Unternehmen News
ELVEDI schaut zufrieden auf das Jahr 2021 zurück und erwartet auch im Jahr 2022 eine gute Auftragslage - Photo: ELVEDI GmbH
23.12.2021

Mitarbeiterwachstum und hohe Auftragslage

Zufriedener Blick auf das Geschäftsjahr 2021

Der Systemanbieter und Hersteller von innovativen Lagerlösungen ELVEDI blickt zufrieden auf das vergangene Jahr 2021 zurück. Pandemiebedingte Herausforderungen wurden gemeistert und unternehmerische Partnerschaften vertieft. Außerdem freut sich ELVEDI über neue Mitarbeiter und befindet sich weiter auf der Suche nach neuen Teammitgliedern – denn auch im Jahr 2022 warten bereits jetzt schon zahlreiche Aufträge und Projekte darauf, durch die Expertise von ELVEDI realisiert zu werden.  

Das Jahr 2021 startete in einem Lockdown und erste Herausforderungen kristallisierten sich schnell heraus: Verzögerungen in den Lieferketten, Mangel an Waren und Mitarbeiterausfälle durch Quarantäne - oder präventive Sicherheitsmaßnahmen. Davon war auch ELVEDI betroffen. Der Verzug von Lieferterminen und die Knappheit an Gütern war es, was auch den Hersteller von Freiträger- und Kragarmregalen, Palettenregalen, Sonder- und Fachbodenregalen sowie Lagerbühnen zeitweise belastete. Hinzu kam die Flutkatastrophe im Sommer, die einen wichtigen Lieferanten schwer traf. Durch schnelles Reagieren und Umplanen entstanden über das Jahr hinweg optimierte Prozesse sowie wertvolle Formen der Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern, von denen alle Parteien auch weiterhin profitieren werden.

Mit unzuverlässigen Lieferketten und der Abkehr von Just-In-Time-Lieferungen werden eigene Lagerkapazitäten branchenübergreifend wichtiger.

„So herausfordernd die Situation im letzten Jahr auch war, so zeigt sie doch auf, wie wichtig es ist, auf optimal durchdachte Lagerlösungen zu setzen – und hier kommen wir mit unserer Kernkompetenz ins Spiel. Auch im Jahr 2022 stehen wir unseren Kunden wieder als starkes Team beratend zur Seite“, berichtet Edwin Müller-Rauschenbach, Sales Manager bei ELVEDI.

Das Unternehmen durfte sich das gesamte Jahr hinweg über eine gute Auftragslage freuen, die bis in das kommende Jahr hineinreicht und Wartelisten füllt. Genau deshalb hat das Unternehmen in der letzten Jahreshälfte das Team erweitert. Die Planung für 2022 sieht vor, zusätzliche Mitarbeiter einzustellen und das Unternehmenswachstum weiter voranzutreiben. 

(Quelle: ELVEDI GmbH)

Schlagworte

ELVEDIELVEDI GmbHEUGeschäftsjahrINGLieferkettenLieferungPalettenregalePartnerschaftTEMAUnternehmenUSAZusammenarbeit

Verwandte Artikel

25.05.2022

Neue Workshopreihen für die verarbeitende Industrie

Die digitale Transformation ist ein fortlaufender Veränderungsprozess, der den Unternehmen der verarbeitenden Industrie viele Möglichkeiten und Chancen bietet.

Digitalisierung Energie Ergebnis Essen EU Handel Hybrid Industrie KALTENBACH.SOLUTIONS GmbH Kasto Konferenz Lieferketten Maschinenbau Messe Politik Rohstoffe Stahl Stahlbau Stahlhandel TEMA Transformation Unternehmen Veranstaltung Werkstoff Werkstoff Stahl Workshop
Mehr erfahren
thyssenkrupp Uhde Chlorine Engineers wird eine 200 MW Elektrolyse-Anlage auf der Basis seines 20 MW Großmoduls für die alkalische Wasserelektrolyse fertigen
25.05.2022

Grüne Welle für die Stahlindustrie

An nichts weniger als einem historischen Technologiewechsel arbeitet die Stahlindustrie bereits.

Aluminium Anlagen Antrieb ArcelorMittal Automobil Bremen Bund CO2 CO2-Emissionen CO2-neutral Dekarbonisierung Deutschland Digitalisierung Dillinger Direktreduktion Draht Eisenerze Elektrolyse Emissionen Energie Energiewende Energiewirtschaft Entwicklung Erdgas EU Flachstahl Hochofen Industrie ING Investition Klima Kokerei Koks Kooperation Lieferung Messe Offshore Paris Paul Wurth Produktion Prozessgase Reduktionsmittel Roheisen Saarstahl Salzgitter Salzgitter AG SMS SMS group Stahl Stahlherstellung Stahlindustrie Stahlproduktion Strategie Thyssen thyssenkrupp Transformation Tube Uniper Unternehmen Vereinbarung Wasserstoff Wasserstoffbasiert Wasserstofftechnologie Werkstoff Werkstoff Stahl Wettbewerb Wilhelmshaven Windpark Wire Wirtschaft Wurth
Mehr erfahren
Martina Merz, CEO von thyssenkrupp
24.05.2022

thyssenkrupp bestellt Martina Merz für weitere fünf Jahre

Der Aufsichtsrat der thyssenkrupp AG hat heute auf Vorschlag des Personalausschusses des Aufsichtsrats die Verlängerung des bestehenden Vorstandsvertrags von Martina Merz...

Aufsichtsrat DSV EU Thyssen thyssenkrupp Thyssenkrupp AG Unternehmen
Mehr erfahren
„Wollen Begeisterung für Technik wecken: Joerg Disteldorf, Geschäftsführer SHS-Stahl-Holding-Saar, (links) und Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer (rechts) besiegeln im Beisein von Schulleiterin Nadine Klimbingat die Bildungspartnerschaft mit der Südschule.“
24.05.2022

Unternehmen macht Schule

Kinder sind schon früh von technischen Zusammenhängen fasziniert und wollen verstehen, wie Dinge funktionieren.

Bauwerk Bund Campus CO2 CO2-neutral Deutschland Digitalisierung Dillinger Elektrotechnik EU Forschung Gesellschaft Industrie Industrie 4.0 ING Kooperation Partnerschaft Produktion Saarstahl Schuler SHS SHS – Stahl-Holding-Saar Stahl Stahlindustrie Stahlproduktion Technik Transformation USA
Mehr erfahren
Europas dünnster Walzdraht kommt von Saarstahl.“
24.05.2022

Saarstahl AG stellt den dünnsten Walzdraht Europas her

Der europaweit dünnste Walzdraht mit 4,5 mm kommt aus dem Saarland

Anlagen Automobil Draht EU Industrie ING Maschinenbau Messung Produktion SHS Stahl Technik Vertrieb Walzwerk
Mehr erfahren