News Statement
Photo: pixabay/ geralt 22354 images
07.06.2021

Metastudie im Auftrag des Nationalen Wasserstoffrates

Statement der WV Stahl

Am 4. Juni 2021 hat der Nationale Wasserstoffrat die Veröffentlichung einer Metastudie Wasserstoff bekanntgegeben. Sie zeigt: Wasserstoff in der Stahlindustrie ist eine No-Regret-Maßnahme und schafft als eine von sehr wenigen Branchen bereits vor 2030 eine signifikante Wasserstoffnachfrage.

Dazu Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl: „Damit die Stahlindustrie in Deutschland einen entscheidenden Beitrag zum Erreichen der Klimaziele leisten kann, ist sie auf eine verlässliche Versorgung mit klimaneutralem Wasserstoff angewiesen. Mit 26 Tonnen eingespartem CO2 pro Tonne eingesetztem Wasserstoff lässt sich in der Stahlproduktion die größte Klimaschutz-Wirkung erzielen. Die Studie im Auftrag des Nationalen Wasserstoffrates zeigt auch, dass die Stahlindustrie als eine von sehr wenigen Branchen bereits vor 2030 eine relevante Nachfrage für klimaneutralen Wasserstoff schafft und somit den Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft maßgeblich unterstützt. Die Politik muss nun alle Hebel in Bewegung setzen, damit die notwendigen Wasserstoff-Kapazitäten möglichst schnell in Deutschland aufgebaut werden können. Nur so lassen sich die Klimaziele erreichen.“

(Quelle: WV Stahl)

Schlagworte

Nationaler WasserstoffratStudieWV Stahl

Verwandte Artikel

Der modernisierte AOD-Konverter von Primetals Technologies gewährleistet eine gesteigerte Produktivität
31.01.2024

Primetals modernisiert AOD-Konverter bei ASONEXT

Der italienische Spezialhersteller für Edelstahl, ASONEXT, hat Primetals Technologies mit der Modernisierung seiner 40-Tonnen Argon-Oxygen-Decarburization (AOD)-Konverter...

Anlagen Edelstahl EU Inbetriebnahme Industrie Italien Konverter LED Legierungen Lieferung Modernisierung Produktion Produktionsprozess Stahl Studie
Mehr erfahren
Tom Beyer (links) und Dr. Alexander Beel mit dem jüngst erteilten TÜV-Zertifikat.
17.01.2024

cunova: TÜV-Zertifikat für den PCF von Kokillenrohren

Die cunova GmbH, weltweit führendes Unternehmen in der Herstellung von Produkten aus Kupfer und Kupferlegierungen, hat das TÜV-Zertifikat für den Product Carbon Footprint...

Digitalisierung Emissionen Entwicklung Essen EU Industrie ING Klima Legierungen Nachhaltigkeit Produktentwicklung Produktion Recycling Rohre Stahl Stahlwerk Studie Tube Umwelt Unternehmen Verkauf Vertrieb Zertifikat
Mehr erfahren
Thomas Bünger wird zum 1. Februar 2024 die Nachfolge von Reiner Blaschek antreten.
29.11.2023

Thomas Bünger führt ArcelorMittal Bremen und Eisenhüttenstadt

Thomas Bünger wird zum 1. Februar 2024 die Nachfolge von Reiner Blaschek als CEO der Werke ArcelorMittal Bremen und Eisenhüttenstadt antreten.

ArcelorMittal Aufsichtsrat Bergbau Bremen Dekarbonisierung Deutschland Digitalisierung Eisenhüttenstadt Entwicklung EU Flachstahl Forschung ING Metallurgie Russland Stahl Stahlherstellung Studie TU Bergakademie Freiberg Unternehmen
Mehr erfahren
17.11.2023

cep-Studie mahnt transformative Ordnungspolitik an

Klimaneutrale Industrieproduktion in Deutschland ist möglich, ohne die industrielle Basis zu verlieren und auch ohne Emissionen ins Ausland zu verlagern.

Dekarbonisierung Deutschland Emissionen Energie Energiewende Ergebnis EU Industrie ING Innovation Investition Klima Klimaschutz Politik Produktion Stahl Stahlindustrie Studie Transformation Verlag Wasserstoff Werkstoff Wettbewerb Wirtschaft Wirtschaftsstandort
Mehr erfahren
Die Eisen- und Stahlwerke der China Steel Corporation in Kaohsiung, Taiwan.
18.10.2023

Primetals erstellt Dekarbonisierungsstudie

Im August 2023 erhielt Primetals Technologies einen Auftrag von China Steel Corporation (CSC) für eine Dekarbonisierungsstudie mit dem Schwerpunkt auf der Senkung der CO₂...

Blech Bleche China China Steel Corporation CO2 Coils Dekarbonisierung Draht Emissionen Entwicklung EU Industrie Innovation Metallindustrie Produktion Roheisen Rohstahlproduktion Stabstahl Stahl Stahlcoil Stahlindustrie Stahlproduktion Stahlunternehmen Studie Taiwan Umwelt Unternehmen
Mehr erfahren