Unternehmen Trendthema News
Photo: ArcelorMittal
18.03.2021

ArcelorMittal startet „XCarb™ innovation fund“

ArcelorMittal gab am 17. März 2021 den Start des „XCarb™ innovation fund“ bekannt, der jährlich 100 Millionen US-Dollar in Unternehmen investieren soll, die Technologien mit dem Potenzial
entwickeln, den Übergang zur Netto-Null-Stahlherstellung zu unterstützen und zu beschleunigen. Der Fonds ist Teil der umfassenderen Nachhaltigkeitsinitiative XCarb™ von ArcelorMittal, die gerade
gestartet wurde, um Fortschritte auf dem Weg zu klimaneutralem Stahl voranzutreiben.

Um Anspruch auf Förderung zu haben, müssen Unternehmen Technologien entwickeln, die direkt anwendbar und kommerziell skalierbar sind sowie starkes Potenzial zur Dekarbonisierung des
Stahlherstellungsprozesses aufweisen.

Der Fonds wird von einem Investitionskomitee verwaltet, das aus Mitgliedern des leitenden Managements verschiedener Funktionen und Segmente des Unternehmens weltweit besteht, der CEO
steht dem Komitee vor.

Der „XCarb™ innovation fund“ wird in ein diversifiziertes Portfolio von Unternehmen investieren, um sicherzustellen, dass darin die besten und wichtigsten Technologien zu finden sind, die gerade
entwickelt werden.

Aditya Mittal, CEO, ArcelorMittal, sagte: „Mit dem Ziel der Netto-Null bis 2050 steht die Weiterverfolgung unserer Bemühungen zur Verringerung der Kohlenstoffintensität von Stahl, den wir produzieren, im Zentrum unserer langfristigen Strategie. Der Kern dieser Bemühungen ist die Arbeit, die wir unternehmen, um mehrere bahnbrechende Stahlherstellungstechnologien zu entwickeln und einzusetzen. Wir sind überzeugt, dass wir damit klimaneutrale Stahlherstellung verwirklichen können. Der Einsatz der Technologie schreitet gut voran, wobei der Beginn der Produktion in Pilotwerken industrieller Größenordnung für nächstes Jahr geplant ist.

„Der Fonds, den wir heute gestartet haben, fügt ein wichtiges und ergänzendes neues Element zu unserer CO2-Technologiestrategie hinzu. Wir haben vor, aufstrebende Unternehmen zu unterstützen,
die Pionierarbeit für neue potenziell transformative Technologien leisten. Dies ist ein weiteres Zeichen unserer Verpflichtung, bei der Entwicklung von Technologien zu helfen, die die Dekarbonisierung
unseres Unternehmens und unserer Branche unterstützen können.“

(Quelle: ArcelorMittal)

Schlagworte

ArcelorMittalFondsKlimaschutz

Verwandte Artikel

Unterschriftszeremonie bei der Abu Dhabi Sustainability Week(ADSW), , von links nach rechts: Dr. Cord Cortsmann, Martina Merz, Stefan Wenzel H.E. Dr. Sultan Ahmet Al Jaber, Musabbeh Al Kaabi
18.01.2023

Projektentwicklung einer kommerziellen Ammoniak-Cracking-Anlage

thyssenkrupp Uhde und ADNOC haben ein Memorandum of Unterstanding (MoU) unterschrieben.

ABB Anlagen Bund CO2 CO2-Emissionen Dekarbonisierung Deutschland Emissionen Energie Energiewende Entwicklung Essen EU Gesellschaft Handel Industrie ING Klima Klimaschutz LED Partnerschaft Stahl Thyssen thyssenkrupp Thyssenkrupp AG Thyssenkrupp Uhde Transformation Transport Unternehmen USA Vereinbarung Wasserstoff Wettbewerb Wirtschaft
Mehr erfahren
Der WSM (Foto Holger Ade, Leiter Industrieund Energiepolitik beim WSM) fordert endlich ein klares Bekenntnis zum industriellen Mittelstand
17.01.2023

„Ja“ zur Industrie viel wichtiger als „Jahr der Industrie“

„2023 ist laut Minister Habeck das ‚Jahr der Industrie‘ – diesem Slogan muss ein ‚Ja‘ zur Industrie folgen.

Deutschland Energie Entwicklung EU Industrie Klima Klimaschutz Metallverarbeitung Politik Stahl Strategie TEMA Transformation Unternehmen Wettbewerb Wirtschaft Wirtschaftsverband Stahl- und Metallverarbeitung e.V. WSM
Mehr erfahren
Drei MEROS-Anlagen von Primetals Technologies wurden am Standort von Acciaierie d'Italia in Taranto in Betrieb genommen. Die Bauarbeiten für weitere vier MEROS-Anlagen haben im September begonnen.
11.01.2023

Dritte MEROS-Abgasreinigungsanlage in Betrieb

Kürzlich wurde die dritte MEROS-Anlage für die Sinteranalagen von Acciaierie d'Italia in Taranto, Italien, von Primetals Technologies in Betrieb genommen.

Anlagen ArcelorMittal Emissionen Energie Entwicklung Ergebnis EU Gasreinigung Green Steel Handel ING Investition Italien KME Nachhaltigkeit Partnerschaft Primetals Produktion Stahl Umwelt Unternehmen
Mehr erfahren
EMW und ArcelorMittal beschließen Kooperation zur Lieferung von CO2-armem Stahl. Von links nach rechts: Holger Latsch (Einkaufsleiter EMW Stahl Service GmbH), Rainer Böse (CMO Industry North, ArcelorMittal Europe – Flat Products), Beate Schäfer-Henrichs (Gesellschafterin SCHÄFER WERKE), Jutta Schäfer-Hillenberg (Gesellschafterin SCHÄFER WERKE), Michael Mockenhaupt (Geschäftsführer EMW Stahl Service GmbH), Markus Jansen (Senior Key Account Manager, ArcelorMittal Commercial Germany)
05.01.2023

CO2-armer Stahl: Kooperation beschlossen

Die EMW Stahl Service GmbH und ArcelorMittal gehen den Weg Richtung Dekarbonisierung Hand in Hand.

ABB ArcelorMittal CO2-Emissionen CO2-Reduzierung Coils Dekarbonisierung Einsparung Emissionen EU Hochofen Industrie ING Klima Klimastrategie Kooperation Nachhaltigkeit Partnerschaft Produktion Schrott Service Stahl Strategie Umwelt Unternehmen USA Vereinbarung Zertifikat
Mehr erfahren
20.12.2022

Trilogverhandlungen in Brüssel

Rat, Europäisches Parlament und Europäische Kommission haben sich am Wochenende zur Revision des Emissionsrechtehandels und auf die noch fehlenden Elemente des Grenzausgl...

Ergebnis EU Handel Industrie ING Kerkhoff Klima Klimaschutz Produktion Stahl Stahlproduktion Transformation Wettbewerb Wirtschaft
Mehr erfahren