Wirtschaft News Stahlverarbeitung Stahlhandel
Stahl ist weltweit in kürzester Zeit zum knappen Gut geworden - Photo: SMS group
21.12.2020

Stahlverarbeiter beklagen Knappheit bei Flachstahl und Langprodukten

Immer mehr Stahlverarbeiter berichten von massiven Versorgungsschwierigkeiten beim Stahlbezug. Nicht nur die Beschaffung von Zusatzmengen ist bei Lieferzeiten von mehreren Monaten extrem herausfordernd. Auch bei schon geschlossenen Rahmenverträgen kommt es zu Verzögerungen und Minderzuteilungen mit entsprechenden Folgen für die Beschaffungskosten, die zuletzt stark gestiegen sind. Während zunächst vor allem Flachstahl betroffen war, breitet sich das Problem nun auch auf Langprodukte wie Walzdraht und auf Spezialstähle aus.

„Mittlerweile machen sich Verarbeiter in allen Segmenten große Sorgen um ihre Lieferfähigkeit in den kommenden Monaten, weil der benötigte Stahl so knapp ist“, so Christian Vietmeyer, Hauptgeschäftsführer des WSM Wirtschaftsverband Stahl- und Metallverarbeitung e.V. . „Die Sicherung der Materialversorgung ist das dominierende Thema in den Einkaufsabteilungen der Unternehmen.“   

Am Markt werden verschiedene Gründe für die Situation genannt. Während die Produktion vieler Stahlverarbeiter seit dem Sommer unerwartet kräftig zugelegt hat, zieht die Stahlerzeugung nur zögerlich nach. So haben Stahlhersteller nicht alle der zu Beginn der Krise stillgelegten Hochöfen wieder hochgefahren. Die entlang der Supply Chain zur Jahresmitte stark reduzierten Lagerbestände wirken verschärfend. Erschwerend komm hinzu, dass die Einfuhr von Stahl aus Drittländern von der EU kontingentiert bzw. mit Einführzöllen belegt ist. Das heizt das Problem jetzt zusätzlich an.  

„Stahl ist weltweit in kürzester Zeit zum knappen Gut geworden. So heftige Umschwünge gibt es nur sehr selten, zuletzt haben wir nach der Finanzkrise 2009 eine ähnliche Situation erlebt“, so Vietmeyer weiter. „Jetzt scheint der Markt zusätzlich überhitzt zu sein. Daher ist es schwer zu sagen, wie lange dieser Zustand anhalten wird.“  

(Quelle: Wirtschaftsverband Stahl- und Metallverarbeitung e.V., Düsseldorf)

Schlagworte

FlachstahlLangprodukteStahlerzeugungStahlhandel

Verwandte Artikel

EN AW-6026 LEAD FREE: Günther + Schramm ergänzt sein Programm durch drei bleifreie Aluminiumlegierungen, die den RoHS-Richtlinien entsprechen.
14.01.2021

Günther + Schramm erweitert Aluminiumportfolio

Günther + Schramm startet mit neuen Materialien ins Jahr 2021: Teil des Sortiments des Systemdienstleisters für Stahl, Edelstahl und Aluminium sind zukünftig neue bleifre...

Aluminium Günther + Schramm Stahlhandel
Mehr erfahren
Hochofenbereich von Tata Steel IJmuiden
13.11.2020

SSAB will Tata Steel IJmuiden übernehmen

Der skandinavische Stahlkonzern SSAB bestätigt, dass er mit Tata Steel Gespräche über eine mögliche Übernahme des integrierten Hüttenwerks IJmuiden und der damit verbunde...

Flachstahl IJmuiden Niederlande SSAB Stahlindustrie Tata Steel Übernahme
Mehr erfahren
Böllinghaus Steel verstärkt Präsenz in Italien
03.09.2020

Böllinghaus Steel verstärkt Präsenz in Italien

Böllinghaus Steel, Produzent von Stabstahl mit Firmensitz in Hilden, hat seine Präsenz im italienischen Markt verstärkt und eine Niederlassung in Mailand eröffnet.

Böllinghaus Edelstahlprofile Flachstahl Stabstahl Vierkantstahl
Mehr erfahren
02.09.2020

Modernisierung der Warmbandstraße fortgesetzt

NLMK La Louvière, ein Unternehmen der NLMK-Gruppe und einer der führenden Hersteller von Flachstahl in Belgien, hat mit der Vormontage von drei neuen Fertigwalzgerüsten f...

Flachstahl NLMK Warmbandstraße
Mehr erfahren
Gewohnt herzlich empfing die kaufmännische Leiterin Vivien Hagens (im Bild 2. links) die Neueinsteiger in der Hauptverwaltung Stuhr/Bremen. Ausbildungsleiterin Sabine Höfer (im Bild 3. rechts)
01.09.2020

Mit Elan gestartet

Anfang August starteten fünf junge Auszubildende ihre berufliche Laufbahn bei rff Rohr Flansch Fitting Handels GmbH

Ausbildung Rff Stahlhandel
Mehr erfahren