Unternehmen
Logoquelle: SSAB
22.09.2022

Tibnor wird wichtiger Distributionspartner

SSAB wird 2026 damit beginnen, umweltfreundlichen Stahl in kommerziellen Mengen auf den Markt zu bringen. Zu diesem Zeitpunkt wird auch die SSAB-Tochtergesellschaft Tibnor bereit sein, den Stahl an Kunden in den skandinavischen Ländern zu vertreiben.

"Tibnor ist ein sehr wichtiger Händler für SSAB auf unserem skandinavischen Heimatmarkt", sagt Matts Nilsson, der Leiter des Vertriebs für Schweden und Norwegen bei SSAB Europe.

SSAB entwickelt einen völlig umweltfreundlichen Stahl, den das Unternehmen im Jahr 2026 auf den Markt bringen will. Dieser Premiumstahl wird mit durch Wasserstoff reduziertem Eisen in einem Verfahren hergestellt, bei dem als Nebenprodukt Wasser anstelle von Kohlendioxid entsteht. SSAB ändert jedoch nicht seine grundlegende Strategie, und der skandinavische Heimatmarkt wird weiterhin ein wichtiger Eckpfeiler sein. Tibnor ist ein wichtiger Vertriebsweg auf diesem Markt für kleine und mittlere Bau- und Industrieunternehmen.  

"Tibnor ist für SSAB ein wichtiger Vertriebspartner für Produkte auf unserem Heimatmarkt. Wir haben eine lange Beziehung und viel Erfahrung in der technischen Zusammenarbeit, nicht zuletzt wenn es darum geht, die Modernisierung und Entwicklung der Produkte unserer Kunden voranzutreiben. Dank dieser engen Zusammenarbeit werden wir in der Lage sein, unseren umweltfreundlichen Stahl den KMU in den skandinavischen und baltischen Ländern zugänglich zu machen", sagt Matts Nilsson, Leiter des Vertriebs für Schweden und Norwegen bei SSAB Europe und fügt hinzu, dass die skandinavischen Kunden von SSAB großes Interesse an umweltfreundlichem Stahl zeigen.

"Viele unserer Kunden haben erkannt, wie umweltfreundlicher Stahl ihre Wettbewerbsfähigkeit stärken und ihr Exportpotenzial steigern kann."

 Jonathan Nejman ist Manager, Einkauf und Bestandsmanagement bei Tibnor.  Er freut sich darauf, in ein paar Jahren umweltfreundlichen Stahl von SSAB zu vertreiben.

"Wir bei Tibnor sind sehr stolz und freuen uns, dass wir zum Wandel der Stahlindustrie beitragen können, indem wir den umweltfreundlichen Stahl von SSAB auch für kleine und mittlere Bau- und Maschinenbauunternehmen verfügbar machen".

Der Stahl von SSAB macht etwa die Hälfte der Lieferungen von Tibnor an seine Kunden aus. Neben der Zusammenarbeit mit SSAB beim Vertrieb von umweltfreundlichem Stahl konzentriert sich Tibnor auch auf die Verringerung des Kohlenstoff-Fußabdrucks bei seinen Transporten.

"Alle internen Transporte müssen im Jahr 2030 emissionsfrei sein, und wir verschärfen die Emissionsanforderungen bei der Auftragsvergabe für die Auslieferungen", sagt Jonathan Nejman und fügt hinzu, dass auch die Ladekapazität der Lkw eine Priorität darstellt.

Er freut sich nun auf den Beginn des Verkaufs von umweltfreundlichem Stahl von SSAB.

"Wir sind der naheliegende Vertriebsweg, um umweltfreundlichen Stahl an kleine und mittlere Industrie- und Bauunternehmen zu liefern, sobald er verfügbar ist. Sowohl wir als auch unsere Kunden freuen sich darauf!"  

(Quelle: SSAB)

Schlagworte

BSWEntwicklungEUGesellschaftIBUIndustrieINGLieferungMaschinenbauModernisierungSchwedenSSABStahlStahlindustrieStrategieTransportUmweltUnternehmenUSAVerkaufVertriebWasserstoffWettbewerbZusammenarbeit

Verwandte Artikel

Das Abkommen dient als Absicherung gegen steigende Stromkosten.
21.02.2024

Octopus Energy liefert Solarstrom für Salcos

Die Salzgitter Flachstahl GmbH (SZFG) hat mit der Erzeugungssparte von Octopus Energy einen Stromabnahmevertrag (Power Purchase Agreement, PPA) geschlossen. Das Unternehm...

Brandenburg CO2 Dekarbonisierung Deutschland Emissionen Energie Energiewende Energiewirtschaft Ergebnis EU Flachstahl Fonds Gesellschaft Handel Industrie ING Partnerschaft Produktion Salzgitter AG Salzgitter Flachstahl GmbH Spanien Stahl Unternehmen Wasserstoff Wirtschaft
Mehr erfahren
Dirk Held, neuer Leiter des Geschäftsbereichs Stahl bei der Nordwest Handel AG
21.02.2024

Nordwest: Neuer Leiter für Geschäftsbereich Stahl

Die Nordwest Handel AG hat den Geschäftsbereich Stahl neu aufgestellt. Dirk Held wurde zum neuen Bereichsleiter ernannt. Damit fokussiert sich das Unternehmen auf den wei...

Aluminium Bund Edelstahl Essen EU Handel ING Kemper Nordwest Handel AG Rohre Stahl Stahlhandel Stahlrohre Strategie Unternehmen Vertrieb
Mehr erfahren
Ein 3D-Bild der Zwischenkühlung von Primetals Technologies für Hyundai Steel.
20.02.2024

Hyundai Steel bestellt Kühlung für Walzstraße

Primetals Technologies hat von Hyundai Steel den Auftrag erhalten, im Werk in Dangjin, Südkorea, eine neue Zwischenkühlung (Intermediate Cooling, IC) in der Grobblechwalz...

ABB Anlagen Automatisierung Automobil Baustahl Bauwesen Blech Bleche Coils Edelstahl Elektrolichtbogenofen EU Grobblech Hochofen Inbetriebnahme Industrie ING Lichtbogenofen Lieferung Offshore Primetals Produktion Profile Schulung Stahl Stahlblech Stahlguss Stahlproduktion Stahlunternehmen Steuerung Strategie Unternehmen Walzen Walzstraße Walzwerk
Mehr erfahren
Cogne Acciai Speciali ist im Bereich Edelstahlprodukte aktiv.
20.02.2024

Salzgitter AG verkauft Mannesmann Stainless Tubes

Der Salzgitter-Konzern hat die Mannesmann Stainless Tubes-Gruppe (MST) dem Best-Owner Prinzip folgend an die italienische Cogne Acciai Speciali für 135 Mio. Euro verkauft...

Anlagen Anlagenbau Automobil Bund Deutschland Edelstahl Energie Energiewirtschaft Entwicklung EU Frankreich Gesellschaft Industrie ING Italien Legierungen Maschinenbau Produktion Rohre Stahl Strategie Technik Tube Unternehmen USA Verkauf Werkstoff Werkstoffe Wirtschaft
Mehr erfahren
Fabian Seus, Leiter Competence Center Arbeitsmarkt, fordert Maßnahmen zum Erhalt der Beschäftigung.
16.02.2024

VDMA: Fachkräftemangel so stark wie nie zuvor

Laut VDMA waren 45 Prozent der Unternehmen vom Fachkräftemangel betroffen. Es fehlten allerdings nicht nur Fachkräfte, sondern Arbeitskräfte insgesamt. Laut Verband muss...

Anlagen Anlagenbau Bund Deutschland EU Industrie ING Kurzarbeit Lieferketten Maschinenbau TEMA Unternehmen
Mehr erfahren