Unternehmen
Grafik zum Thema ISO 27001 - Photo: Funtap / Istock
03.08.2022

Zertifizierungsprozess gemäß IS0 27001 gestartet

Die Kaltenbach.Solutions GmbH entwickelt digitale Lösungen für die produzierende Industrie und die Hersteller von Maschinen und Anlagen. Intern nutzt man die Digitalisierung als ein Werkzeug, das Probleme schnell löst, Prozesse effizient gestaltet und Arbeitsabläufe nachhaltig verbessert. Um ein Maximum an Sicherheit für schützenswerte Informationen und Daten innerhalb des Unternehmens garantieren zu können, wird jetzt eine Zertifizierung nach der international anerkannten Norm ISO 27001 angestrebt. Die Experten der Freiburger „Datenschutzklinik“ unterstützen die Umsetzung des ISMS-Projekts.  

Mit einer Zertifizierung nach der Norm ISO 27001 können Unternehmen die Wirksamkeit ihres Informationssicherheitsmanagementsystems objektiv nachweisen und Vertrauen schaffen. Der weltweit anerkannte Standard definiert die Anforderungen, die an die Einführung, Umsetzung, Dokumentation und kontinuierliche Optimierung eines ISMS gestellt werden. In Deutschland haben vor allem IT-Dienstleister und Energieversorger eine Zertifizierung nach ISO 27001 verwirklicht; andere Branchen und Behörden sind bisher nicht zur Einführung eines ISMS verpflichtet.  

Die Kaltenbach.Solutions hat sich das Ziel gesetzt, ihre wichtigsten Unternehmenswerte durch das geprüfte System zu schützen. Die konkreten Maßnahmen garantieren einen professionellen Umgang mit sensiblen Informationen wie Entwicklungs-, Projekt- und Kundendaten und minimieren das Risiko für Schaden oder Verlust. In Zusammenarbeit mit Sebastian Koye, dem Geschäftsführer der „Datenschutzklinik“ in Freiburg im Breisgau, legt man Regeln und Verfahren fest, mit denen sich die Informationssicherheit steuern, kontrollieren und kontinuierlich verbessern lässt. Eine Zertifizierung gemäß der Norm ISO 27001 soll bis Ende 2023 erreicht sein.  

(Quelle: KALTENBACH.SOLUTIONS GmbH)

Schlagworte

AnlagenDeutschlandDigitalisierungEnergieEntwicklungEUIBUIMUIndustrieKALTENBACH.SOLUTIONS GmbHManagementsystemOptimierungSchadeSMSUnternehmenUSAZusammenarbeit

Verwandte Artikel

WSM-Branchen liefern Produkte für die Transformation: „Studierende der MINT-Fächer werden in ihrem Arbeitsleben Lösungen für die Klimawende entwickeln“, so Christian Vietmeyer, Hauptgeschäftsführer des WSM
25.07.2024

Die klimaneutrale Zukunft mitgestalten

Die klimaneutrale Zukunft mitgestalten – für die Gen Z ein wichtiges Thema. Wer technische Fächer studiert, hat beste Chancen, bei der Transformation dabei zu sein.

Anlagen Deutschland EU Industrie ING Klima Leichtbau Maschinenbau Metallverarbeitung Politik Stahl Studie Technik Transformation TU Bergakademie Freiberg Umformtechnik Unternehmen Wasserstoff Wettbewerb Wirtschaft Wirtschaftsverband Stahl- und Metallverarbeitung e.V. WSM Zahlen
Mehr erfahren
Dr. Thomas Buer wird zum 1. Oktober 2024 neuer Geschäftsführer von Endress+Hauser Liquid Analysis.
25.07.2024

Wechsel bei Endress+Hauser Liquid Analysis

Dr. Thomas Buer wird zum 1. Oktober 2024 neuer Geschäftsführer von Endress+Hauser Liquid Analysis. Er tritt die Nachfolge von Dr. Manfred Jagiella an.

2016 Auszeichnung Deutschland EU Frankreich IBU ING Innovation Innovationspreis Kanada Maschinenbau Studie Technik Umwelt Umwelttechnologie Unternehmen USA
Mehr erfahren
Urban Steel Rockstars Festival 2024
25.07.2024

Urban Steel Rockstars Festival im September 2024 in Berlin

Das Urban Steel Rockstars Festival 2024 ist eine Veranstaltung mit einem neuen, innovativen Konzept. Die Premiere findet am 5. und 6. September in der Uber Eats Music Hal...

Berlin EU Veranstaltung
Mehr erfahren
Werner Diwald, Vorstandsvorsitzender des DWV
24.07.2024

DWV zur Importstrategie: Deutsche Energieversorgung durch Importe aus Europa sichern

Der DWV begrüßt, dass die Bundesregierung mit der Importstrategie die Signale für den Hochlauf der europäischen Wasserstoffwirtschaft auf Grün stellt. Der zunehmende Foku...

Bund CO2 Deutschland DSV Elektrolyse Energie Erdgas EU Handel IBU Industrie ING Investition Klima Klimaziel Klimaziele Kooperation Partnerschaft Produktion Stahl Stahlwerk Strategie Studie Transport USA Wasserstoff Wettbewerb Wirtschaft WV
Mehr erfahren
Kerstin Maria Rippel, LL.M. Hauptgeschäftsführerin, Wirtschaftsvereinigung Stahl
24.07.2024

Statement Hauptgeschäftsfüherin Kerstin Maria Rippel zur Wasserstoff-Importstrategie

Bund EU Finanzierung Industrie ING Klima Produktion Stahl Stahlindustrie Stahlproduktion Strategie Wasserstoff Wirtschaft
Mehr erfahren