Unternehmen
Photo: pixabay/ analogicus
11.08.2022

Strategischer Erwerb für Colas Rail in Deutschland

Am 9. August 2022 unterschrieb Colas Rail einen Kaufvertrag über den Erwerb der Hasselmann-Gruppe in Thüringen, die auf den Bau von Gleisen und Eisenbahninfrastrukturen spezialisiert ist.

Diese Transaktion soll Colas Rail ermöglichen, sich auf dem deutschen Markt zu etablieren, und bestätigt eine Strategie des externen Wachstums, die auf Länder mit stabiler Wirtschaft und hohem Investitionspotenzial in die Eisenbahninfrastruktur abzielt.

Die Familiengruppe besteht aus drei operativ tätigen Gesellschaften : Hasselmann GmbH (Eisenbahninfrastrukturen), NTG GmbH (Schienenwege) und LGM Logistik GmbH (Eisenbahnsicherheit). Zum heutigen Zeitpunkt hat das Unternehmen etwa 300 Mitarbeiter und hat im Jahr 2021 einen Umsatz von 70 Millionen Euro erzielt. Diese drei Gesellschaften sind hauptsächlich auf klassischen Eisenbahnstrecken in den mitteldeutschen Regionen von Hessen bis Sachsen und im Auftrag der Deutschen Bahn tätig.

„Dieses Abkommen verdeutlicht unsere Wachstumsstrategie in den G20-Ländern. Sobald die Hasselmann-Gruppe in die Colas Rail Familie integriert ist, wollen wir unser Geschäft auf ganz Deutschland ausweiten“, erklärt Hervé Le Joliff, Präsident von Colas Rail.

“Zur weiteren Modernisierung und Entwicklung der deutschen und europäischen Schieneninfrastruktur wollen wir unsere Kompetenz und Erfahrung verstärkt einbringen. Wir freuen uns nun, diese spannende Herausforderung zukünftig als Teil der Colas Gruppe bzw. Colas Rail anzunehmen. Wir sind überzeugt davon, dass dieser Schritt die richtige Entscheidung für die Zukunft und weitere erfolgreiche Entwicklung unserer Firmengruppe darstellt.“ sagt Peter Krauß, Geschäftsführer der Hasselmann GmbH

.Der Abschluss der Transaktion soll während des vierten Quartals 2022 erfolgen. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörde.

Im Jahr 2020 hat die Deutsche Bahn AG über 10 Milliarden Euro in die Eisenbahninfrastruktur investiert. In städtische Verkehrslösungen werden dagegen jährlich mehr als zwei Milliarden Euro investiert. Des Weiteren hat die deutsche Regierung eine zusätzliche Investition von 86 Milliarden Euro über 10 Jahre beschlossen, um das nationale Schienennetz - mit über 61.000 km Gleislänge das zweitgrößte der Welt - zu erneuern und somit den Komfort für die Reisenden zu verbessern. Das jährliche Wachstum des Marktes für Eisenbahnarbeiten wird in diesem Zeitraum auf 4,5% pro Jahr geschätzt.

Ziel von Colas Rail, ist es seine Kenntnisse und sein Fachwissen über die Eisenbahninfrastruktur, sowie seine Fähigkeit zur Bearbeitung von multidisziplinären und komplexen Märkten einzubringen.

(Quelle: COLAS SA)

Schlagworte

DeutschlandEntwicklungEssenEUGesellschaftINGInvestitionLogistikModernisierungSachsenSchienenStrategieUnternehmenWirtschaft

Verwandte Artikel

Martin Stillger verlässt das Unternehmen
29.05.2024

Martin Stillger verlässt thyssenkrupp Materials Services

Martin Stillger wird sein Mandat als Vorsitzender des Vorstands von thyssenkrupp Materials Services mit Wirkung zum 31. Mai 2024 einvernehmlich niederlegen. Über die Nach...

Aufsichtsrat Entwicklung Service Thyssen thyssenkrupp Thyssenkrupp AG Thyssenkrupp Materials Services Unternehmen Wirtschaft
Mehr erfahren
29.05.2024

Hebetechniker Dolezych präsentiert neuen Webauftritt

Nach dem Relaunch seines Corporate Designs hat der Dortmunder Hersteller für Seil-, Hebe-, Anschlag- und Ladungssicherungstechnik jetzt seine Website mit integriertem Kun...

Digitalisierung Entwicklung Ergebnis EU ING Service Technik Unternehmen USA
Mehr erfahren
Erster Stab auf dem RSB® 500++/4 im neuen Walzwerk von Chengde Jianglong
29.05.2024

Chengde Jianlongb walzt ersten Stab mit KOCKS Block

Chengde Jianlong Iron & Steel hat in seinem Walzwerk den größten Kocks Reduzier- und Sizingblock (RSB® 500++/4) für mittlere Stabstahlabmessungen in Betrieb genommen und...

Anpassung China Essen EU Greenfield-Projekt Industrie ING Investition KI Messe Messung Modernisierung Produktion Software Stabstahl Stahl Stahlindustrie Unternehmen Walzen Walzentechnologie Walzwerk
Mehr erfahren
Kerstin Maria Rippel, Hauptgeschäftsführerin der Wirtschaftsvereinigung Stahl:
29.05.2024

WV Stahl begrüßt Gesetz für schnelleren Wasserstoff

Bundeswirtschaftsminister Dr. Robert Habeck hat heute den Kabinettsbeschluss zum Wasserstoffbeschleunigungsgesetz vorgestellt. Die WV Stahl sieht darin einen wichtigen Ba...

Bund CO2 Dekarbonisierung Deutschland Elektrolyse EU Industrie ING Investition Klima Stahl Stahlindustrie Strategie Unternehmen Wasserstoff Wirtschaft Wirtschaftsminister
Mehr erfahren
29.05.2024

Danieli Innovaction Meeting stößt auf großes Interesse

Etwa 700 Vertreter der internationalen Stahlindustrie - Produzenten, unabhängige Experten und Medienvertreter - treffen sich in dieser Woche im Forschungszentrum des Anla...

Anlagen China Direktreduktion Elektrostahlwerk Energie Flachprodukte Forschung Industrie ING Italien Konferenz Langprodukte Metallurgie Produktion Roheisen Rohstoffe Stahl Stahlindustrie Stahlproduktion Stahlwerk Unternehmen USA Veranstaltung
Mehr erfahren