Fachbeitrag Statement
Neue Stranggießanlage JSC OEMK - Foto: Inteco
31.10.2019

Potenziale erkennen und zu Stärken entwickeln

Bei dieser Veröffentlichung handelt es sich um eine Artikelvorschau aus unserer Fachzeitschrift STAHL + TECHNIK. Den vollständigen Artikel können Sie hier im E-Paper lesen. Im aktuellen Heft sowie im Archiv finden Sie viele weitere interessante Berichte. Schauen Sie doch dort mal vorbei.

Stahl + Technik (Artikelvorschau)

Inteco melting and casting technologies: Stranggießtechnologie und Anlagentechnik

Potenziale erkennen und zu Stärken entwickeln

Im Rahmen der strategischen Expansion vom Einzelunternehmen zum internationalen Konzern erkannte Inteco früh die Notwendigkeit, Stranggießtechnologie und entsprechende Anlagentechnik in die eigene Produktpalette einzugliedern und Kunden somit weltweit jede Art der Erstarrungstechnologie anbieten zu können. Um diesen neuen Produktbereich zu einer der Unternehmensstärken entwickeln zu können, wurde viel investiert, um bestehendes Wissen auszubauen, und so ist es in den vergangenen Jahren gelungen, Kunden technologisch zu überzeugen und als Komplettanbieter für Stranggießanlagen wahrgenommen zu werden.

Der vollständige Artikel ist erschienen in STAHL+TECHNIK 1 (2019) Nr. 11, S. 44 ff.

Die erfolgreichen Projekte bei Jiangsu Shagang in China sowie bei ­Metalloinvest JSC OEMK in Russland bestätigen den eingeschlagenen Weg und sind gleichzeitig ein Wegweiser für die Zukunft. Dort ist man hinsichtlich Forschung und Entwicklung schon heute bei Inteco angekommen: Mit dem Segment Caster, ein Inteco-Patent, wurde ein Verfahren entwickelt, das die Herstellung von sogenannten Jumbo Blooms ermöglicht und – verglichen mit herkömmlichen Produktionsprozessen wie dem Blockguss – völlig neue Möglichkeiten bietet.

Produkt und Technologie mit Potenzial

Vor exakt einem Jahrzehnt wurde das Stranggießen endgültig zu einem fixen Bestandteil der Produktpalette von Inteco: Die Mehrheitsanteile der im Jahr 1988 gegründeten Firma TBR Engineering wurden akquiriert und der damalige Standort in Leoben, Österreich, zum Kompetenzzentrum für Stranggießtechnik innerhalb der Inteco-Gruppe.

Der Wunsch, die Produktpalette von Inteco gezielt zu erweitern um Anlagen und Technologien für die gesamte Prozesskette, vom Schmelzen über das Behandeln bis zum Vergießen jeder Art von Stählen inkl. Spezialstählen und Superliegerungen, anbieten zu können und der gute Ruf, gepaart mit erstklassigen Referenzen der Firma TBR ergaben den sogenannten „Perfect match“. Die „Hochzeit“ der beiden Unternehmen und die daraufhin schrittweise Eingliederung, bis zu der im Jahr 2017 durchgeführten Umsiedelung des kompletten TBR-Teams in das ­Inteco-Hauptquartier nach Bruck an der Mur, erfolgte nicht plötzlich, sondern nach langjähriger Zusammenarbeit bei diversen Projekten im In- und Ausland.

Autor: Dr. Harald Holzgruber, Geschäftsführer, Inteco melting and casting technologies GmbH, Bruck an der Mur, Österreich.

Gesamten Beitrag lesen Abo abschließen

Schlagworte

AnlagentechnikStahlerzeugungStranggießanlagenStranggießen

Verwandte Artikel

22.09.2021

voestalpine erhöht im laufenden Geschäftsjahr ihr Forschungsbudget auf 185 Mio. Euro

Der Schwerpunkt der Forschungstätigkeit liegt dabei mehr und mehr auf digitalen und zugleich ressourcenschonenden Produkten und Prozessen.

Automobil CO2 CO2-Emissionen Dekarbonisierung Donawitz DSV Emissionen Entwicklung Essen EU Forschung Geschäftsjahr Gesellschaft Industrie ING Innovation Investition Klima Kran Leichtbau Messe Nachhaltigkeit Patent Produktentwicklung Produktion Schienen Sensoren Sensorik Stahl Stahlerzeugung Stahlproduktion Technik Unternehmen Voestalpine AG Wasserstoff Werkstoff Werkstoff Stahl Wettbewerb Wirtschaft
Mehr erfahren
Dr. Uwe Braun
08.09.2021

Grüner Stahl aus Hamburg

Bei einem Besuch des Stahlwerks von ArcelorMittal in Hamburg sagte Bundesumweltministerin Svenja Schulze am 7. September 2021 die Unterstützung der Bundesregierung für de...

ArcelorMittal Bremen Bund CO2 CO2-Emissionen Dekarbonisierung Deutschland DRI-Anlage Eisenschwamm Elektrolyse Emissionen EU Gesellschaft Industrie ING Innovation Investition Klima Klimaschutz Klimaziel Klimaziele Kohlenstofffrei Politik Produktion Stahl Stahlerzeugung Stahlindustrie Stahlproduktion Stahlwerk Steel4Future Strategie Transformation Umwelt Unternehmen Wasserstoff Wasserstoffbasiert Wirtschaft
Mehr erfahren
02.09.2021

SSAB liefert fossilfreien Stahl an Mercedes-Benz

SSAB wird fossilfreien Stahl an die Mercedes-Benz AG liefern, die diesen für Prototypenteile ihrer Fahrzeuge verwenden will.

2016 Blech Emissionen EU Fossilfreien Stahl Hybrit ING Koks Lichtbogenofen LKAB Mercedes-Benz Partnerschaft Produktion Schweden SSAB Stahl Stahlblech Stahlerzeugung USA Vattenfall Wasserstoff Zusammenarbeit
Mehr erfahren
Primetals Technologies und Fujian Dingsheng Steel unterzeichneten Verträge über Wartungsleistungen für Arvedi-ESP-Anlage.
13.08.2021

Verträge über Wartungsleistungen unterzeichnet

Im April 2021 unterzeichneten Fujian Dingsheng Steel Ltd. und Primetals Technologies Verträge über Instandhaltungsdienstleistungen für die Arvedi-ESP-Anlage inklusive War...

Fujian Dingsheng Steel Ltd. Instandhaltung Modernisierung Primetals Primetals Tangshan Technical Service Ltd. Stranggießen Walztechnik
Mehr erfahren
Die patentierte InterCoat®ChemGuard-Beschichung kommt mit weniger Zinkauflage aus und reduziert den CO2-Fußabdruck
23.07.2021

Chemcoaters lizenziert nachhaltiges Verzinkungsverfahren InterCoat ChemGuard

Chemcoaters LLC, ein Lohnbeschichtungsunternehmen in den USA, hat eine internationale Initiative angekündigt, um eine exklusive Dreijahreslizenz für einzelne Unternehmen...

CO2 CO2-Emissionen Emissionen Ergebnis EU Industrie ING Investition Kostenreduzierung Patent Produktion Stahl Stahlerzeugung Stahlindustrie Unternehmen USA
Mehr erfahren