Stahlhandel
07.04.2020

Boxbay – die Zukunft ist vertikal

Innovatives Hochlagersystem für Containerhäfen

Containerschiffe sind mittlerweile deutlich größer als Flugzeugträger und haben 24.000 oder mehr 20-Fuß-Standardcontainer an Bord. Das Problem: Nahezu alle bestehenden Häfen können mit dieser Entwicklung nicht mithalten, die Kapazität vieler Containerterminals ist begrenzt. Das neue Hochlagersystem Boxbay bietet die Lösung. Es ist ein komplett digitalisiertes und automatisiertes elfstöckiges Hochregallager für Container, wobei jeder Container im direkten Zugriff steht. Dieser Beitrag verdeutlicht, welche innovative Bedeutung das System hat.

Der vollständige Artikel ist erschienen in STAHL+TECHNIK 2 (2020) Nr. 4, S. 70 ff.

Mit zunehmender Frachtkapazität steigt auch die Zahl der Container, die beim Anlegen der Schiffe abgeladen beziehungsweise vor dem Ablegen geladen werden müssen. Containerterminals lassen sich aber oft nicht einfach erweitern. In den meisten Fällen steht der dafür erforderliche Platz nicht zur Verfügung. Durch technische Verbesserungen wurde zwar erreicht, dass die Containerkrane am Kai die Schiffe deutlich schneller entladen und wieder beladen könnten, doch das größte Nadelöhr ist häufig das nachfolgende Lagersystem, das diesen starken Zu- und Ablauf der Stahlboxen erst einmal bewältigen muss.

Zurzeit werden Container in den Häfen bis zu sechs Einheiten hoch übereinandergestapelt. Stapelt man höher, weil wachstumsbedingt mehr Container verschifft werden müssen, wird diese Methode ineffizient, weil in einem solchen Stapel fast immer mehrere Container umgestapelt werden müssen, um Zugriff auf den gewünschten Container zu bekommen. Kurz gesagt: die gesamte Logistik nach den Containerbrückenkranen am Kai ist zu langsam und benötigt zu viel Platz.

Gesamten Beitrag lesen  Abo abschließen

Schlagworte

DigitalisierungLogistikNachhaltigkeitWirtschaft

Verwandte Artikel

Umschlag von AUMUND Logistic-Containern im Hamburger Hafen mit Ziel Taiwan
08.03.2021

Mehr als nur Transport

Aufgrund der internationalen Erfahrungen insbesondere in den Bereichen Stückgut- (Break Bulk Charter), Container-, RoRo- und Luftfrachttransport realisiert AUMUND Logisti...

Aumund Logistik Stückgut Transport
Mehr erfahren
Optimiert die Lagerlogistik und erhöht die Produktivität im Verarbeitungsprozess: Dank eines von thyssenkrupp Hohenlimburg selbst entwickelten mathematischen Modells, „weiß“ jedes einzelne Coil, wann es die optimale Temperatur erreicht hat und zum nächsten Verarbeitungsschritt transportiert werden kann.
25.02.2021

thyssenkrupp digitalisiert in Hohenlimburg Abkühlung der Stahlcoils

Schnellere Durchlaufzeiten, noch stärkere Kundenausrichtung: Das thyssenkrupp Werk in Hohenlimburg hat sein Duschlager für Warmband digitalisiert – und hat damit weltweit...

Digitalisierung Hohenlimburg thyssenkrupp Warmband
Mehr erfahren
18.02.2021

Vanilla Steel beschleunigt Wachstum der E-Handelsplattform

Die Stahlmärkte waren in den letzten Monaten extrem volatil und bewegten sich von Allzeittiefs in Folge der Pandemie zu Allzeithochs aufgrund der sich in den letzten Woch...

CO2 Edelstahl EU Handel Industrie Logistik Rohstoffe Schrott Stahl Stahlindustrie Vanilla STeel
Mehr erfahren
09.02.2021

NLMK steigert die Nachhaltigkeit des Hochofenbetriebs

NLMK Lipetsk hat eine Modernisierung des Hochofens Nr. 4 mit einer Kapazität von 2,1 Mio. t Roheisen pro Jahr abgeschlossen.

Entstaubung Hochofen Modernisierung Nachhaltigkeit NLMK NLMK Lipetsk Roheisenproduktion
Mehr erfahren
Ein mit Ausschuss beladenes Fahrzeug des Fahrerlosen Transportsystems auf dem Weg zur Kippstation.
21.01.2021

Automatisierte Versandhelfer bei BENTELER

BENTELER treibt im Rahmen der unternehmenseigenen Industrie 4.0-Strategie zunehmend die Digitalisierung der Produktionsstandorte voran. Im Versandzentrum am Standort in S...

Benteler Digitalisierung Transport
Mehr erfahren