Unternehmen News
Frank Koch - Archivbild: GMH
22.12.2020

Clemens Iller gibt den Chefposten bei der Swiss Steel Group an Frank Koch ab

Kurz vor den Weihnachtstagen überrascht die Swiss Steel Group mit einem Wechsel an der Unternehmensspitze: Der amtierende Chief Executive Officer (CEO) Clemens Iller hat sich entschieden, das Unternehmen zu verlassen und damit auch einen personellen Neuanfang in der Führung des Konzerns zu ermöglichen. Zum Nachfolger hat der Verwaltungsrat bereits Frank Koch per spätestens 1. Januar 2022 ernannt.

Frank Koch (48) hat während den letzten drei Jahren als CEO den traditionsreichen deutschen Stahlproduzenten GMH Group (Georgsmarienhütte) erfolgreich geführt und restrukturiert, nachdem er dort bereits ab 2008 als CSO/Logistics und COO Mitglied der Konzernleitung verantwortlich war. Frank Koch begann seine berufliche Laufbahn 1991 mit einer Ausbildung zum Industriekaufmann in der Stahlsparte von thyssenkrupp. Beim Einsatz in verschiedenen Stationen im thyssenkrupp-Konzern war er erstmals für die heute zur Swiss Steel Group gehörenden Deutschen Edelstahlwerken tätig, bevor er 2004 bis 2006 für Strategie und Vertrieb in der Stahlsparte der italienischen Danieli-Gruppe zuständig war. 2006 ging er zurück zu den Deutschen Edelstahlwerken und verantwortete dort bis 2007 ebenfalls den Bereich Vertrieb und Strategie.

Clemens Iller hat die heutige Swiss Steel Group seit seinem Eintritt im April 2014 in einer von grossen strukturellen und finanziellen Herausforderungen geprägten Zeitperiode erfolgreich geführt. Er hat den Unternehmenssitz 2015 von Deutschland in die Schweiz verlegt, 2018 die Ascometal-Gruppe akquiriert, mehrere Refinanzierungen verantwortet und den ursprünglich losen Unternehmensverbund zu einer einheitlichen Gruppe zusammengeführt. Die weltweite Vertriebspräsenz wurde auf über 70 Niederlassungen ausgebaut und gleichzeitig ein einheitliches Vertriebskonzept eingeführt. Um den wirtschaftlichen Folgen des Marktrückgangs und der Covid-19-Krise zu begegnen wurde unter seiner Führung ein 5-jähriges Restrukturierungsprogramm aufgesetzt und im 2020 bereits erfolgreich umgesetzt. Er wird dem Unternehmen bis auf weiteres noch beratend zur Verfügung stehen, um einen nahtlosen Übergang an seinen Nachfolger sicherzustellen.

Jens Alder, Verwaltungsratspräsident, sagt: „Mit seiner beeindruckenden Karriere von der Grundausbildung bis zum CEO eines komplexen Industriekonzerns und Stationen bei mehreren führenden Stahlunternehmen verfügt Frank Koch über herausragende strategische und operative Kompetenzen und Erfahrungen. Er hat umfassende Turnaround- und Restrukturierungsprogramme erfolgreich umgesetzt und jeweils deutliche Verbesserungen der operativen und finanziellen Leistung der von ihm geführten Unternehmen erreicht. Er bringt damit alles mit, um die Swiss Steel Group auch in Zeiten von weiterhin grossen Herausforderungen zum Erfolg zu führen. Clemens Iller dankt der Verwaltungsrat für seinen grossen Einsatz in der Führung des Unternehmens in einem sehr anspruchsvollen Umfeld und für sein Engagement bei der Fokussierung des Unternehmens auf seinen Kern als nachhaltiger Stahlproduzent.“

 

Clemens Iller, scheidender CEO, sagt:

"Ich bin dankbar, dass ich die Swiss Steel Gruppe während fast 7 Jahren durch teilweise sehr schwierige Veränderungen der internationalen Rahmenbedingungen führen und prägen durfte. Nach erfolgter Stabilisierung und Refinanzierung möchte ich nun den Weg für ein neues Management-Team frei machen und mich neuen Aufgaben zuwenden."
Clemens Iller - Photo: Swiss Steel Group
Clemens Iller Photo: Swiss Steel Group

Schlagworte

AusbildungDeutschlandEdelstahlEUFinanzierungGMHIndustrieItalienKarriereStahlStahlunternehmenStahlwerkSwiss Steel GroupUnternehmenVertriebWirtschaft

Verwandte Artikel

Recycling im MIRECO Werk Weitefeld
09.12.2022

Europas erste Recyclingplattform sagt Industrie-Treibhausgasen den Kampf an

Was vor sechs Monaten als Joint Venture begann, geht nunmehr als Europas erste und größte Plattform im Bereich Feuerfest-Recycling an den Start: MIRECO ist die gemeinsame...

CO2 Deutschland Einsparung Entwicklung Feuerfestprodukte Industrie ING Kreislaufwirtschaft Polen Produktion Recycling RHI Magnesita Rohstoffe Schweden Service Stahl Umwelt Unternehmen USA Verkauf Wirtschaft Zusammenarbeit
Mehr erfahren
Treffen auf der Euroblech 2022 zur Übereinkunft über die Lieferung einer festgelegten Menge „grünen“ Stahls. Von links nach rechts: Ulrich Grethe (Leiter Geschäftsbereich Stahlerzeugung Salzgitter AG), Jutta Schäfer-Hillenberg (Gesellschafterin SCHÄFER Werke), Phillip Meiser (Verkaufsdirektor Salzgitter Flachstahl), Michael Mockenhaupt (Geschäftsführer EMW), Holger Latsch (Einkaufsleiter EMW) und Maik Lintl (Verkaufsleiter Salzgitter Flachstahl).
09.12.2022

EMW und Salzgitter-Konzern kooperieren

Die EMW Stahl Service GmbH und die Salzgitter Flachstahl GmbH haben jetzt eine Übereinkunft über die Lieferung einer festgelegten Menge „grünen“ Stahls geschlossen.

Blech CO2 EU Flachstahl Getriebe ING Klima Klimaziel Klimaziele Lieferung Nachhaltigkeit Produktion Salzgitter Salzgitter AG Salzgitter Flachstahl Salzgitter Flachstahl GmbH Service Stahl Stahlherstellung Stahlproduktion Transformation Umwelt Umweltschutz Unternehmen USA Vereinbarung Verkauf Vertrieb Wasserstoff Wasserstoffbasiert Zusammenarbeit
Mehr erfahren
Werner Stegmüller
09.12.2022

Wechsel in der Unternehmensführung

Werner Stegmüller übernimmt als CEO der KME Special Products & Solutions ab 1. Januar 2023 die Nachfolge von Dr. Bernhard Hoffmann.

EU Innovation KME Personalien Unternehmen
Mehr erfahren
Guido Kerkhoff, Vorsitzender des Vorstands der Klöckner & Co SE
07.12.2022

Mit Deutschem Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet

Klöckner & Co hat den Deutschen Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie „Transformationsfeld Klima“ gewonnen.

Anarbeitung Auszeichnung Bund CO2 CO2-Emissionen Emissionen EU Forschung Gesellschaft Handel Industrie Kerkhoff Klima Klöckner Klöckner & Co Logistik Metallindustrie Nachhaltigkeit Olaf Scholz Produktion Stahl Stahlherstellung Stiftung Strategie Transformation Unternehmen USA Werkstoff Werkstoffe Wettbewerb Wirtschaft Zusammenarbeit
Mehr erfahren
07.12.2022

Van Leeuwen Pipe and Tube Group erwirbt ALLSTAHL

Van Leeuwen Deutschland GmbH & Co. KG, Teil der Van Leeuwen Pipe and Tube Group, hat eine Vereinbarung getroffen, die Geschäfte der ALLSTAHL GmbH zu übernehmen.

ALLSTAHL GmbH Deutschland EU Maschinenbau Rohre Stahl Stahlrohre Strategie Tube Unternehmen Van Leeuwen Deutschland GmbH & Co. KG Vereinbarung Wirtschaft
Mehr erfahren