Produkte
Dank der Verstärkung im Knöchelbereich für zusätzlichen Schutz: der neue Ergo MIG wingman von EWS - Foto: EWS
31.05.2023

EWS bringt Handschuh-Sortiment auf den Markt

Mehr Tragekomfort und Sicherheit als je zuvor: Unter seiner Arbeitsschutz-Dachmarke Rhino Protection bringt EWS ein neues Handschuh-Sortiment auf den Markt. Die Serie läuft unter dem Namen Ergo und deckt mit fünf unterschiedlichen Modellen alle Anwendungen beim MIG/MAG- und WIG-Schweißen ab. Zur neuen Serie zählen Ergo MIG vanguard, Ergo MIG wingman sowie Ergo TIG comfort, Ergo TIG protect und Ergo TIG nano. In Zusammenarbeit mit geschulten Schweißern hat EWS die Handschuhe entwickelt und dabei je nach Einsatzgebiet mit verschiedenen Merkmalen ausgestattet. Die neue Ergo-Serie komplettiert das Rhino Protection Sortiment für hochwertige Arbeitsschutzkleidung.  

EWS-Geschäftsführer Jan van der Hammen, sagt:
„Die Ergo-Handschuhe der Marke Rhino Protection stehen für Premiumqualität aus hochwertigem Leder. Spezielle Ausstattungsdetails entsprechend der Anforderungen anspruchsvoller Schweißanwendungen machen sie besonders sicher und komfortabel für Schweißer.“

Nicht umsonst holte sich EWS während der Entwicklungsarbeit geschulte Schweißer mit ins Boot, um die neuen Handschuhe optimal für die täglichen Bedürfnisse zu konzipieren. Im Fokus für das WIG-Schweißen standen eine uneingeschränkte Bewegungsfreiheit der Finger sowie eine anatomiespezifische Polsterung.

Für das MIG/MAG-Schweißen lagen die Schwerpunkte hingegen auf einem sicheren Griff bei minimalem Kraftaufwand und ausreichender Flexibilität zur Betätigung des Schalters. Der Entwicklungsprozess brachte ein Sortiment mit fünf Modellen hervor, die insbesondere unter ergonomischen und kinästhetischen Gesichtspunkten überzeugen.  

Präzisionsarbeiten mit hoher Fingerfühligkeit

Alle drei Ergo-TIG-Modelle eignen sich für filigrane Präzisionsarbeiten. Ihr ansprechendes Erscheinungsbild macht sie nicht nur zum ästhetischen Accessoire bei der Arbeit. Sie verfügen zudem über ein spezielles Daumen-Design. Ergo TIG comfort aus weichem Schafsleder in A+-Qualität zeichnet sich durch nahtlose Flügeldaumen und Zeigefinger aus und ermöglicht ein geschmeidiges Fingerspitzengefühl. Ein einteiliger elastischer Vollnarbenlederrücken sorgt für perfekten Sitz.  

Ergo TIG protect wurde analog zur Bewegung der Finger entwickelt. Der Daumen ist beispielsweise separat mit dem Handschuh vernäht. Verstärkte Handflächen machen die Handschuhe besonders strapazierfähig. Der gerade Daumen von Ergo TIG nano erleichtert das Führen des WIG-Stabes enorm. Die Verarbeitung mit einem weichen Veloursleder ergibt ein nahezu natürliches Fingerspitzengefühl.  

Zusätzliche Wärmeabsorption beim MIG/MAG-Schweißen

Für MIG/MAG-Anwendungen bietet die neue Rhino Protection PSA zwei Modelle in den Größen 10 und 11 mit verschiedenen Details. Ausgestattet mit einem Baumwoll-Fleece, absorbieren sie Wärme über den Standard hinaus. ERGO MIG wingman aus hochwertigem Rindsrücken-Spaltleder bietet dank der Verstärkung im Knöchelbereich zusätzlichen Schutz. Dank der elastischen Rückseite passt sich der Handschuh unterschiedlichen Handformen optimal an.

Den Ergo MIG vanguard aus Qualitäts-Ziegenleder macht eine blaue Verstärkung aus Kuhspaltleder an Handfläche und Daumen noch sicherer und langlebiger. Das Zeigefingerdesign wurde für eine optimale Schalterkontrolle erheblich im Vergleich zu herkömmlicher PSA verbessert.  

Bei allen Rhino Protection Ergo-Modellen ermöglicht das spezielle Kevlar-Gewebe noch mehr Sicherheit durch weniger sichtbare Nähte. Die Handschuhe sind dabei nach der neuen EN ISO 21420:2020 geprüft und erfüllen darüber hinaus die Anforderungen der EN 12477 Typ B, der EN 407:2020 sowie der EN 388:2016. Alle Modelle werden dabei innerhalb geprüfter und nachhaltiger Lieferketten gefertigt.

EWS verzichtet dabei nicht nur auf Chrom-VI-Zusätze, das Material ist außerdem vollständig recycelbar. Sorgfältig ausgewählte Lederarten sowie Handwerksarbeit während elementarer Produktionsschritte sorgen für eine PSA, die die Gefahr von Handverletzungen verringere und die Produktivität noch dazu steigere, betont van der Hammen.

Er sagt:
„Dadurch sind sie die perfekte Ergänzung zu unseren Brennermarken Tigzone  und Migzone sowie der WIG-Brennertechnik unseres US-Partners CK-Worldwide.“

(Quelle: EWS GmbH)

Schlagworte

2016ArbeitsschutzBrennerBrennertechnikEntwicklungEUINGLEDLieferkettenProduktionTechnikUSAZusammenarbeit

Verwandte Artikel

12.04.2024

Nadja Håkansson zur CEO von thyssenkrupp Uhde ernannt

thyssenkrupp ernennt Nadja Håkansson mit Wirkung zum 1. Mai 2024 zur neuen Chief Executive Officer von thyssenkrupp Uhde.

CO2 CO2-Emissionen Emissionen Energie Entwicklung EU Industrie ING Innovation Schweden Siemens Energy Thyssen thyssenkrupp Thyssenkrupp AG Thyssenkrupp Uhde Transformation Unternehmen Wirtschaft
Mehr erfahren
Der neue Automatenstahl 11SMn30+BX, bleifrei.
12.04.2024

Swiss Steel erweitert Portfolio bei Automatenstählen

Swiss Steel Group kündigt die Erweiterung des Portfolios bei den Automatenstählen mit hoher Zerspanbarkeit durch die Einführung einer bleifreien Stahlvariante ab dem 2. Q...

Automobil Elektrolichtbogenofen Entwicklung EU Industrie ING Lichtbogenofen Maschinenbau Nachhaltigkeit Stahl Stahlindustrie Swiss Steel Group Umwelt Unternehmen
Mehr erfahren
Der thyssenkrupp Standort in Duisburg
12.04.2024

thyssenkrupp Steel reduziert Produktionskapazität

Die Reduzierung der im Verbund installierten Produktionskapazitäten zielt auf einen Versandzielkorridor von ca. 9 bis 9,5 Millionen Tonnen p a. Die heutige Produktionskap...

ABB Aufsichtsrat Bund Deutschland Direktreduktion Duisburg Energie Energiewende Ergebnis EU Handel ING Klima Marktbedingungen Produktion Stahl Stahlmarkt Stahlproduktion Stahlunternehmen Strategie Transformation Unternehmen USA Wettbewerb
Mehr erfahren
11.04.2024

Gemeinsame Vertragsunterzeichnung für Wasserstoffhochlauf

Zur Förderung der Wasserstoffwirtschaft haben die Unternehmen Creos Deutschland Wasserstoff GmbH, GRTgaz SA aus Frankreich und die ROGESA Roheisengesellschaft Saar mbH, t...

Anlagen Bund CO2 Creos Deutschland Creos Deutschland GmbH Dekarbonisierung Deutschland Dillinger DSV Essen EU Förderung Frankreich Gesellschaft GRTgaz Hüttenwerk Inbetriebnahme Industrie ING Investition Klima Kooperation Neubau Presse Produktion Roheisen Saarland Saarstahl Saarstahl AG SHS Stahl Stahlproduktion Stahlunternehmen Transformation Transport Umwelt Unternehmen Wasserstoff Wirtschaft
Mehr erfahren
Die Automatisierungs- und Digitalisierungslösungen von Primetals Technologies ermöglichen dem voll integrierten Stahlwerk von Rizhao Steel „Stahlerzeugung auf Knopfdruck“.
11.04.2024

Rizhao Steel beauftragt Prozessautomatisierung

Vor Kurzem hat Rizhao Steel Primetals Technologies den Auftrag erteilt, leistungsstarke Prozessautomatisierungssysteme und Technologiepakete in seinem integrierten Stahlw...

Anlagen Arvedi Automatisierung China Draht Einsatzstoffe Energie Ergebnis EU Industrie ING Konverter Optimierung Primetals Produktion Produktionsprozess Prozessautomatisierung Prozessoptimierung Prozesssteuerung Rohstahlproduktion Stabstahl Stahl Stahlerzeugung Stahlindustrie Stahlproduktion Stahlwerk Steuerung Unternehmen Verkauf Werkstoff Werkstoffe
Mehr erfahren