Unternehmen
Industrieanlagen bestehen aus vielen Elementen. PIDGraph erkennt diese aus den Anlagenplänen und überführt sie in die digitale Welt - Foto: Bilfinger Digital Next
30.04.2020

Bilfinger wird Gesellschafter des DFKI

Enge Kooperation bei der Entwicklung von KI-Methoden geplant

Bilfinger tritt mit seiner Tochtergesellschaft Bilfinger Digital Next dem Gesellschafterkreis des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) bei. Das DFKI ist eine wirtschaftsnahe Forschungseinrichtung in Deutschland auf dem Gebiet innovativer Softwaretechnologien mit Künstlicher Intelligenz (KI). Ziel der Beteiligung ist es, innovative Lösungen auf Basis von Künstlicher Intelligenz für die Prozessindustrie zu entwickeln. Bilfinger ist im Gesellschafterkreis des DFKI, dem beispielsweise auch Google, Microsoft oder SAP angehören, das erste Unternehmen aus dem Industriedienstleistungssektor.

Franz Braun, CEO von Bilfinger Digital Next: „Methoden der Künstlichen Intelligenz bieten Unternehmen in der Prozessindustrie neue, bahnbrechende Möglichkeiten, um ihre Anlagen deutlich effizienter und wirkungsvoller zu steuern sowie instand zu halten. Mit ihnen können Anlagenbetreiber erhebliche Wettbewerbsvorteile realisieren. Wir wollen unseren Kunden diese Möglichkeiten aufzeigen und sie mit zukunftsweisenden Lösungen unterstützen, die auf den zahlreichen Vorteilen der Künstlichen Intelligenz basieren.“

Bilfinger arbeitet mit dem DFKI bereits seit einiger Zeit erfolgreich zusammen, um digitale Lösungen für die Prozessindustrie zu entwickeln. Zu den gemeinsam erarbeiteten und in den Markt eingeführten Lösungen zählt auch PIDGraph, eine Software zur Digitalisierung von Anlagendokumenten. Sie ist durch die Anwendung von KI-Methoden in der Lage, Rohrleitungs- und Instrumentenfließschemata (R&ISchemata), die nur in Papier- oder PDF-Form vorliegen, zu digitalisieren. Hierzu werden die Symbole, Texte und Linien der Schemata mithilfe von auf Mustererkennung trainierten neuronalen Netze in ein digitales Format überführt. Die Software merkt sich dabei die vom Nutzer vorgenommenen Korrekturen und verbessert sich dadurch kontinuierlich selbst. Die von PIDGraph erstellten digitalen Formate können von jedem modernen Engineering- und Asset-Management-System verarbeitet werden und bilden so die Grundlage, um beispielsweise „Digitale Zwillinge“ von Industrieanlagen zu erstellen. Dabei ist die Digitalisierung der R&I-Schemata nicht nur signifikant günstiger, sondern auch deutlich schneller als bislang übliche Verfahren.

Das Portfolio des Industriedienstleisters Bilfinger deckt die gesamte Wertschöpfungskette ab: von Consulting, Engineering, Fertigung, Montage, Instandhaltung, Anlagenerweiterung und deren Generalrevision bis hin zu Umwelttechnologien und digitalen Anwendungen. Das Unternehmen erbringt seine Leistungen in zwei Geschäftsbereichen: Engineering und Maintenance sowie Technologies. Die Kunden aus der Prozessindustrie kommen u.a. aus den Bereichen Chemie und Petrochemie, Energie und Versorgung, Öl und Gas, Pharma und Biopharma, Metallurgie und Zement.

DFKI

Schlagworte

AnlagentechnikDigitalisierungForschungInstandhaltung

Verwandte Artikel

Herstellung von Beton-
15.02.2024

FEhS forscht zu Stahlwerksschlacken in Beton

Das Projekt „Eignung metallurgischer Schlacken für die Verwendung als Gesteinskörnung in Beton“ beinhaltet die Entwicklung eines Prüfverfahrens, das die Raumbeständigkeit...

Baustoffe BMW Bund Chrom Deutschland Entwicklung Ergebnis EU Forschung Forschungsprojekt Gesteinskörnung Hochofen Industrie Klima Klimaschutz Kreislaufwirtschaft Rohstoffe Schlacke Stahl Stahlindustrie Stahlwerk Transport Umwelt Unternehmen Wirtschaft
Mehr erfahren
ArcelorMittal: Optimierte Digitalisierung mit Getac Tablets
18.01.2024

ArcelorMittal France setzt auf Tablets von Getac

Getac F110 und A140 Tablet-Gesamtlösungen unterstützen ArcelorMittal France bei der Digitalisierung und beim Engagement für bessere Arbeitsbedingungen. Die Tablets werde...

Anlagen Bergbau Bramme CO2 Digitalisierung Energie EU Frankreich Gesellschaft IMU Industrie ING Optimierung Produktion Service Stahl Stahlerzeugung Stahlproduktion Stahlwerk Transformation Transport Umschlag Umwelt Unternehmen USA Werkstoff Werkstoffe
Mehr erfahren
Tom Beyer (links) und Dr. Alexander Beel mit dem jüngst erteilten TÜV-Zertifikat.
17.01.2024

cunova: TÜV-Zertifikat für den PCF von Kokillenrohren

Die cunova GmbH, weltweit führendes Unternehmen in der Herstellung von Produkten aus Kupfer und Kupferlegierungen, hat das TÜV-Zertifikat für den Product Carbon Footprint...

Digitalisierung Emissionen Entwicklung Essen EU Industrie ING Klima Legierungen Nachhaltigkeit Produktentwicklung Produktion Recycling Rohre Stahl Stahlwerk Studie Tube Umwelt Unternehmen Verkauf Vertrieb Zertifikat
Mehr erfahren
Grafik der hydraulischen Gesenkschmiedemaschine von Aubert & Duval mit einer maximalen Presskraft von 60 MN.
17.01.2024

Aubert & Duval bestellt Gesenkschmiedepresse bei SMS

Am 15. Januar hat Aubert & Duval der SMS group in Mönchengladbach den Auftrag zur Lieferung einer hydraulischen Gesenkschmiedepresse für den Standort Pamiers in Ariège, F...

Antrieb Dekarbonisierung Digitalisierung Energie Entwicklung EU Frankreich Gesenkschmiedepresse Getriebe Industrie Industrie 4.0 ING Investition Konstruktion Lieferung Metallurgie Mönchengladbach Presse Produktion Pulver Schmiedepresse Sensorik SMS SMS group Steuerung Unternehmen Werkstoff Wirtschaft
Mehr erfahren
Von links nach rechts: Hanka Snatkin (Plant Director Schmiedewerke Gröditz GmbH | Geschäftsführung), Matthias Pfennig (Leiter Anlagetechnik, Schmiedewerke Gröditz GmbH), Dr. Stefan Lachmann (Bereichsleiter Stahlwerk, Schmiedewerke Gröditz GmbH), Michael Rosenthal (Projektleiter, KSK Analyse Planung Design), Peter Niedens (Automatisierer, KSK Elektro Technik Automation)
15.01.2024

Schmiedewerke Gröditz erneuern EAF mit KSK-Technologie

Die Schmiedewerke Gröditz betreiben einen 50t Elektrolichtbogenofen (EAF) zur Herstellung und Weiterverarbeitung von Rohblöcken in verschiedenen Gewichtsgrößen. Der Decke...

Brandenburg Elektrolichtbogenofen Elektrostahlwerk Entstaubung EU Getriebe Inbetriebnahme ING Instandhaltung Konstruktion Lichtbogenofen Montage Partnerschaft Produktion Produktionsprozess Stahl Stahlwerk Technik Temperatur Unternehmen USA Zusammenarbeit
Mehr erfahren