Stahlhandel
05.02.2024

astedis-Stahlpartner halten Arbeitstreffen ab

Die fünf astedis-Partner sind Ende Januar für ihr erstes Netzwerktreffen des Jahres in der Nordwest Unternehmenszentrale zusammengekommen. Gemeinsam teilten sie strategische Ideen, tauschten erste Erfahrungen aus und sprachen über zukünftige Projekte. Außerdem wurden diverse konkrete Maßnahmen für das Jahr 2024 beschlossen, um die Vision für astedis (association of steel distributors) voranzutreiben.

Die Teilnehmer bewerteten das Treffen als vollen Erfolg. Mit dabei waren Jose Miguel Lorente Gómez von Coalsider (Spanien) Michał Foryś von der European Steel Group (Polen), Stefano Dall’Aglio von Sider Center (Italien), Marc Sigot von Groupe Socoda (Frankreich) sowie Claudio Kemper, Christopher Rüther und Dirk Held von Nordwest (Deutschland).

Diese aktive Gruppe repräsentiert nicht nur verschiedene Länder, sondern auch ein breites Spektrum an Fachwissen im Stahlsektor.

Gemeinsam wollen sie die Zukunft der Branche in Europa für ihre Partnergesellschaften gestalten. Ziele sind eine produktive Zusammenarbeit und eine Weiterentwicklung der Gruppe auch in diesem Jahr. Zum klaren Fahrplan gehört beispielsweise ein Paket an beschlossenen Marketing-Maßnahmen und eine Intensivierung des gemeinsamen Networkings auf Messen. So treten die astedis-Partner mit einem gemeinsamen Stand Mitte März im französischen Lyon bei der Socoda Convention auf.

Hier stehen einige Gespräche und Termine mit rund 30 teilnehmenden Stahllieferanten an sowie ein Plenarprogramm zu verschiedenen Branchenthemen. astedis steht für starke Partnerschaften und gemeinsame Erfolge. Seit der Gründung zum September 2023 sind die fünf Partner in regelmäßigen Austausch, führen viele Gespräche mit Lieferanten und Handelspartnern und arbeiten konzentriert daran, die Vision von astedis umzusetzen.

Ziel des kooperativen Netzwerkes ist es, eine bedeutende Vertriebsreferenz für die wichtigsten europäischen Produzenten zu sein und strategische Arbeitsbeziehungen mit allen wichtigen europäischen Herstellern aufzubauen und zu fokussieren.

Die fünf Einkaufsgesellschaften Coalsider aus Spanien, European Steel Group aus Polen, Sider Center aus Italien, Socoda aus Frankreich und Nordwest verantworten aktuell ein Einkaufsvolumen von ca. 3,5 Mio. Tonnen Stahlprodukten. In Summe vertritt das neue Netzwerk über 200 mittelständische Stahlhandelsunternehmen.

(Quelle: Nordwest)

Schlagworte

DeutschlandEntwicklungEssenEUFrankreichGesellschaftHandelIBUINGItalienKemperMessePartnerschaftPolenSpanienStahlStahlhandelUnternehmenUSAVertriebZusammenarbeit

Verwandte Artikel

Vertreter von Ansteel und Primetals Technologies bei der Vertragsunterzeichnung für das 20-Walzen- Walzwerk.
29.02.2024

Neues Reversier-Kaltwalzwerk für chinesischen Stahlproduzenten

Vor kurzem wurde Primetals Technologies vom chinesischen Stahlhersteller Anshan Iron and Steel Group mit der Lieferung eines Reversier-Kaltwalzwerks für sein Stahlwerk in...

Automobil Baustahl Blech Bleche China Energie Energiewirtschaft EU Gesellschaft IBU Industrie ING Kaltwalzwerk Lieferung Messe Primetals Profile Rohre Schienen Stahl Stahlmarkt Stahlwerk Steuerung Walzen Walzwerk Wirtschaft
Mehr erfahren
Entladung des Eisenschwamms in Eisenhüttenstadt mit dem DryTainer von Innofreight
28.02.2024

Freie Fahrt für Eisenschwamm

ArcelorMittal Deutschland hat erfolgreich einen ersten Testwaggon aus Hamburg mit dem Vorprodukt Eisenschwamm, auch bekannt als DRI - Direct Reduced Iron, für die Produk...

Anlagen ArcelorMittal Bremen Bund CO2 CO2-Emissionen Container DB Cargo Dekarbonisierung Deutschland Direktreduktion Einsatzstoffe Eisenhüttenstadt Eisenschwamm Emissionen Energie Entwicklung Erdgas EU EU-Kommission Hochofen IBU Industrie Innofreight Klima Koks Konverter Lieferketten Logistik Partnerschaft Presse Produktion Rohstoffe Stahl Stahlherstellung Stahlindustrie Stahlproduktion Transformation Transport Umwelt Unternehmen Vertrieb Wasserstoff Wettbewerb Wirtschaft Wirtschaftsminister
Mehr erfahren
Weserseite von ArcelorMittal Bremen
26.02.2024

Förderzusage: ArcelorMittal plant die nächsten Schritte

Die EU-Kommission hat die finanzielle Förderung des Transformationsprojekts zur klimaneutralen Stahlherstellung für die ArcelorMittal-Standorte Bremen und Eisenhüttenstad...

Anlagen Bremen Bund Dekarbonisierung Direktreduktion Eisenhüttenstadt EU EU-Kommission Förderung Investition Klima Produktion Stahl Stahlherstellung Transformation USA Wasserstoff Wettbewerb Wirtschaft Wirtschaftsminister
Mehr erfahren
Die Presse ist mit dem kinetischen Energierückgewinnungssystem KERS ausgestattet, das bis zu 40 Prozent einsparen kann.
23.02.2024

Parsan nimmt Presse von Schuler und Farina in Betrieb

Der türkische Hersteller Parsan hat eine Schmiedelinie mit einer Presse von Farina und Schuler in Betrieb genommen, die vor knapp zwei Jahren bestellt wurde. Sie ist mit...

Aluminium Antrieb Automobil Bauindustrie Bergbau Einsparung Energie Getriebe Industrie ING Legierungen Maschinenbau Nachhaltigkeit Presse Schuler Stahl Wirtschaft
Mehr erfahren
Dirk Held, neuer Leiter des Geschäftsbereichs Stahl bei der Nordwest Handel AG
21.02.2024

Nordwest: Neuer Leiter für Geschäftsbereich Stahl

Die Nordwest Handel AG hat den Geschäftsbereich Stahl neu aufgestellt. Dirk Held wurde zum neuen Bereichsleiter ernannt. Damit fokussiert sich das Unternehmen auf den wei...

Aluminium Bund Edelstahl Essen EU Handel ING Kemper Nordwest Handel AG Rohre Stahl Stahlhandel Stahlrohre Strategie Unternehmen Vertrieb
Mehr erfahren