Technik
MULPIC - die weltweit führende Blechkühltechnologie von Primetals Technologies. - Bild: Primetals Technologies
14.06.2024

Primetals implementiert “In-Line”-Blechkühlsystem

Kürzlich unterzeichnete Primetals Technologies das Endabnahmezertifikat (FAC) mit einem Stahlhersteller in Indien nach der erfolgreichen Installation und Inbetriebnahme eines neuen MULPIC-Systems (Multi-Purpose Interrupted Cooling) für ein Steckel-Blechwalzwerk.

Die Technologie bietet ein “In-Line”-Blechkühlsystem, das die gewünschte Kühlrate und die für Bleche verschiedener Abmessungen erforderlichen Temperaturabfälle erreichen kann. Durch diesen Fortschritt wurde die Produktpalette des Werks um höhere Qualitäten für Rohrleitungsanwendungen erweitert, die sich für die anspruchsvollsten Märkte, wie die Öl- und Gasindustrie, eignen.

Verbesserungen der Produktqualität

Die MULPIC-Technologie ist ein integriertes Inline-Blechkühlsystem, das als komplettes Mechatronik-Paket angeboten wird und die mechanische Ausrüstung mit intelligenter Prozesssteuerungstechnologie kombiniert. Das System umfasst hochpräzise Ventile mit großem Durchflussbereich. Außerdem verfügt es über eine hohe Dichte der Wasserdüsen und ein Regelwerk mit fortschrittlichen Durchflussregelventilen sowie Funktionen für Profil- und Kantenkühlungssteuerung.

Die MULPIC-Technologie ermöglicht sowohl die beschleunigte Abkühlung als auch die direkte Abschreckung für einen großen Bereich von Produktdicken. Dies gewährleistet eine hervorragende Kühlleistung und sorgt für gleichmäßige, kontrollierte Temperaturen über die gesamte Länge und Breite des Blechs, was zu einer verbesserten Planheit und gleichmäßigen mechanischen Eigenschaften führt. Dies wiederum führt zu einer verbesserten Produktqualität.

Erweitertes Produktangebot

Durch die Nachrüstung des bestehenden Laminarkühlsystems mit MULPIC-Technologie konnte das Steckel-Blechwalzwerk eine höhere Durchflusskapazität und Kühlleistung erzielen. Durch diese Modernisierung der Kühlung kann das Blechwalzwerk hochfeste Stahlsorten wie X70 verarbeiten und Blechdicken zwischen 10 und 30 Millimetern und Breiten von bis zu 4.500 Millimetern bei hervorragender Temperatur- und Planheitsgleichmäßigkeit verwalzen.

Diese fortschrittliche Kühlmethode führt die Wärme schnell ab und bietet Metallurgen mehr Flexibilität bei der Entwicklung neuer Legierungen für die Erschließung neuer Märkte an. Außerdem senkt es die Betriebskosten durch das sparsame Legieren.

Die Online-Blechkühlungstechnologie: MULPIC

Primetals Technologies entwickelte und lieferte das gesamte Inline-Blechkühlsystem, das aus zwei Kühlbetten mit einer Länge von jeweils sechs Metern besteht. Jedes Kühlbett besteht aus sechs oberen und sechs unteren Spritzregistern. Die Höhe jedes Spritzregisters kann zwischen 500 und 1200 Millimetern eingestellt werden, um eine ultrapräzise Kühlung jedes einzelnen Blechs zu gewährleisten.

Die oberen und unteren Spritzregister sind aus rostfreiem Stahl gefertigt, um Korrosion zu verhindern und eine lange Lebensdauer zu gewährleisten. Das MULPIC-System wurde auch entwickelt, um die Gesamtkohlenstoffemissionen des Walzwerks zu optimieren.

(Quelle: Primetals Technologies)

Schlagworte

BlechBlecheEmissionenEndabnahmeEntwicklungEUInbetriebnahmeIndienIndustrieINGLegierungenMessungModernisierungProzesssteuerungRegelwerkStahlSteuerungTemperaturWalzenWalzwerkZertifikat

Verwandte Artikel

WSM-Branchen liefern Produkte für die Transformation: „Studierende der MINT-Fächer werden in ihrem Arbeitsleben Lösungen für die Klimawende entwickeln“, so Christian Vietmeyer, Hauptgeschäftsführer des WSM
25.07.2024

Die klimaneutrale Zukunft mitgestalten

Die klimaneutrale Zukunft mitgestalten – für die Gen Z ein wichtiges Thema. Wer technische Fächer studiert, hat beste Chancen, bei der Transformation dabei zu sein.

Anlagen Deutschland EU Industrie ING Klima Leichtbau Maschinenbau Metallverarbeitung Politik Stahl Studie Technik Transformation TU Bergakademie Freiberg Umformtechnik Unternehmen Wasserstoff Wettbewerb Wirtschaft Wirtschaftsverband Stahl- und Metallverarbeitung e.V. WSM Zahlen
Mehr erfahren
Urban Steel Rockstars Festival 2024
25.07.2024

Urban Steel Rockstars Festival im September 2024 in Berlin

Das Urban Steel Rockstars Festival 2024 ist eine Veranstaltung mit einem neuen, innovativen Konzept. Die Premiere findet am 5. und 6. September in der Uber Eats Music Hal...

Berlin EU Veranstaltung
Mehr erfahren
Werner Diwald, Vorstandsvorsitzender des DWV
24.07.2024

DWV zur Importstrategie: Deutsche Energieversorgung durch Importe aus Europa sichern

Der DWV begrüßt, dass die Bundesregierung mit der Importstrategie die Signale für den Hochlauf der europäischen Wasserstoffwirtschaft auf Grün stellt. Der zunehmende Foku...

Bund CO2 Deutschland DSV Elektrolyse Energie Erdgas EU Handel IBU Industrie ING Investition Klima Klimaziel Klimaziele Kooperation Partnerschaft Produktion Stahl Stahlwerk Strategie Studie Transport USA Wasserstoff Wettbewerb Wirtschaft WV
Mehr erfahren
Kerstin Maria Rippel, LL.M. Hauptgeschäftsführerin, Wirtschaftsvereinigung Stahl
24.07.2024

Statement Hauptgeschäftsfüherin Kerstin Maria Rippel zur Wasserstoff-Importstrategie

Bund EU Finanzierung Industrie ING Klima Produktion Stahl Stahlindustrie Stahlproduktion Strategie Wasserstoff Wirtschaft
Mehr erfahren
Luftbild Duisburger Hafen Ruhrort
24.07.2024

Joint Venture nimmt Fahrt auf

Nach Freigabe der Transaktion durch das Bundeskartellamt nimmt das Logistik-Joint Venture zwischen der thyssenkrupp Steel Logistics GmbH und der Duisburger Hafen AG (duis...

Anpassung Bund Bundeskartellamt Digitalisierung Duisburg Duisport EU IBU IMU ING Investition Klima Koks Kran Logistik Partnerschaft Produktion Reparatur Rohstoffe Schulung Sinter Software Stahl Stahlproduktion Steuerung Technik Thyssen thyssenkrupp Thyssenkrupp Steel Europe Thyssenkrupp Steel Europe AG Transformation Umschlag Unternehmen USA Wirtschaft Wirtschaftsstandort
Mehr erfahren