Trendthema
Experten von SMS group und SAIL bei der Unterzeichnungszeremonie. - Foto: SMS group
15.08.2023

SMS und Steel Authority of India bündeln Kräfte

SMS group und das indische Staatsunternehmen SAIL (Steel Authority of India Limited) haben ein Memorandum of Understanding unterzeichnet, in dem sie ihre Absicht zur Kooperation für eine nachhaltige, dekarbonisierte Stahlerzeugung ausdrücken. Beide Unternehmen unterstreichen damit ihr Engagement, Entwicklungen voranzutreiben, die sich auf die Umsetzung langfristig nachhaltiger Methoden der Stahlerzeugung konzentrieren. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Dekarbonisierung der Stahlerzeugung in den integrierten Stahlwerken, die SAIL in ganz Indien betreibt.

Ziel dieser Partnerschaft ist es, den Herausforderungen, die sich aus der erforderlichen Reduzierung der CO2-Emissionen ergeben, gemeinsam zu begegnen und die Stahlindustrie insgesamt umweltverträglicher aufzustellen. In diesem Zusammenhang wird die SMS group ihr technologisches Know-how auf dem Gebiet von Konstruktion, Engineering und Lieferung von Ausrüstung einbringen sowie technische Unterstützung für Montage- und Inbetriebnahmeprojekte in den von SAIL betriebenen indischen Stahlwerken zur Verfügung stellen.

Die Unterzeichnung fand am 3. August 2023 im SAIL Management Training Institute (MTI) in Ranchi im Bundestaat Jharkhand statt und stellt einen bedeutenden Meilenstein in der Zusammenarbeit zwischen SMS group und SAIL dar. Es ist ein positiver Schritt zur Förderung von Innovation und Nachhaltigkeit in der Stahlindustrie und unterstreicht das Engagement beider Unternehmen, einen Beitrag zu Indiens Umwelt- und Wirtschaftszielen zu leisten.

Marco Asquini, CEO der Region APAC & MEA von SMS group, sagt:
„Wir sind sehr stolz darauf, als Partner an der Seite eines staatlichen Unternehmens zu agieren, das für die Stahlerzeugung in Indien verantwortlich ist, und freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit. Dies ist ein bedeutender Meilenstein für die Dekarbonisierung der indischen Stahlindustrie und entspricht in jeder Hinsicht unserer Mission #turningmetalsgreen.“

Shri Saumya Tokdar, CGM im SAIL-Stahlwerk Bhilai, ergänzt:
„SAIL sucht aktiv nach Lösungen, um den Übergang zur grünen Stahlerzeugung umzusetzen und damit zu einer nachhaltigen Zukunft beizutragen. Wir freuen uns, unsere Partnerschaft mit SMS group bekräftigen zu können und werden diese Zusammenarbeit weiter vertiefen, um auf bessere Technologien und Prozesse zugreifen zu können und so unseren CO2-Fußabdruck nachhaltig zu reduzieren.“

SMS group steht weltweit für zukunftsorientierte Technologie und herausragenden Service im Maschinen- und Anlagenbau für die Metallindustrie. Das Unternehmen nutzt seine 150 Jahre Erfahrung und sein digitales Know-how für kontinuierliche Innovationen auch über sein Kerngeschäft hinaus – und erwirtschaftet weltweit einen Umsatz von rund 3,1 Milliarden Euro.

SMS ist der richtige Partner für anspruchsvolle Projekte. Das Unternehmen begleitet seine Kunden während des gesamten Lebenszyklus ihrer Anlagen und ermöglicht dadurch profitable, ressourcenschonende Wertschöpfungsketten. Wegbereiter für eine kohlenstoffneutrale und nachhaltige Metallindustrie zu sein, ist das erklärte Ziel des Unternehmens. Als Global Player mit deutschen Wurzeln übernimmt SMS Verantwortung für seine rund 14.400 Mitarbeitenden.  

(Quelle: SMS group)

Schlagworte

AnlagenAnlagenbauBundCO2DekarbonisierungEmissionenEntwicklungEUInbetriebnahmeIndienIndustrieINGInnovationKonstruktionKooperationLieferungMetallindustrieMontageNachhaltigkeitPartnerschaftServiceSMS groupStahlStahlerzeugungStahlindustrieStahlwerkUmweltUnternehmenUSAWirtschaftZusammenarbeit

Verwandte Artikel

Thomas Peinkofer, Geschäftsführer AICHELIN Service GmbH und Marco Greifeneder, Head of Operations AICHELIN Service GmbH
24.04.2024

Aichelin für Umweltmanagementsystem zertifiziert

Die AICHELIN Service GmbH mit Sitz in Ludwigsburg hat im Frühjahr 2024 erfolgreich die Zertifizierung nach dem weltweit anerkannten Standard ISO 14001:2015 für ihr umfass...

Aichelin Entwicklung EU Handel ING Logistik Managementsystem Nachhaltigkeit Optimierung Service Umwelt Umweltschutz Unternehmen
Mehr erfahren
Salzgitter Flachstahl hat in eine Modernisierung der Automatisierung von Primetals Technologies für einen Teil der Warmwalzlinie investiert.
24.04.2024

Brammenstauchpresse bei Salzgitter Flachstahl modernisiert

Die Salzgitter Flachstahl hat Primetals Technologies mit einer Modernisierung der Leistungselektronik für die Brammenstauchpresse im Warmwalzwerk Salzgitter beauftragt.

Antrieb Automatisierung Blech Bramme Direktumrichter Essen EU Flachstahl Gesellschaft Inbetriebnahme Konverter Optimierung Presse Pressen Primetals Produktion Salzgitter Salzgitter Flachstahl Schmelze Schmelzen Stahl Technik Umrichter Unternehmen USA Walzwerk Warmband
Mehr erfahren
(v.l.n.r.) Sandrina Sieverdingbeck, Geschäftsführerin DEUMU (Deutsche Erz- und Metall-Union GmbH); Holger Kreetz, Uniper SE COO; Gunnar Groebler, Salzgitter AG CEO; Christian Stuckmann, Uniper SE VP Business Development Hydrogen
23.04.2024

Salzgitter AG und Uniper kooperieren bei grünem Wasserstoff

Die Salzgitter AG und die Uniper SE haben einen Vorvertrag über die Lieferung und Abnahme von grünem Wasserstoff unterzeichnet. Dieser soll in der von Uniper geplanten Gr...

CO2 Dekarbonisierung Deutschland Direktreduktion Elektrolyse Emissionen Energie Erdgas EU Hochofen Inbetriebnahme Industrie ING KI Klima Klimaziel Klimaziele Kooperation Lieferung Offshore Partnerschaft Produktion Produktionsprozess Reduktionsmittel Stahl Stahlindustrie Stahlproduktion Strategie Transformation Uniper Unternehmen Vereinbarung Wasserstoff Wilhelmshaven Windpark
Mehr erfahren
Bundeskanzler Olaf Scholz, Ministerpräsident von Norwegen Jonas Gahr Støre und CEO der Salzgitter AG Gunnar Groebler bei der Eröffnung des HMI
23.04.2024

Salzgitter AG launcht Grünstahlmarke SALCOS

Die Salzgitter AG möchte mit der Einführung seiner Grünstahlmarke SALCOS® seine Kunden dabei unterstützen ihre Wertschöpfungsketten nachhaltig und transparent zu dekarbon...

Automobil Bauwesen CO2 CO2-Emissionen Dekarbonisierung Direktreduktion Elektrolichtbogenofen Emissionen Energie Energiewirtschaft EU Gesellschaft Industrie ING Klima Lichtbogenofen Messe Nachhaltigkeit Schrott Stahl Transformation Umwelt Unternehmen Wirtschaft WV WV Stahl Zertifikat
Mehr erfahren
Schrottverarbeitung bei BSW
23.04.2024

BDSV fordert Berücksichtigung bei neuem Klimaschutzgesetz

Der Bundesverband der Deutschen Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen äußert Bedenken gegenüber dem vorgeschlagenen Klimaschutzgesetz und fordert spezifische Anpassu...

ABB Anpassung Bund CO2 DSV Emissionen Entwicklung EU ING KI Klima Klimapolitik Klimaschutz Klimaziel Klimaziele Kreislaufwirtschaft Politik Recycling Stahl Unternehmen Wirtschaft
Mehr erfahren