allein bei Schwelgern 1 Kosten in Millionenhöhe – und das ist nur der Anfang“, sagt Jörg Glebe, Geschäftsführer der thyssenkrupp AT.PRO tec GmbH. „Auf lange
Sicht möchten wir die Technologie weltweit auf den Markt bringen und sind bereits mit großen Anlagenbauern im Gespräch.“

(Quelle: thyssenkrupp)

Oberhalb der Gießbühne, auf der der Abstich des Ofens stattfindet, befinden sich die 40 SIP-Boxen - Photo: thyssenkrupp
Photo: thyssenkrupp

Schlagworte

EnergieeffizienzSIPThysenkruppThyssenkrupp AT.PRO tec GmbHThyssenkrupp Steel Europe

Verwandte Artikel

Die patentierten, innerhalb von Millisekunden schaltenden DÜV-Düsenventile geben den Druck von bis zu 320 bar nur frei, wenn sich ein Werkstück im Wirkungsbereich des Spritzrings befindet.
12.10.2021

Microline Descaling bei Buderus Edelstahl

Die Buderus Edelstahl GmbH hat bei SGGT Hydraulik eine Microline Descaling Anlage für das Entzundern von Halbzeugen aus unterschiedlichen Stahlgüten in Auftrag gegeben.

Antrieb Auftragserteilung Buderus Edelstahl GmbH Edelstahl Energie Energieeffizienz Entzundern EU Inbetriebnahme ING LED Messung Patent SGGT SGGT Hydraulik GmbH Stahl Steuerung Technik Unternehmen
Mehr erfahren
Im Beisein von NRW-Staatssekretär Christoph Dammermann wurden heute die ersten Produktmengen der neuen Marke bluemint® Steel mit einer verringerten CO2-Intensität ausgeliefert. Erster Kunde, der mit Flachstahlprodukten aus der bluemint®-Produktfamilie beliefert wird, ist der Premium-Badhersteller Kaldewei aus Ahlen. Von links nach rechts: NRW-Staatssekretär Christoph Dammermann, Franz Kaldewei, Berhard Osburg, Vorsitzender des Vorstands, thyssenkrupp Steel Europe AG und Oberbürgermeister Sören Link
07.10.2021

bluemint® Steel

In der grünen Transformation zum klimaneutralen Stahl hat thyssenkrupp Steel einen bedeutenden Meilenstein erreicht.

Anlagen CO2 Dekarbonisierung Digitalisierung Direktreduktion DSV Duisburg Einsatzstoffe Einsparung Eisenschwamm Emissionen Energie EU Flachstahl Handel Hochofen Inbetriebnahme Industrie ING Innovation Klima Klimaschutz Klimaziel Klimaziele Nachhaltigkeit NRW Produktion Produktionsprozess Recycling Schmelze Schmelzen Schrott Stahl Stahlerzeugung Stahlindustrie Stahlproduktion Strategie Thyssen thyssenkrupp Thyssenkrupp Steel Europe Transformation Transport Umwelt Unternehmen USA Wasserstoff Wirtschaft Zertifikat
Mehr erfahren
01.10.2021

Primetals Technologies und thyssenkrupp arbeiten gemeinsam an innovativer Hochofentechnologie

Primetals Technologies und thyssenkrupp haben eine exklusive, weltweit gültige Kooperationsvereinbarung mit der Absicht unterzeichnet.

Anlagen Anlagenbau CO2 CO2-neutral Duisburg Einsparung Energie Entwicklung Ergebnis EU Hochofen ING Klima Koks Kooperation Optimierung Patent Primetals Produktion Reduktionsmittel Service SIP Stahl Thyssen thyssenkrupp Thyssenkrupp AT.PRO tec GmbH Thyssenkrupp Materials Services Thyssenkrupp Steel Europe Unternehmen USA Vereinbarung Verlag Wirtschaft
Mehr erfahren
thyssenkrupp´s neue Schmiedelinie am Standort Homburg/ Saar
27.09.2021

Modernste Schmiedelinie der Welt nimmt Produktion auf

Die neue Schmiedelinie von thyssenkrupp am saarländischen Standort Homburg hat im September mit der Produktion erster Musterteile für Lkw-Fahrwerkskomponenten begonnen.

Antrieb Automobil Baumaschinen Bergbau Corona Energie Energieeffizienz Entwicklung Essen EU Investition Presse Pressen Produktion Schmieden Schmiedepresse Strategie Thyssen thyssenkrupp Unternehmen Vertrieb
Mehr erfahren
Für anspruchsvolle Einsätze im Schrottrecycling, Hafenumschlag oder in der Holzmanipulation kann der neue SENNEBOGEN 835 G Hybrid individuell konfiguriert werden und verfügt über eine Reichweite bis 20 m. Die neue Maxcab Kabine bietet höchsten Fahrerkomfort und eine einfache Bedienung.
13.09.2021

Erster Umschlagbagger der G-Serie vorgestellt

Mit dem Umschlagbagger SENNEBOGEN 835 G Hybrid fällt der Startschuss für eine neue Maschinengeneration: die G-Serie.

Bagger Einsparung Energie Energieeffizienz Entwicklung Ergebnis Hybrid ING Innovation Klima Konstruktion Maschinenbau Maschinenbauer Schrott Sennebogen Maschinenfabrik GmbH Service Technik Umschlag Umwelt
Mehr erfahren