Wirtschaft
Neue Wasserstoff- und Industriestrategien sollen Unternehmen unterstützen - Foto: freepik
11.03.2020

Wasserstoffeinsatz soll gefördert werden

Neue Massnahmen zur Unterstützung der Industrie

Die Bundesregierung will die Stahl- und Chemieindustrie beim Einsatz von klimafreundlichem Wasserstoff durch entsprechende Regelungen in der „Wasserstoff-Strategie“ unterstützen. Und auch die EU-Kommission plant zahlreiche Maßnahmen, um den Unternehmen die ökologische und digitale Transformation zu vereinfachen.

Aus einem neuen Entwurf der "Wasserstoff-Strategie" geht hervor, dass die Regierung in einem Pilotprogramm sogenannte Carbon Contracts for Difference (CDF) vergeben will. Diese sollen die Kosten pro Tonne CO2 ausgleichen, die die Unternehmen durch den Einsatz von Wasserstoff vermeiden. Das Vorhaben sei auf Initiative des BMU in das vom BMWi erarbeitete Konzept integriert worden. Weiterhin offen zwischen den beteiligten Ressorts sei die Frage, in welchem Umfang Wasserstoff im Verkehrssektor eingesetzt und gefördert werden soll.

Die EU-Kommission hat mit der kürzlich vorgestellten Industriestrategie zahlreiche Maßnahmen zur Unterstützung von Industrie und Mittelstand vorgelegt. Diese sollen die Unternehmen bei ihrer ökologischen und digitalen Transformation unterstützen. Eine besondere Rolle sollen dabei „wichtige Vorhaben von gemeinsamem europäischem Interesse“ spielen, für die gelockerte Beihilferegeln gelten. Bereits genehmigt hatte die Kommission eine europäische Batterieallianz von sieben Ländern, darunter Deutschland und Frankreich. Weitere Initiativen könnten folgen, etwa bei klimaschonenden Produktionsprozessen von Stahl oder bei Rohstoffen. 

Wirtschaftsvereinigung Stahl

Schlagworte

KlimaschutzWasserstoffWirtschaft

Verwandte Artikel

21.06.2021

Annalena Baerbock besucht ArcelorMittal-Werk

Während eines Besuchs bei ArcelorMittal Eisenhüttenstadt machte sich die Grünen-Vorsitzende und Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock vor Ort ein Bild von den Transformatio...

ArcelorMittal Baerbock CO2-Emissionen Eisenhüttenstadt grüner Stahl Klimapolitik Klimaschutz Klimaziel
Mehr erfahren
„Dr. Stefan Kaufmann, Bundesinnovationsbeauftragter „Grüner Wasserstoff“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), informiert sich über die Offensive „Grüner Stahl“ und den Einsatz von Wasserstoff am Standort Dillingen: v.l.n.r. Jonathan Weber (COO Dillinger und Saarstahl), Dr. Stefan Kaufmann, Markus Uhl (Mitglied des Bundestages) und Ammar Alkassar (Bevollmächtigter des Saarlandes für Innovation und Strategie, Staatskanzlei des Saarlandes)“
01.06.2021

Innovation für die Zukunft

Stefan Kaufmann, Bundesinnnovationsbeauftragter „Grüner Wasserstoff“ (BMBF), informiert sich über die Offensive „Grüner Stahl“ und den Einsatz von Wasserstoff bei Dilling...

AG der Dillinger Hüttenwerke Grüner Wasserstoff Saarstahl AG SHS – Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA Wasserstoff
Mehr erfahren
Bremen und Eisenhüttenstadt
01.06.2021

Bundesregierung will ArcelorMittal- Projekte fördern

Ein wichtiger Schritt auf ArcelorMittals Weg zu klimaneutralem Stahl: Die Bundesregierung hat bekanntgegeben, die Transformationsstrategie von ArcelorMittal Germany für d...

ArcelorMittal grüner Stahl Klimaschutz Wasserstoff
Mehr erfahren
V.l.: Geschäftsführer Prof. Dr. Gerhard Dehm, Planungsdezernentin Cornelia Zuschke, Geschäftsführer Dr. Kai de Weldige, Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller und Geschäftsführer Prof. Dr. Jörg Neugebauer am Max-Planck-Instituts für Eisenforschung.
26.05.2021

OB Dr. Stephan Keller und Planungsdezernentin Cornelia Zuschke in der Max Planck Innovationsschmiede

Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller besuchte am Mittwochnachmittag, 19. Mai, gemeinsam mit Planungsdezernentin Cornelia Zuschke unter Beachtung aller derzeit gültigen Co...

Düsseldorf MPIe Stephan Keller Wasserstoff
Mehr erfahren
25.05.2021

HKM vertraut bei Machbarkeitsstudie für Ecoloop Syngas-Anlage auf Paul Wurth Engineering

Mit dem Ziel, die CO2-Bilanz ihres Stahlwerks in Duisburg-Huckingen im Ruhrgebiet zu verbessern, hat die Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH die Paul Wurth S.A. mit der Kon...

CO2 Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH Klimaschutz Paul Wurth Synthesegaserzeugungsanlage
Mehr erfahren