Unternehmen Trendthema Wirtschaft News Technik
Stahlträger versandfertig gestapelt bei Nucor Steel Berkley, USA - Foto: © worldsteel / Roger Ball
16.07.2021

Nucor gibt Klimaziel für 2030 bekannt

Der US-amerikanische Stahlkonzern Nucor hat umfassende Strategien zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen (THG) bekannt gegeben. Das Unternehmen will die THG-Emissionen seiner Stahlwerke auf 77 % weniger als den heutigen weltweiten Durchschnitt senken.

„Während wir mit unserem bestehenden CO2-Fußabdruck bereits zu den führenden Stahlunternehmen gehören, verpflichtet sich Nucor zu einer zusätzlichen kombinierten Reduzierung der Scope-1- und Scope-2-THG-Emissionen seiner Stahlwerke um 35 % bis 2030", sagte Leon Topalian, President & Chief Executive Officer von Nucor.

Diese Verpflichtung wird am Wert von von 2015 gemessen, dem Jahr, in dem das Pariser Klimaabkommen verabschiedet wurde. Durch die vollständige Herstellung seines Stahls in Elektrolichtbogenöfen auf Basis von recyceltem Schrott liegen die THG-Emissionen von Nucor gegenwärtig bei nur 0,47 Tonnen CO2 pro Tonne Stahl. Im Vergleich dazu liegt der weltweite Durchschnitt bei 1,69 und der Durchschnitt der integrierten Stahlerzeugung bei 2,15. Bis 2030 soll die THG-Emissionen von Nucors Stahlwerken bei 0,38 Tonnen CO2 pro Tonne Stahl liegen. Nucor wird auch weiterhin seine Scope-3-THG-Emissionen im Zusammenhang mit Rohstoffen veröffentlichen und diese reduzieren.

Über das Jahr 2030 hinaus ist Nucor bestrebt, seine THG-Emissionen weiter zu reduzieren, bis das Ziel erreicht ist, Stahl mit Netto-Null-Emissionen zu produzieren. Nucor verfolgt einen mehrstufigen Ansatz zur Reduzierung der THG-Emissionen seines Stahlwerks. Im vergangenen Jahr war Nucor der siebtgrößte Abnehmer von erneuerbaren Energien in den Vereinigten Staaten. Nucor verfolgt auch neue Projekte zur besseren Energieeffizienz, zur CO2-Abscheidung und -Speicherung und sucht nach Möglichkeiten, die mit seinem Rohstoffmix verbundenen Treibhausgasemissionen weiter zu reduzieren.

(Quelle: Nucor)

Schlagworte

BundCO2EmissionenEnergieEnergieeffizienzEssenEUKlimaKlimazielMesseParisRohstoffeSchrottStahlStahlerzeugungStahlunternehmenStahlwerkStrategieUnternehmenUSA

Verwandte Artikel

Henrik Henriksson, CEO of H2 Green Steel, und Millán García-Tola, Iberdrola's Global Hydrogen Director
06.12.2021

H2 Green Steel kündigt ein klimaneutrales Stahl- und Wasserstoffprojekt in Südeuropa an

Das schwedische Unternehmen H2 Green Steel und Iberdrola, ein weltweit führendes Unternehmen für erneuerbare Energien mit Hauptsitz in Spanien, haben eine Partnerschaft z...

CO2 CO2-Emissionen Dekarbonisierung Direktreduktion Eisenschwamm Elektrolyse Elektrolyseur Emissionen Energie Entwicklung EU Finanzierung Flachstahl Gesellschaft Green Steel H2 Green Steel Iberdrola Industrie ING Investition Klima Kooperation Partnerschaft Produktion Schweden Spanien Stahl Stahlproduktion Stahlwerk Transport Umwelt Unternehmen USA Wasserstoff Wasserstoffbasiert Wettbewerb Wirtschaft Zusammenarbeit
Mehr erfahren
im Bild von links nach rechts: Klaus Keysberg, Martina Merz,  Oliver Burkhard
06.12.2021

Kapitalmarkttag 2021

thyssenkrupp sieht sich bei seiner Transformation hin zu einer leistungsstarken „Group of Companies“ auf einem guten Weg.

Anlagen Anlagenbau Antrieb Automatisierung Automotive Blech Corona Digitalisierung Dividende DSV Duisburg Elektrolyse Emissionen Entwicklung EU Grobblech Grobblechwerk Industrie ING Investition Lieferketten Mining Modernisierung Partnerschaft Restrukturierung Service Stahl Steuerung Strategie TEMA Thyssen thyssenkrupp Thyssenkrupp AG Transformation Unternehmen USA Verkauf Wasserstoff Wettbewerb Zahlen
Mehr erfahren
Fünf Zuliefererverbände appellieren an alle neuen Bundestagsabgeordneten, die aktuellen existenzgefährdenden Probleme der mittelständischen Industrie nicht noch zu verschärfen. Zu den Unterzeichnern gehören der IBU GF Bernhard Jakobs
04.12.2021

Fünf Zuliefererverbände richten Appell an alle neuen Bundestagsabgeordneten

„Die mittelständische Industrie als Innovationsmotor am Standort Deutschland, ihre Arbeitsplätze und der Wohlstand sind infrage gestellt. Der Staat darf die existenzgefäh...

ABB Antrieb Automobil Berlin Blech Brenner Bund CO2 Deutscher Schraubenverband Deutschland DSV Energie EU Fachvereinigung Kaltwalzwerke e. V. Finanzierung Handel IBU IMU Industrie Industrieverband Blechumformung Industrieverband Blechumformung (IBU) Industrieverband Massivumformung e. V. ING Innovation Investition Kaltwalzwerk Klima Logistik Massivumformung Politik Produktion Stahl Stahlpreise Technik Umformung Unternehmen Walzwerk Wettbewerb Wirtschaft
Mehr erfahren
03.12.2021

Seit 75 Jahren in Bewegung

Es ist eine der großen Erfolgsgeschichten “Made in Germany”: Der global tätige Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler feiert am 30. November 2021 sein 75-jähriges...

Antrieb Aufsichtsrat Automobil Automotive Bund CO2 Digitalisierung Energie Ergebnis EU Firmenjubiläum Forschung Gesellschaft Industrie ING Innovation Jubiläum Klima Nachhaltigkeit Politik Schaeffler Schaeffler AG Schaeffler FAG Stiftung Stiftung TEMA Transformation Umwelt Umweltschutz Unternehmen Verlag Wirtschaft
Mehr erfahren
Viele Unternehmen irritiert laut WSM (Foto Hauptgeschäftsführer Christian Vietmeyer) die geringe Berücksichtigung des industriellen Mittelstands im Koalitionsvertrag
03.12.2021

Industrieller Mittelstand – nur ein Randthema?

Koalitionsvertrag enttäuscht etwas: gute Ansätze, aber WSM-Branchen zu wenig berücksichtigt.

ABB CO2 Deutschland Energie Essen EU Gesellschaft Handel ING Innovation Klima Metallverarbeitung Politik Stahl Transformation Unternehmen Wettbewerb Wirtschaft WSM WSM Wirtschaftsverband Stahl- und Metallverarbeitung e.V.
Mehr erfahren