Fachbeitrag Wirtschaft
Startschuss für den Deutsch-Chinesischen Treffpunkt - Foto: SGEP
05.05.2020

Deutsch-Chinesische Drehscheibe noch besser in Gang bringen

Bei dieser Veröffentlichung handelt es sich um eine Artikelvorschau aus unserer Fachzeitschrift STAHL + TECHNIK. Den vollständigen Artikel können Sie hier im E-Paper lesen. Im aktuellen Heft sowie im Archiv finden Sie viele weitere interessante Berichte. Schauen Sie doch dort mal vorbei.

Stahl + Technik (Artikelvorschau)

Deutsch-Chinesischer Ökopark bietet deutschen Unternehmen Kontaktmöglichkeiten

Am 28. November 2019 fiel der offizielle Startschuss für den Deutsch-Chinesischen Treffpunkt in Qingdao in China. Der Deutsch-Chinesische Ökopark befindet sich im Nordosten von Huangdao und ist längst ein Treffpunkt zwischen deutschen und chinesischen Unternehmern. Den deutschen Unternehmen sollen noch bessere Möglichkeiten geboten werden, den chinesischen Markt zu erschließen, vor allem Unternehmen, die bisher noch nicht in China aktiv sind.

Der vollständige Artikel ist erschienen in STAHL+TECHNIK 2 (2020) Nr. 5, S. 65 ff.

Der Deutsch-Chinesische Ökopark ist längst ein Treffpunkt zwischen deutschen und chinesischen Unternehmern. So in etwa sagte es der Geschäftsführer des German Centres Shanghai, Christian Sommer, bei der Einweihung des Deutsch-Chinesischen Treffpunkts Qingdao am 28. November 2019. Ist es also nur ein neuer Name? Alter Wein in neuen Schläuchen? „Nein“, sagt Zhao Wei. Der Repräsentant des Deutsch-Chinesischen Ökoparks in Deutschland ist Geschäftsführer des Arbeitsstabes für den Aufbau des Treffpunktes und seine inhaltliche Ausgestaltung. Für ihn ist klar, mit dem „Treffpunkt soll der Austausch mit Deutschland auf eine qualitativ neue Stufe gehoben werden“, sollen deutschen Unternehmen noch bessere Möglichkeiten geboten werden, den chinesischen Markt zu erschließen, vor allem Unternehmen, die bisher noch nicht in China aktiv sind.

Qingdaos internationales Geschäft stärken

Qingdao, das 2019 mit einem Gesamtvolumen von 1.174,13 Mrd. Yuan das Bruttosozialprodukt gegenüber dem Vorjahr um 6,5 % gesteigert hat, will sich in den kommenden Jahren noch stärker als einflussreiches wirtschaftliches Zentrum nördlich des Jangtse positionieren und für Nordchina eine ähnliche Ausstrahlungskraft erreichen, wie sie Shenzhen im Süden des Landes hat. Laut statistischem Jahresbericht hat der Außenhandel der Stadt im vergangenen Jahr einerseits davon profitiert, dass sie bedeutender Knotenpunkt der Seidenstraßen-Routen ist. Gleichzeitig sind von der Gründung der Pilot-Freihandelszone Shandong wesentliche Impulse ausgegangen.

Autor: Peter Tichauer, Leiter Presse/PR und Chefredakteur „China Insight“, Sino-German Ecopark, Qingdao, China

Gesamten Beitrag lesen  Abo abschließen

Schlagworte

Unternehmen

Verwandte Artikel

Bright World of Metals
29.11.2022

VDMA THERMPROCESS FORUM auf der Düsseldorfer Weltleitmesse THERMPROCESS

Vom 12. bis 16. Juni 2023 öffnen in Düsseldorf die Weltleitmessen GIFA, METEC, THERPROCESS und NEWCAST wieder ihre Tore.

Anlagen Dekarbonisierung Digitalisierung Düsseldorf Energie Energiewende Entwicklung Essen EU Forschung Industrie ING Innovation Klima Klimaschutz Kreislaufwirtschaft Messe Recycling Stahl Stahlindustrie Technik Thermprocess Unternehmen Veranstaltung Wirtschaft
Mehr erfahren
29.11.2022

SCHWEISSEN & SCHNEIDEN 2023: Alle Marktführer nehmen teil

Beste Vorzeichen für die SCHWEISSEN & SCHNEIDEN 2023: Bereits jetzt haben alle Branchengrößen ihre Stände für die Weltleitmesse rund um das Fügen, Trennen und Beschichten...

Container Cutting Digitalisierung Energie Essen EU EWM Forschung ING Messe Technik Unternehmen USA Voestalpine Werkstoff Werkstoffe
Mehr erfahren
Das Management-Team bei H-TEC SYSTEMS. V.l.n.r. Marius Zasche (CTO), Sophie Kostka (EVP People & Culture), Michael Meister (COO), Dr. Joachim Herrmann (EVP Innovation), Frank Zimmermann (CFO), Robin von Plettenberg (CEO) und Dr. Dominik Heiß (EVP Strategy & Product
29.11.2022

Management Team verstärkt

Die hohe Nachfrage nach erneuerbaren Energiequellen in der Wirtschaft sorgt für starkes Wachstum beim Augsburger Spezialisten für grünen Wasserstoff. Nach der Neuaufstell...

BMW Elektrolyse Elektrolyseur Energie EU ING Innovation Lieferketten Niederlande Produktion Schweden Spanien Unternehmen Wasserstoff Wirtschaft
Mehr erfahren
Frank Koch, CEO der Swiss Steel Group.
28.11.2022

Deutsche Stahlindustrie legt Vorschlag für einheitliche Definition von grünem Stahl vor

Nach intensiver Gremienarbeit wurde Seitens der Wirtschaftsvereinigung Stahl, als gemeinsames Arbeitsergebnis der Deutschen Stahlindustrie, ein schlüssiger Vorschlag eine...

Bund CO2 Dekarbonisierung Emissionen Energie Entwicklung Ergebnis EU Finanzierung Frank Koch Hochofen Industrie ING Investition Klima Nordamerika Politik Produktion Regelwerk Schrott Stahl Stahlindustrie Stahlproduktion Stahlwerk Swiss Steel Group Transformation Transport Unternehmen Walzwerk Wirtschaft
Mehr erfahren
28.11.2022

Outokumpu ist der erste Hersteller von nichtrostenden Stählen

Outokumpu ist bestrebt, seine Kunden bei der Reduzierung ihrer Klimaemissionen zu unterstützen. Als Teil seiner kontinuierlichen Bemühungen um Nachhaltigkeit ist Outokump...

2016 CO2 CO2-Emissionen Edelstahl Emissionen EU Industrie ING Klima Klimaziel Klimaziele Nachhaltigkeit Produktion Stahl Stahlindustrie Strategie Transport Unternehmen
Mehr erfahren