Fachbeitrag Statement
Neue Stranggießanlage JSC OEMK - Foto: Inteco
31.10.2019

Potenziale erkennen und zu Stärken entwickeln

Bei dieser Veröffentlichung handelt es sich um eine Artikelvorschau aus unserer Fachzeitschrift STAHL + TECHNIK. Den vollständigen Artikel können Sie hier im E-Paper lesen. Im aktuellen Heft sowie im Archiv finden Sie viele weitere interessante Berichte. Schauen Sie doch dort mal vorbei.

Stahl + Technik (Artikelvorschau)

Inteco melting and casting technologies: Stranggießtechnologie und Anlagentechnik

Potenziale erkennen und zu Stärken entwickeln

Im Rahmen der strategischen Expansion vom Einzelunternehmen zum internationalen Konzern erkannte Inteco früh die Notwendigkeit, Stranggießtechnologie und entsprechende Anlagentechnik in die eigene Produktpalette einzugliedern und Kunden somit weltweit jede Art der Erstarrungstechnologie anbieten zu können. Um diesen neuen Produktbereich zu einer der Unternehmensstärken entwickeln zu können, wurde viel investiert, um bestehendes Wissen auszubauen, und so ist es in den vergangenen Jahren gelungen, Kunden technologisch zu überzeugen und als Komplettanbieter für Stranggießanlagen wahrgenommen zu werden.

Der vollständige Artikel ist erschienen in STAHL+TECHNIK 1 (2019) Nr. 11, S. 44 ff.

Die erfolgreichen Projekte bei Jiangsu Shagang in China sowie bei ­Metalloinvest JSC OEMK in Russland bestätigen den eingeschlagenen Weg und sind gleichzeitig ein Wegweiser für die Zukunft. Dort ist man hinsichtlich Forschung und Entwicklung schon heute bei Inteco angekommen: Mit dem Segment Caster, ein Inteco-Patent, wurde ein Verfahren entwickelt, das die Herstellung von sogenannten Jumbo Blooms ermöglicht und – verglichen mit herkömmlichen Produktionsprozessen wie dem Blockguss – völlig neue Möglichkeiten bietet.

Produkt und Technologie mit Potenzial

Vor exakt einem Jahrzehnt wurde das Stranggießen endgültig zu einem fixen Bestandteil der Produktpalette von Inteco: Die Mehrheitsanteile der im Jahr 1988 gegründeten Firma TBR Engineering wurden akquiriert und der damalige Standort in Leoben, Österreich, zum Kompetenzzentrum für Stranggießtechnik innerhalb der Inteco-Gruppe.

Der Wunsch, die Produktpalette von Inteco gezielt zu erweitern um Anlagen und Technologien für die gesamte Prozesskette, vom Schmelzen über das Behandeln bis zum Vergießen jeder Art von Stählen inkl. Spezialstählen und Superliegerungen, anbieten zu können und der gute Ruf, gepaart mit erstklassigen Referenzen der Firma TBR ergaben den sogenannten „Perfect match“. Die „Hochzeit“ der beiden Unternehmen und die daraufhin schrittweise Eingliederung, bis zu der im Jahr 2017 durchgeführten Umsiedelung des kompletten TBR-Teams in das ­Inteco-Hauptquartier nach Bruck an der Mur, erfolgte nicht plötzlich, sondern nach langjähriger Zusammenarbeit bei diversen Projekten im In- und Ausland.

Autor: Dr. Harald Holzgruber, Geschäftsführer, Inteco melting and casting technologies GmbH, Bruck an der Mur, Österreich.

Gesamten Beitrag lesen Abo abschließen

Schlagworte

AnlagentechnikStahlerzeugungStranggießanlagenStranggießen

Verwandte Artikel

Vertikale halbkontinuierliche Stranggießanlage mit VERSCON-Technologie von SMS Concast.
19.05.2021

NPO bestellt halbkontinuierliche Vertikal-Stranggießanlage

Neuentwicklung: ökonomische Alternative zum Blockgießen für höchste Ausbeute und beste Qualität des Endprodukts

Auftragserteilung NPO Laboratory of Special Steels and Alloys SMS group Stranggießen
Mehr erfahren
Christian Dohr, CEO ESF Elbe‑Stahlwerke Feralpi GmbH
04.05.2021

FERALPI STAHL investiert in neue Anlage

Unbrauchbarer, meist zerkleinerter Abfall aus Metall – der Duden ist recht unbarmherzig in seiner Definition von Schrott.

ESF Elbe Stahlwerke Feralpi GmbH Feralpi Investion Schrott Stahlerzeugung
Mehr erfahren
thyssenkrupp wird die Gießwalzanlage durch zwei separate Anlagen ersetzen
08.03.2021

thyssenkrupp Steel vergibt Auftragspaket für die Modernisierungen in Duisburg und Bochum

Primetals Technologies erhält von thyssenkrupp den Zuschlag für den Großteil der bevorstehenden Um- und Neubau von Kernaggregaten an den Standorten Duisburg und Bochum

Bochum Duisburg Kaltwalzen Kernaggregate Modernisierung Primetals Stranggießen thyssenkrupp Warmbandstraße
Mehr erfahren
Im Stahlwerk Dilovası des türkischen Stahlerzeugers Çolakoğlu Metalurji A.S.  modernisierte Primetals Technologies eine bestehende VD-Anlage (Vakuumentgasung), um sie zu einer VOD-Anlage (Vakuum-Sauerstoff-Entkohlung) aufzurüsten.
01.03.2021

Türkischer Stahlerzeuger Çolakoğlu erteilt Endabnahme für VOD-Anlage

Çolakoğlu Metalurji A.S. Primetals Stahlerzeugung Türkei VOD-Anlage
Mehr erfahren
Anne-Marie Großmann
14.01.2021

Anne-Marie Großmann verstärkt die Geschäftsführung der GMH Gruppe

Dr. Anne-Marie Großmann tritt in die Geschäftsführung der GMH Holding GmbH ein. Ihren bisherigen Platz im Aufsichtsrat, dem sie seit 2014 angehörte, soll Quirin Großmann...

Anlagen Anlagenbau Anlagentechnik Aufsichtsrat EU Geschäftsführung GMH Großmann Instandhaltung Montage Personalien Schienen Technik Unternehmen
Mehr erfahren