Unternehmen
Abb. KALTENBACH.SOLUTIONS GmbH
06.04.2022

Schneller besser entscheiden mit einer digitalen Gesamtlösung

Anzeige

Die Kaltenbach.Solutions GmbH bietet Unternehmen der Stahlbranche das digitale Gesamtkonzept für den Bereich Operations an. Dazu gehört eine mit geringem Aufwand einsetzbare Plug-and-Play-Lösung, die ohne aufwendige Schulungen an allen Maschinen und Anlagen in der Fertigung angebracht werden kann. Mit Hilfe des von uns entwickelten Messgeräts BoosterBOX werden relevante Daten im laufenden Betrieb festgehalten und über eine App in Form von Grafiken abgebildet. Durch den Einsatz Künstlicher Intelligenz lassen sich im nächsten Schritt die passenden Entscheidungen modulieren, um eine nachhaltige Steigerung der Effizienz zu erreichen. Wir ermöglichen unseren Kunden einen direkten Einstieg in das Internet of Things und garantieren die anschließende Skalierbarkeit der digitalen Lösung.

Für mehr Effizienz in der Maschinenverfügbarkeit

Digitales Maschinen-Monitoring steigert die Verfügbarkeit von Maschinen und Anlagen messbar und hilft den Unternehmen in der Fertigung dabei, gegebene Lieferverspreche einzuhalten. Die aktuellen Maschinenzustände werden übersichtlich angezeigt und durch den Punkt Wartung & Pflege haben die Nutzer wichtige Termine für Geräte, Maschinen und Anlagen jederzeit im Blick. Auch Stillstände oder Störungen werden umgehend sichtbar gemacht. Das Logbuch hält alle relevanten Ereignisse digital fest, damit auch die nächste Schicht die Hintergründe für getroffene Entscheidungen greifen kann. Über den Chat ist jederzeit ein direkter Austausch in den Teams möglich. Der Bereich Gut zu wissen sammelt relevante Informationen zu einer Maschine oder Anlage und macht sie allen Usern zugänglich. Dank der Funktion Energy-Monitoring kann außerdem die Erfüllung der Norm DIN EN ISO 50 001 gewährleistet werden.

KALTENBACH.SOLUTIONS GmbH
KALTENBACH.SOLUTIONS GmbH

Beispiel Betriebsmittelverwaltung: alle Standorte, Maschinen, Anlagen und Geräte immer im Blick

Große Unternehmen des bearbeitenden Stahlhandels in Deutschland nutzen unsere durchdachte digitale Lösung bereits, um eine Übersicht über sämtliche Maschinen, Anlagen und Geräte an allen ihren Standorten zu erhalten. Wo früher die Schichtleitung Informationen zum aktuellen Zustand der Maschinen und Anlagen einzeln einsammeln musste, reicht heute ein Blick auf das Cockpit, das aktuelle Zustände anzeigt und eventuelle Probleme sofort sichtbar macht.

Über den Menüpunkt Wartung und Pflege lassen sich die Abläufe im Zusammenhang mit der Wartung und Pflege sowie UVV-Prüfungen von Anlagen, Maschinen und Einzelgeräten steuern. Die Software wandelt dafür die in Echtzeit gemessenen Daten in übersichtliche Bilder um. So wird sofort transparent, ob und an welchen Betriebsmitteln Probleme vorliegen. Die Ansicht Stillstand & Störung zeigt die passenden Prozess-Lösungen zur Behebung an. Das digitale Logbuch erfasst sämtliche Ereignisse. Damit haben die Nutzer jederzeit einen Überblick über alle bisherigen Aktivitäten. Im Punkt Asset Management ist es zudem möglich, die Verwaltung von Maschinen, Anlagen und Geräten sinnvoll für den eigenen Betrieb zu strukturieren.

Klickt der User auf Gut zu Wissen findet er arbeitsplatzbezogene Informationen in aufbereiteter Form. Dazu gehören beispielsweise QM-relevanten Arbeits- und Sicherheitsanweisungen. Technische Informationen zu den Betriebsmitteln werden unter dem Begriff Dokumente digital bereitgestellt. Hier haben die User einen direkten Zugriff auf Betriebsanleitungen, Ersatz- und Verschleißteil-Listen oder Rechnungen. Der Unterpunkt Support dient der Kommunikation zwischen dem Shopfloor und den Mitarbeitern im Büro. Wenn es brennt, kann ein beschleunigter und lösungsorientierter Informationsaustausch stattfinden. Im Chat läuft der maschinenbezogene Austausch von Chatgruppen.

Testen Sie die erprobte digitale Gesamtlösung der Kaltenbach.Solutions in Ihrem Unternehmen mit unserem Pilot-Angebot: Zum Preis von 5.000 Euro werden 5 BoosterBOXen für 5 Wochen an ausgewählten Maschinen und Anlagen angebracht.

Ihr Einstieg in die Künstliche Intelligenz und das Internet of Things! 

www.kaltenbach-solutions.com                                                                                                                        

sales@kaltenbach-solutions.com  

Schlagworte

AdvertorialAnlagenDeutschlandEssenEUHandelINGKALTENBACH.SOLUTIONS GmbHMesseSchulungSoftwareStahlStahlhandelUnternehmenUSA

Verwandte Artikel

Thomas Peinkofer, Geschäftsführer AICHELIN Service GmbH und Marco Greifeneder, Head of Operations AICHELIN Service GmbH
24.04.2024

Aichelin für Umweltmanagementsystem zertifiziert

Die AICHELIN Service GmbH mit Sitz in Ludwigsburg hat im Frühjahr 2024 erfolgreich die Zertifizierung nach dem weltweit anerkannten Standard ISO 14001:2015 für ihr umfass...

Aichelin Entwicklung EU Handel ING Logistik Managementsystem Nachhaltigkeit Optimierung Service Umwelt Umweltschutz Unternehmen
Mehr erfahren
Salzgitter Flachstahl hat in eine Modernisierung der Automatisierung von Primetals Technologies für einen Teil der Warmwalzlinie investiert.
24.04.2024

Brammenstauchpresse bei Salzgitter Flachstahl modernisiert

Die Salzgitter Flachstahl hat Primetals Technologies mit einer Modernisierung der Leistungselektronik für die Brammenstauchpresse im Warmwalzwerk Salzgitter beauftragt.

Antrieb Automatisierung Blech Bramme Direktumrichter Essen EU Flachstahl Gesellschaft Inbetriebnahme Konverter Optimierung Presse Pressen Primetals Produktion Salzgitter Salzgitter Flachstahl Schmelze Schmelzen Stahl Technik Umrichter Unternehmen USA Walzwerk Warmband
Mehr erfahren
Bundeskanzler Olaf Scholz, Ministerpräsident von Norwegen Jonas Gahr Støre und CEO der Salzgitter AG Gunnar Groebler bei der Eröffnung des HMI
23.04.2024

Salzgitter AG launcht Grünstahlmarke SALCOS

Die Salzgitter AG möchte mit der Einführung seiner Grünstahlmarke SALCOS® seine Kunden dabei unterstützen ihre Wertschöpfungsketten nachhaltig und transparent zu dekarbon...

Automobil Bauwesen CO2 CO2-Emissionen Dekarbonisierung Direktreduktion Elektrolichtbogenofen Emissionen Energie Energiewirtschaft EU Gesellschaft Industrie ING Klima Lichtbogenofen Messe Nachhaltigkeit Schrott Stahl Transformation Umwelt Unternehmen Wirtschaft WV WV Stahl Zertifikat
Mehr erfahren
(v.l.n.r.) Sandrina Sieverdingbeck, Geschäftsführerin DEUMU (Deutsche Erz- und Metall-Union GmbH); Holger Kreetz, Uniper SE COO; Gunnar Groebler, Salzgitter AG CEO; Christian Stuckmann, Uniper SE VP Business Development Hydrogen
23.04.2024

Salzgitter AG und Uniper kooperieren bei grünem Wasserstoff

Die Salzgitter AG und die Uniper SE haben einen Vorvertrag über die Lieferung und Abnahme von grünem Wasserstoff unterzeichnet. Dieser soll in der von Uniper geplanten Gr...

CO2 Dekarbonisierung Deutschland Direktreduktion Elektrolyse Emissionen Energie Erdgas EU Hochofen Inbetriebnahme Industrie ING KI Klima Klimaziel Klimaziele Kooperation Lieferung Offshore Partnerschaft Produktion Produktionsprozess Reduktionsmittel Stahl Stahlindustrie Stahlproduktion Strategie Transformation Uniper Unternehmen Vereinbarung Wasserstoff Wilhelmshaven Windpark
Mehr erfahren
Schrottverarbeitung bei BSW
23.04.2024

BDSV fordert Berücksichtigung bei neuem Klimaschutzgesetz

Der Bundesverband der Deutschen Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen äußert Bedenken gegenüber dem vorgeschlagenen Klimaschutzgesetz und fordert spezifische Anpassu...

ABB Anpassung Bund CO2 DSV Emissionen Entwicklung EU ING KI Klima Klimapolitik Klimaschutz Klimaziel Klimaziele Kreislaufwirtschaft Politik Recycling Stahl Unternehmen Wirtschaft
Mehr erfahren