Veranstaltung News
Phto: Fotalia 102640037_S
21.02.2021

Online-Messe für Verpackungsstahl “STEEL FOR PACKAGING WEEK”

APEAL - die Europäische Vereinigung der Hersteller von Verpackungsstahl (Weißblech) - hat bestätigt, dass der Verband noch in diesem Monat eine virtuelle Veranstaltung „Steel for Packaging Week“ ausrichten wird, um eine neue Vision für das Recycling anzukündigen.

Dies folgt auf die Absage der Messe Interpack, auf der der Verband ausstellen wollte. Die „Steel for Packaging Week“ ist kostenlos und wird am 25. Februar starten. Sie bietet Interessenten die Möglichkeit, die gesamte Wertschöpfungskette der Verpackungsindustrie zu verstehen und zu erkennen, wie die Verpackungsindustrie Unternehmen dabei hilft, sich zu differenzieren, Abfall zu reduzieren und nachhaltiges Wachstum zu fördern.

Alexis Van Maercke, Generalsekretär von APEAL, sagte: "Stahl für Verpackungen ist nach wie vor eines der gängigsten, bewährtesten und vertrauenswürdigsten Verpackungsmaterialien. Aber nicht jeder ist sich des vollen Nachhaltigkeitsvorteils bewusst, wenn es darum geht, Abfälle zu reduzieren oder unbegrenzt zu recyceln. Die unschlagbare Robustheit von Stahl schützt heute Produkte und minimiert Schäden, Verluste und Abfälle auf allen Stufen der Lieferkette. Das ist besonders wichtig bei dem aktuellen Bestreben, Lebensmittel einzusparen.“
"Die einzigartigen Eigenschaften von Stahl haben auch dazu beigetragen, dass Verpackungsstahl eine Rekord-Recyclingrate von 82,5 % in ganz Europa erreicht. Aber wir glauben, dass noch mehr getan werden kann, weshalb APEAL im Rahmen der Steel for Packaging Week seine neue Vision für das Recycling vorstellen wird."

Die Veranstaltung wird Stahl als Vorbild für eine Kreislaufwirtschaft des 21. Jahrhunderts präsentieren und Experteninterviews und Einblicke in Schlüsselinitiativen wie den Aktionsplan für die Kreislaufwirtschaft sowie Filme und Präsentationen, die den europäischen Green Deal und das Bestreben, das Mehrfachrecycling zu erhöhen, untersuchen, zusammenbringen.

Herr Van Maercke fügte hinzu: "Die Absage der Interpack ist sehr schade, kam aber leider nicht völlig unerwartet. Nachhaltigkeit bleibt ein dringendes Anliegen für die Verpackungsindustrie, und da das weltweite Interesse an Alternativen zu Plastik weiter wächst, wird die APEAL während der „Steel for Packaging Week“ Stahl als Modellmaterial für eine Kreislaufwirtschaft des 21. Jahrhunderts präsentieren."

(Quelle: APEAL – die Europäische Vereinigung der Hersteller von Verpackungsstahl (Weißblech))

Schlagworte

APEALVerpackungsstahlWeißblech

Verwandte Artikel

01.08.2022

6-Millionen-Pfund-Investition im Werk Trostre

Eine 6-Millionen-Pfund-Investition zur Modernisierung des Werks Trostre von Tata Steel in der Stadt Llanelli in Südwales (Großbritannien) mit modernster Spitzentechnologi...

Antrieb EU Großbritannien Inbetriebnahme ING Investition Modernisierung Produktion Schulung Stahl Steuerung Tata Steel USA Verpackungsstahl
Mehr erfahren
Das Serviceteam von AICHELIN Service, NOXMAT und Mitarbeitern von thyssenkrupp Rasselstein im gemeinsamen Einsatz in Andernach - im Hintergrund: Durchlaufglühöfen auf mehreren Etagen
28.06.2022

Gemeinsames Großprojekt zur Gasumstellung bei thyssenkrupp Rasselstein

In nur zwei Wochen und während des laufenden Betriebs haben die Serviceexperten von AICHELIN Service und NOXMAT über 1.600 Gasbrennersysteme bei ihrem Kunden thyssenkrupp...

Anlagen Anpassung Brenner Erdgas Essen EU Gasum Gesellschaft IBU ING Instandhaltung Optimierung Partnerschaft Produktion Service Stahl Temperatur Thyssen thyssenkrupp Thyssenkrupp Rasselstein Thyssenkrupp Steel Europe Thyssenkrupp Steel Europe AG Unternehmen USA Verpackungsstahl Zusammenarbeit
Mehr erfahren
Die ersten Kräuterbonbons in einer CO2-reduzierten Verpackung verlassen das Ricola Werk in Laufen (CH). vlnr:  Mark Aegler, CEO von Hoffmann Neopac, Dr. Martin Messerli, Chief Operating Officer von Ricola und thyssenkrupp Rasselstein CEO Dr. Peter Biele
16.03.2022

Neuheit: Erste Lebensmitteldose mit reduzierter CO2-Intensität

Der deutsche Weißblechhersteller thyssenkrupp Rasselstein bringt gemeinsam mit den Schweizer Unternehmen Hoffmann Neopac und Ricola im März die weltweit erste Lebensmitte...

2016 Blech CO2 CO2-Emissionen Dekarbonisierung Eisenschwamm Emissionen Energie Ergebnis EU Handel Hochofen ING Klima Klimaziel Klimaziele Messe Nachhaltigkeit Optimierung Produktion Recycling Stahl Stahlherstellung Strategie Thyssen thyssenkrupp Thyssenkrupp Rasselstein Thyssenkrupp Steel Europe Thyssenkrupp Steel Europe AG Unternehmen USA Verpackungsstahl Weißblech
Mehr erfahren
Tata Steel produziert die erste Bramme auf der neuen, dritten Stranggießanlage im Stahlwerk im niederländischen Ijmuiden.
29.10.2021

Stahlwerk in IJmuiden nimmt Stranggießanlage in Betrieb

Am 21. Oktober 2021 hat Tata Steel im seinem Stahlwerk in IJmuiden, Niederlande, offiziell eine neue Stranggießanlage im Beisein von Arthur van Dijk, Repräsentant des Kön...

Anlagen Auszeichnung Automobil Bramme DSV Emissionen Essen EU Hochofen IJmuiden Inbetriebnahme Industrie Investition Kaltwalzwerk Maschinenbau Messe Niederlande Produktion Rohre Schrott Sensoren Stahlproduktion Stahlverarbeitung Stranggießanlage Tata Steel Technik Temperatur Unternehmen Verlag Verpackungsstahl Walzwerk Wasserstoff
Mehr erfahren