Unternehmen News
Zerspanbar, härtbar und werkzeugschonend: der nichtrostende ferritische Chromstahl 1.4104 aus dem Bestand Günther + Schramm eignet sich besonders für Zerspanungs-Anwendungen im Maschinenbau. - Photo: Günther + Schramm GmbH
19.01.2022

Werkstoff 1.4104 in 15 verschiedenen Flachabmessungen

Günther + Schramm erweitert Produktpalette um rostfreien Edelstahl

Zerspanbar, härtbar und werkzeugschonend: der nichtrostende ferritische Chromstahl 1.4104 aus dem Bestand Günther + Schramm eignet sich besonders für Zerspanungs-Anwendungen im Maschinenbau. Die verschiedenen Flachabmessungen, die das Stahlhaus bietet, vereinfachen das Bearbeiten schwieriger Konturen oder langer Bohrungen.  

Der Systemanbieter aus Oberkochen führt einen großen Bestand an rostfreien Blankstählen sowie zahlreiche walzgeschälte und geschmiedete  Ausführungen in verschiedensten Werkstoffgüten. Ein besonderes Augenmerk im Programm von Günther + Schramm legt man mit über 120 verschiedenen Artikeln auf den Werkstoff 1.4104 mit der Bezeichnung X14CrMoS17. Dieser ist ein aufgrund seines hohen Schwefelanteils sehr gut zerspanbarer rostfreier Edelstahl, der auch in verschiedenen Flachabmessungen und auch in großen Rundabmessungen verfügbar ist.

„Beim 1.4104 sind Flachabmessungen am Markt nicht gängig. Günther + Schramm bietet hingegen 15 verschiedene Abmessungen und auch Rundabmessungen größer 350 mm an“, sagt Oliver Schoppe, Produktverantwortlicher für rostfreie Stähle bei Günther + Schramm. Diese Flachabmessungen werden insbesondere im Maschinenbau eingesetzt, da sie bei der Zerspanung besser verarbeitet werden können und werkzeugschonender sind. „Oftmals haben die vom Kunden zu produzierenden Teile schwierige Konturen oder lange Bohrungen. Da ist ein gut zerspanbarer Werkstoff sehr wichtig“, so Schoppe.

Gleichzeitig ist der 1.4104 aufgrund der Legierungsbestandteile ein relativ kostengünstiger rostfreier  Werkstoff.  

Ein Muss für gute Qualität: Lieferantenauswahl und Rissprüfung
Der Systemdienstleister für Stahl, Edelstahl und Aluminium bietet Bestands- und Neukunden einen hohen Lagervorrat und passt diesen stets an die Nachfrage und die Anforderungen an. Dabei wird der Werkstoff ausschließlich von europäischen Stahlwerken bezogen.

„Wir wissen, dass unsere Kunden die Qualität unseres Materials sehr schätzen“, resümiert Schoppe. „Da der Werkstoff aufgrund des hohen Schwefelgehaltes rissanfällig ist, achten wir bei der Lieferwerkauswahl darauf, dass der Hersteller in seinem Herstellprozess verschiedene Rissprüfungen implementiert und eine gleichbleibend hohe Qualität liefert.“

Quelle: Günther + Schramm GmbH)

Schlagworte

AluminiumEdelstahlEUGünther + SchrammGünther + Schramm GmbHINGMaschinenbauMessungSchwefelStahlStahlwerkTEMA

Verwandte Artikel

22.04.2024

U.S. Steel-Aktionäre stimmen Fusion mit Nippon Steel zu

Nach der außerordentliche Aktionärsversammlung gab U.S. Steel bekannt, dass die Aktionäre nach der vorläufigen Stimmenauszählung der Fusion mit der Nippon Steel zugestimm...

Aktionäre China Ergebnis Essen EU Industrie Investition Japan Nippon Steel Produktion Stahl Stahlwerk U.S.STeel Unternehmen USA Wettbewerb
Mehr erfahren
Marc-Simon Schaar wurde zum Chief Financial Officer ernannt.
22.04.2024

Outokumpu: Marc-Simon Schaar zum CFO ernannt

Marc-Simon Schaar (M.Sc. International Business, Chartered Accountant) wurde mit Wirkung zum 1. Juni 2024 zum Chief Financial Officer von Outokumpu ernannt. Er ist seit 2...

Edelstahl EU ING Karriere KI Stahl TEMA Unternehmen
Mehr erfahren
Auditorium
22.04.2024

INNOVATIONSTAG 2024

Die Forschungsvereinigung Schweißen und verwandte Verfahren e. V. des DVS und die FOSTA - Forschungsvereinigung Stahlanwendung e. V. haben am 10. und 11. April den Innova...

Additive Fertigung Düsseldorf DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V.) Energie Energiewende Ergebnis EU EWM Forschung Forschungsprojekt Fosta Industrie ING Kooperation Leuchten Nachhaltigkeit Produktion RWTH RWTH Aachen Schweißen Stahl Stahl-Zentrum Stahlanwendung Studie Technik Veranstaltung Wasserstoff Wasserstofftechnologie Wirtschaft
Mehr erfahren
19.04.2024

mecorad baut Geschäft in Nordamerika aus

Mit dem Ziel, Stahl- und Metallproduzenten in Nordamerika schneller und effektiver zu unterstützen, wurde am 2. April 2024 die mecorad Inc. gegründet.

AIST AISTech Digitalisierung Ergebnis Essen EU Inc. Industrie Industrie 4.0 ING Investition KI Mecorad Messe Metallindustrie Nordamerika Sensoren Stahl Stahlindustrie Steuerung Temperatur USA
Mehr erfahren
19.04.2024

PPA-Markt in Deutschland: Vervierfachung des Marktvolumens

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) stellt ihre „PPA-Marktanalyse Deutschland 2023“ vor. Die Marktanalyse betont die wachsende Bedeutung von PPAs für nachhaltige Geschäft...

Dekarbonisierung Deutschland Elektrolyse Elektrolyseur Energie Energiewende Entwicklung EU Getriebe Handel IHK Industrie ING Klima Klimaschutz Offshore Politik Produktion Spanien Umwelt Unternehmen Wasserstoff Wasserstoffbasiert Wettbewerb Wirtschaft Zahlen
Mehr erfahren