Stahlverarbeitung
Die neue Schnellkreissäge mit Roboteranbindung ist in der Lage, Werkstücke mit hoher Präzision auch in komplexeren Formen automatisch herzustellen. - Bild: Günther+Schramm
17.06.2024

Günther+Schramm investiert in Schnellkreissäge

Die neue Schnellkreissäge vom Systemdienstleister Günther + Schramm am Standort Königsbronn zeichnet sich durch eine besonders hohe Präzision und Wiederholgenauigkeit aus. Die Komplexität der neuen Anlage liegt in ihrer Vielseitigkeit: Sie sägt, entgratet und verpackt.

Damit bietet sie einen großen Vorteil gegenüber der Monosäge, die zuvor bei Günther + Schramm im Einsatz war. Da diese lediglich sägen konnte, musste ein Mitarbeiter die Produkte aus Stahl, Aluminium oder Eisen manuell entnehmen, entgraten und verpacken. Durch die neue Schnellkreissäge mit Roboteranbindung entfallen diese Arbeitsschritte für die Belegschaft.  

Roboter unterstützt Mitarbeiter

Die vollautomatische Kreissäge ist CNC-gesteuert, d. h., sie ist durch den Einsatz von Steuerungstechnik in der Lage, Werkstücke mit hoher Präzision automatisch herzustellen. Sie zeichnet sich durch eine robuste Bauweise aus und ist mit einem hinter der Sägemaschine positionierten Roboter ausgestattet.

Dieser übernimmt die Abschnittsentnahme mittels Vakuumsauger oder mit einem mechanischen Greifer und ermöglicht die Stapelung auf bis zu acht Behälter- bzw. Palettenplätzen. Durch das Roboter-Handhabungssystem wird die vollautomatische Abstapelung der Sägeabschnitte sowie die Entsorgung der nicht weiter verwendbaren Restlängen gewährleistet.

Ein weiteres Highlight der Anlage ist die Möglichkeit des beidseitigen Entgratens auf Kundenwunsch. Mittels eines zusätzlichen Handhabungsroboters und zweier automatisch verstellbarer Spannvorrichtungen werden Sägeabschnitte beidseitig in einem Arbeitsgang entgratet.

Entlastung der Mitarbeiter

Darüber hinaus werden den Paletten automatisch Materialbegleitscheine zugeordnet, sodass diese direkt versandfertig sind. So muss der Mitarbeiter die fertig beladenen Europaletten nach dem Sägeprozess nur noch zum Versand bringen.  

Die vollautomatische Kreissäge ist in der Lage, Vollmaterial, Profile und Rohre in allen Qualitäten zu trennen, einschließlich schwer zerspanbarer Werkstoffe im Hartmetallbereich. Zum Vorlagern und automatischen Nachladen von Materialstangen mit unterschiedlichen Materialabmessungen, Qualitäten und Formen dient ein Universalmagazin mit zehn Vorlagefächern für Herstellungslängen bis 6.000 mm. Das Magazin kann bis zur vollen Tragkraft von 7.500 kg ausgenutzt werden.  

Volker Walz, Betriebsleitung bei Günther + Schramm, erklärt:
„Roboter und Roboterperipherie sind vollständig in die Maschinensteuerung integriert. Auftragseingabe, Auftragsverfolgung, Visualisierung, Diagnose usw. erfolgen ausschließlich über die Maschinensteuerung. Dies stellt eine große Entlastung für unser Team dar.

Mit dieser Investition können wir unsere Produktionsprozesse weiter optimieren, die Effizienz steigern und gleichzeitig die Qualität unserer Produkte erhöhen. Wir sind überzeugt, dass wir damit unsere führende Position in der Branche weiter ausbauen können.“

(Quelle: Günther+Schramm)

Schlagworte

AluminiumEUGünther + SchrammINGInvestitionLEDLogistikMessungProduktionProduktionsprozessProfileRohreStahlSteuerungTechnikUnternehmenWerkstoffWerkstoffe

Verwandte Artikel

WSM-Branchen liefern Produkte für die Transformation: „Studierende der MINT-Fächer werden in ihrem Arbeitsleben Lösungen für die Klimawende entwickeln“, so Christian Vietmeyer, Hauptgeschäftsführer des WSM
25.07.2024

Die klimaneutrale Zukunft mitgestalten

Die klimaneutrale Zukunft mitgestalten – für die Gen Z ein wichtiges Thema. Wer technische Fächer studiert, hat beste Chancen, bei der Transformation dabei zu sein.

Anlagen Deutschland EU Industrie ING Klima Leichtbau Maschinenbau Metallverarbeitung Politik Stahl Studie Technik Transformation TU Bergakademie Freiberg Umformtechnik Unternehmen Wasserstoff Wettbewerb Wirtschaft Wirtschaftsverband Stahl- und Metallverarbeitung e.V. WSM Zahlen
Mehr erfahren
Urban Steel Rockstars Festival 2024
25.07.2024

Urban Steel Rockstars Festival im September 2024 in Berlin

Das Urban Steel Rockstars Festival 2024 ist eine Veranstaltung mit einem neuen, innovativen Konzept. Die Premiere findet am 5. und 6. September in der Uber Eats Music Hal...

Berlin EU Veranstaltung
Mehr erfahren
Luftbild Duisburger Hafen Ruhrort
24.07.2024

Joint Venture nimmt Fahrt auf

Nach Freigabe der Transaktion durch das Bundeskartellamt nimmt das Logistik-Joint Venture zwischen der thyssenkrupp Steel Logistics GmbH und der Duisburger Hafen AG (duis...

Anpassung Bund Bundeskartellamt Digitalisierung Duisburg Duisport EU IBU IMU ING Investition Klima Koks Kran Logistik Partnerschaft Produktion Reparatur Rohstoffe Schulung Sinter Software Stahl Stahlproduktion Steuerung Technik Thyssen thyssenkrupp Thyssenkrupp Steel Europe Thyssenkrupp Steel Europe AG Transformation Umschlag Unternehmen USA Wirtschaft Wirtschaftsstandort
Mehr erfahren
Werner Diwald, Vorstandsvorsitzender des DWV
24.07.2024

DWV zur Importstrategie: Deutsche Energieversorgung durch Importe aus Europa sichern

Der DWV begrüßt, dass die Bundesregierung mit der Importstrategie die Signale für den Hochlauf der europäischen Wasserstoffwirtschaft auf Grün stellt. Der zunehmende Foku...

Bund CO2 Deutschland DSV Elektrolyse Energie Erdgas EU Handel IBU Industrie ING Investition Klima Klimaziel Klimaziele Kooperation Partnerschaft Produktion Stahl Stahlwerk Strategie Studie Transport USA Wasserstoff Wettbewerb Wirtschaft WV
Mehr erfahren
Kerstin Maria Rippel, LL.M. Hauptgeschäftsführerin, Wirtschaftsvereinigung Stahl
24.07.2024

Statement Hauptgeschäftsfüherin Kerstin Maria Rippel zur Wasserstoff-Importstrategie

Bund EU Finanzierung Industrie ING Klima Produktion Stahl Stahlindustrie Stahlproduktion Strategie Wasserstoff Wirtschaft
Mehr erfahren