Unternehmen News
Anne-Marie Großmann - © Photo: GMH Gruppe
14.01.2021

Anne-Marie Großmann verstärkt die Geschäftsführung der GMH Gruppe

Nächster Schritt beim Generationswechsel an der Spitze der GMH-Gruppe

Dr. Anne-Marie Großmann tritt in die Geschäftsführung der GMH Holding GmbH ein. Sie verantwortet die Beteiligungen und den Real Estate Bereich der GMH Gruppe. Im Zuge des Wechsels in die Geschäftsführung verlässt Anne-Marie Großmann den Aufsichtsrat der Georgsmarienhütte Holding GmbH, dem sie seit 2014 angehörte. Diesen Platz im Aufsichtrat soll künftig Quirin Großmann einnehmen.

Mit dem Ausscheiden von Frank Koch als bisheriger CEO wurde die operative Führung der Gruppe erst im Dezember 2020 an Frank Brüggestrat und Thomas Löhr (CEO) übertragen.

WINDHOFF und Kranbau Köthen werden in die GMH Gruppe integriert

Die Kranbau Köthen GmbH und WINDHOFF Bahn- und Anlagentechnik GmbH werden nach ihrer unter der Ägide von Anne-Marie Großmann erfolgten Neuausrichtung als bislang separat gehaltene Unternehmen der Familie Großmann mit sofortiger Wirkung wieder in die GMH Gruppe integriert.  Durch diese Geschäftsfelderweiterung in die Bereiche Maschinen- und Anlagenbau sollen Substanz und Ertragskraft der Unternehmensgruppe gestärkt werden.

Kranbau Köthen GmbH ist spezialisiert auf Sonder-, Prozess- und Automatikkrane (von rund 50 Tonnen bis 650 Tonnen) und liefert Planung, Engineering, Fertigung, Montage und Service aus einer Hand. 2019 erzielte das Unternehmen mit rund 250 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 50 Millionen Euro.

WINDHOFF Bahn- und Anlagentechnik GmbH bietet innovative Lösungen in den Bereichen Schienenfahrzeugtechnik, Bahn- und Rangiertechnik für Bau- und Instandhaltung der Schieneninfrastruktur. 2019 erzielte das Unternehmen mit rund 280 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 70 Millionen Euro.

(Quelle: GMH Gruppe)

Schlagworte

AnlagenAnlagenbauAnlagentechnikAufsichtsratEUGeschäftsführungGMHGroßmannInstandhaltungMontagePersonalienSchienenTechnikUnternehmen

Verwandte Artikel

22.09.2022

Tibnor wird wichtiger Distributionspartner

SSAB wird 2026 damit beginnen, umweltfreundlichen Stahl in kommerziellen Mengen auf den Markt zu bringen.

BSW Entwicklung EU Gesellschaft IBU Industrie ING Lieferung Maschinenbau Modernisierung Schweden SSAB Stahl Stahlindustrie Strategie Transport Umwelt Unternehmen USA Verkauf Vertrieb Wasserstoff Wettbewerb Zusammenarbeit
Mehr erfahren
Juan Carlos Valladares Eichelmann und Olaf Voss, CEO von thyssenkrupp Materials de Mexico
21.09.2022

34-Millionen-Euro-Investition in Mexiko

thyssenkrupp Materials Services setzt seine Erweiterung in Nordamerika fort und plant einen neuen Standort für den Geschäftsbereich Materials de Mexico in San Luis Potosí...

Aluminium Anarbeitung Automobil Bund Emissionen Entwicklung EU Gesellschaft Industrie ING Investition Lieferung Nachhaltigkeit Nordamerika Schuler Service Stahl Strategie Thyssen thyssenkrupp Thyssenkrupp Materials Services Transformation Unternehmen USA Werkstoff Wirtschaft Zulieferindustrie Zusammenarbeit
Mehr erfahren
Barbara Smith, Vorstandsvorsitzende, Präsidentin und Chief Executive Officer
21.09.2022

Commercial Metals Company erwirbt Advanced Steel Recovery

Commercial Metals Company (NYSE: CMC) ("CMC") gab bekannt, dass es im Rahmen seiner strategischen Expansion im Westen der USA Advanced Steel Recovery, LLC (ASR), einen fü...

DSV EU Handel Industrie ING Produktion Recycling Schrott Stahl USA Walzwerk
Mehr erfahren
Das Thema Nachhaltigkeit wird mehr und mehr zum Geschäftsfaktor. „Wir erhalten inzwischen beinahe täglich Anfragen von unseren Kunden und Partnern zu unseren CSR-Aktivitäten“, sagt Gerd Gritsch, Corporate Director Quality bei Endress+Hauser. Er ergänzt: „Wir unterstützen unsere Kunden dabei, nachhaltig zu produzieren. Deshalb müssen wir bei unseren eigenen Geschäfts- und Produktionsprozessen mit gutem Beispiel vorangehen.“ Auch immer mehr Mitarbeitenden liegt das Thema CSR am Herzen. Beim Neubau eines Büro- und Produktionsgebäudes in Reinach setzte Endress+Hauser ganz auf Umwelt- und Klimaschutz. Hierbei flossen auch Vorschläge von Mitarbeitenden ein, die in einem Arbeitskreis regelmäßig nach neuen Ansätzen für mehr Nachhaltigkeit suchen. Dabei entstand unter anderem die Idee, auf dem Dach des Gebäudes zwei Bienenvölker anzusiedeln. Ein Hobby-Imker, der bei Endress+Hauser arbeitet, kümmert sich um die Tiere – und hat schon den ersten Honig geerntet.
20.09.2022

Platin für Nachhaltigkeit

Endress+Hauser hat im EcoVadis-Nachhaltigkeitsrating erneut 76 von 100 Punkten erzielt.

CO2 Entwicklung Ergebnis Essen EU ING Klima Klimaschutz Nachhaltigkeit Neubau Produktion Produktionsprozess Strategie Umwelt Unternehmen Zahlen
Mehr erfahren
20.09.2022

Zukünftige Verwendung industrieller Nebenprodukte

Bei der 11. European Slag Conference unter dem Titel "The Transformation of the steel industry and its effects on the slag value chain" stehen vom 4. bis 7. Oktober 2022...

ABB Australien Baustoffe Brasilien CO2 Dekarbonisierung Deutschland DSV Duisburg Entwicklung EU Forschung Gesellschaft Indien Industrie ING Japan Konferenz Neubau NRW Produktion Schlacke Strategie Thyssen thyssenkrupp Thyssenkrupp Steel Europe Transformation Unternehmen USA Wirtschaft Wirtschaftsminister
Mehr erfahren