Unternehmen News
Frank Koch - Archivbild: GMH
22.12.2020

Clemens Iller gibt den Chefposten bei der Swiss Steel Group an Frank Koch ab

Kurz vor den Weihnachtstagen überrascht die Swiss Steel Group mit einem Wechsel an der Unternehmensspitze: Der amtierende Chief Executive Officer (CEO) Clemens Iller hat sich entschieden, das Unternehmen zu verlassen und damit auch einen personellen Neuanfang in der Führung des Konzerns zu ermöglichen. Zum Nachfolger hat der Verwaltungsrat bereits Frank Koch per spätestens 1. Januar 2022 ernannt.

Frank Koch (48) hat während den letzten drei Jahren als CEO den traditionsreichen deutschen Stahlproduzenten GMH Group (Georgsmarienhütte) erfolgreich geführt und restrukturiert, nachdem er dort bereits ab 2008 als CSO/Logistics und COO Mitglied der Konzernleitung verantwortlich war. Frank Koch begann seine berufliche Laufbahn 1991 mit einer Ausbildung zum Industriekaufmann in der Stahlsparte von thyssenkrupp. Beim Einsatz in verschiedenen Stationen im thyssenkrupp-Konzern war er erstmals für die heute zur Swiss Steel Group gehörenden Deutschen Edelstahlwerken tätig, bevor er 2004 bis 2006 für Strategie und Vertrieb in der Stahlsparte der italienischen Danieli-Gruppe zuständig war. 2006 ging er zurück zu den Deutschen Edelstahlwerken und verantwortete dort bis 2007 ebenfalls den Bereich Vertrieb und Strategie.

Clemens Iller hat die heutige Swiss Steel Group seit seinem Eintritt im April 2014 in einer von grossen strukturellen und finanziellen Herausforderungen geprägten Zeitperiode erfolgreich geführt. Er hat den Unternehmenssitz 2015 von Deutschland in die Schweiz verlegt, 2018 die Ascometal-Gruppe akquiriert, mehrere Refinanzierungen verantwortet und den ursprünglich losen Unternehmensverbund zu einer einheitlichen Gruppe zusammengeführt. Die weltweite Vertriebspräsenz wurde auf über 70 Niederlassungen ausgebaut und gleichzeitig ein einheitliches Vertriebskonzept eingeführt. Um den wirtschaftlichen Folgen des Marktrückgangs und der Covid-19-Krise zu begegnen wurde unter seiner Führung ein 5-jähriges Restrukturierungsprogramm aufgesetzt und im 2020 bereits erfolgreich umgesetzt. Er wird dem Unternehmen bis auf weiteres noch beratend zur Verfügung stehen, um einen nahtlosen Übergang an seinen Nachfolger sicherzustellen.

Jens Alder, Verwaltungsratspräsident, sagt: „Mit seiner beeindruckenden Karriere von der Grundausbildung bis zum CEO eines komplexen Industriekonzerns und Stationen bei mehreren führenden Stahlunternehmen verfügt Frank Koch über herausragende strategische und operative Kompetenzen und Erfahrungen. Er hat umfassende Turnaround- und Restrukturierungsprogramme erfolgreich umgesetzt und jeweils deutliche Verbesserungen der operativen und finanziellen Leistung der von ihm geführten Unternehmen erreicht. Er bringt damit alles mit, um die Swiss Steel Group auch in Zeiten von weiterhin grossen Herausforderungen zum Erfolg zu führen. Clemens Iller dankt der Verwaltungsrat für seinen grossen Einsatz in der Führung des Unternehmens in einem sehr anspruchsvollen Umfeld und für sein Engagement bei der Fokussierung des Unternehmens auf seinen Kern als nachhaltiger Stahlproduzent.“

 

Clemens Iller, scheidender CEO, sagt:

"Ich bin dankbar, dass ich die Swiss Steel Gruppe während fast 7 Jahren durch teilweise sehr schwierige Veränderungen der internationalen Rahmenbedingungen führen und prägen durfte. Nach erfolgter Stabilisierung und Refinanzierung möchte ich nun den Weg für ein neues Management-Team frei machen und mich neuen Aufgaben zuwenden."
Clemens Iller - Photo: Swiss Steel Group
Clemens Iller Photo: Swiss Steel Group

Schlagworte

AusbildungDeutschlandEdelstahlEUFinanzierungGMHIndustrieItalienKarriereStahlStahlunternehmenStahlwerkSwiss Steel GroupUnternehmenVertriebWirtschaft

Verwandte Artikel

12.04.2024

Nadja Håkansson zur CEO von thyssenkrupp Uhde ernannt

thyssenkrupp ernennt Nadja Håkansson mit Wirkung zum 1. Mai 2024 zur neuen Chief Executive Officer von thyssenkrupp Uhde.

CO2 CO2-Emissionen Emissionen Energie Entwicklung EU Industrie ING Innovation Schweden Siemens Energy Thyssen thyssenkrupp Thyssenkrupp AG Thyssenkrupp Uhde Transformation Unternehmen Wirtschaft
Mehr erfahren
Der neue Automatenstahl 11SMn30+BX, bleifrei.
12.04.2024

Swiss Steel erweitert Portfolio bei Automatenstählen

Swiss Steel Group kündigt die Erweiterung des Portfolios bei den Automatenstählen mit hoher Zerspanbarkeit durch die Einführung einer bleifreien Stahlvariante ab dem 2. Q...

Automobil Elektrolichtbogenofen Entwicklung EU Industrie ING Lichtbogenofen Maschinenbau Nachhaltigkeit Stahl Stahlindustrie Swiss Steel Group Umwelt Unternehmen
Mehr erfahren
Der thyssenkrupp Standort in Duisburg
12.04.2024

thyssenkrupp Steel reduziert Produktionskapazität

Die Reduzierung der im Verbund installierten Produktionskapazitäten zielt auf einen Versandzielkorridor von ca. 9 bis 9,5 Millionen Tonnen p a. Die heutige Produktionskap...

ABB Aufsichtsrat Bund Deutschland Direktreduktion Duisburg Energie Energiewende Ergebnis EU Handel ING Klima Marktbedingungen Produktion Stahl Stahlmarkt Stahlproduktion Stahlunternehmen Strategie Transformation Unternehmen USA Wettbewerb
Mehr erfahren
Die Automatisierungs- und Digitalisierungslösungen von Primetals Technologies ermöglichen dem voll integrierten Stahlwerk von Rizhao Steel „Stahlerzeugung auf Knopfdruck“.
11.04.2024

Rizhao Steel beauftragt Prozessautomatisierung

Vor Kurzem hat Rizhao Steel Primetals Technologies den Auftrag erteilt, leistungsstarke Prozessautomatisierungssysteme und Technologiepakete in seinem integrierten Stahlw...

Anlagen Arvedi Automatisierung China Draht Einsatzstoffe Energie Ergebnis EU Industrie ING Konverter Optimierung Primetals Produktion Produktionsprozess Prozessautomatisierung Prozessoptimierung Prozesssteuerung Rohstahlproduktion Stabstahl Stahl Stahlerzeugung Stahlindustrie Stahlproduktion Stahlwerk Steuerung Unternehmen Verkauf Werkstoff Werkstoffe
Mehr erfahren
11.04.2024

Gemeinsame Vertragsunterzeichnung für Wasserstoffhochlauf

Zur Förderung der Wasserstoffwirtschaft haben die Unternehmen Creos Deutschland Wasserstoff GmbH, GRTgaz SA aus Frankreich und die ROGESA Roheisengesellschaft Saar mbH, t...

Anlagen Bund CO2 Creos Deutschland Creos Deutschland GmbH Dekarbonisierung Deutschland Dillinger DSV Essen EU Förderung Frankreich Gesellschaft GRTgaz Hüttenwerk Inbetriebnahme Industrie ING Investition Klima Kooperation Neubau Presse Produktion Roheisen Saarland Saarstahl Saarstahl AG SHS Stahl Stahlproduktion Stahlunternehmen Transformation Transport Umwelt Unternehmen Wasserstoff Wirtschaft
Mehr erfahren