Veranstaltung
Photo: Messe Essen GmbH
05.07.2022

Neue Mitglieder verstärken SCHWEISSEN & SCHNEIDEN-Beirat

Expert*innen loben neue Schwerpunkte der 2023er Veranstaltung

Gleich drei neue Mitglieder unterstützen den Messebeirat der SCHWEISSEN & SCHNEIDEN. Jörg Mosser von Messer Cutting, Johannes Ried von MicroStep und Dr. Alexander Knitsch von TRUMPF gehören nun dem Fachgremium an. Gemeinsam mit ihren weiteren Beiratskolleg*innen setzen sie wichtige Impulse für die Weltleitmesse, die vom 11. bis 15. September 2023 in der Messe Essen stattfindet.

Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen: „Ob wertvolle Branchen-Expertise oder ganz konkrete Unterstützung bei der Messegestaltung – wir können auf unseren Messebeirat zählen! Diese hochkarätige Verstärkung unterstreicht noch einmal eindrucksvoll die Bedeutung der SCHWEISSEN & SCHNEIDEN für die Branche.“

Dr. Alexander Knitsch ist Leiter Vertrieb Laserdivision Deutschland der TRUMPF Laser- und Systemtechnik GmbH und möchte als neues Beiratsmitglied „wichtige Impulse zum Laserschweißen einbringen – vom Einstieg in das Laserschweißen bis hin zu Markttrends und neuen Laserschweißanwendungen. Die Internationalität von TRUMPF kann zusätzlich helfen, noch mehr Besucher*innen aus dem Ausland anzuziehen. TRUMPF plant einen gemeinsamen Messeauftritt beider Geschäftsbereiche (Werkzeugmaschinen und Lasertechnik), um das volle Produktspektrum zum Schweißen, z.B. mit Robotern oder 5-Achs-Maschinen, zu demonstrieren. Ergänzt wird der Auftritt durch eine Toolbar mit Teileberatung zur lasergerechten Konstruktion.“

Insgesamt gehören dem Messebeirat der SCHWEISSEN & SCHNEIDEN nun 26 Mitglieder an. Auf ihrer letzten Ausschuss-Sitzung lobten sie die neuen Schwerpunkte der Messe, die eine deutlich stärkere Verzahnung der Hauptausstellungsbereiche und ihrer verwandten Themen wie Ausrüstung, Zusatzwerkstoffe oder auch Digitalisierung vorsehen.

Jörg Mosser, CEO / Managing Director Europe von Messer Cutting Systems GmbH: „Für unsere Branche ist die SCHWEISSEN & SCHNEIDEN nach wie vor die führende internationale Leitmesse. Innovationen und Trends der Branche, speziell im Kontext der Digitalisierung, stehen im besonderen Fokus sowie selbstverständlich auch der Produktionsstandort Deutschland. Durch die lange Durststrecke, bezogen auf Messen, ist die Erwartungshaltung an die SCHWEISSEN & SCHNEIDEN diesmal besonders hoch. Wir werden natürlich auch die notwendigen Akzente setzen, um sowohl den hohen Ansprüchen unserer Kunde*innen als auch unserer eigenen gerecht zu werden und freuen uns auf das Event!“

Die Beiratsmitglieder hoben bei ihrem letzten Treffen noch einmal die Bedeutung der SCHWEISSEN & SCHNEIDEN hervor. Viele Unternehmen entwickeln ihre Neuheiten eigens zur Messe hin, um sie dort dem internationalen Fachpublikum zu präsentieren.

„Ob für ausstellende Unternehmen oder Besucher*innen – die SCHWEISSEN & SCHNEIDEN ist berechtigterweise die internationale Leitmesse für unsere Branche“, so Johannes Ried, Geschäftsführer der MicroStep Europa GmbH. „Deswegen haben wir uns dazu entschieden, unsere Präsenz deutlich auszuweiten und auf dem größten Messestand unserer Unternehmensgeschichte live eine Vielzahl an Schneidtechnologien in Aktion zu zeigen. Hier demonstrieren wir, was wir im Bereich Plasma, Laser, Autogen und Wasserstrahl sowie in den Bereichen Automation und Digitalisierung zu bieten haben. Darüber hinaus haben wir noch einige absolute Neuheiten an Bord!“

(Quelle: Messe Essen GmbH)

 

Schlagworte

AutomationCuttingDeutschlandDigitalisierungEssenEUINGInnovationKonstruktionMesseMesse Essen GmbHMessestandMicroStep Europa GmbHProduktionSchweissen & SchneidenTechnikTrumpfUnternehmenUSAVeranstaltungVertriebWerkstoffWerkstoffeWerkzeugmaschinen

Verwandte Artikel

Werner Stegmüller
09.12.2022

Wechsel in der Unternehmensführung

Werner Stegmüller übernimmt als CEO der KME Special Products & Solutions ab 1. Januar 2023 die Nachfolge von Dr. Bernhard Hoffmann.

EU Innovation KME Personalien Unternehmen
Mehr erfahren
Recycling im MIRECO Werk Weitefeld
09.12.2022

Europas erste Recyclingplattform sagt Industrie-Treibhausgasen den Kampf an

Was vor sechs Monaten als Joint Venture begann, geht nunmehr als Europas erste und größte Plattform im Bereich Feuerfest-Recycling an den Start: MIRECO ist die gemeinsame...

CO2 Deutschland Einsparung Entwicklung Feuerfestprodukte Industrie ING Kreislaufwirtschaft Polen Produktion Recycling RHI Magnesita Rohstoffe Schweden Service Stahl Umwelt Unternehmen USA Verkauf Wirtschaft Zusammenarbeit
Mehr erfahren
Treffen auf der Euroblech 2022 zur Übereinkunft über die Lieferung einer festgelegten Menge „grünen“ Stahls. Von links nach rechts: Ulrich Grethe (Leiter Geschäftsbereich Stahlerzeugung Salzgitter AG), Jutta Schäfer-Hillenberg (Gesellschafterin SCHÄFER Werke), Phillip Meiser (Verkaufsdirektor Salzgitter Flachstahl), Michael Mockenhaupt (Geschäftsführer EMW), Holger Latsch (Einkaufsleiter EMW) und Maik Lintl (Verkaufsleiter Salzgitter Flachstahl).
09.12.2022

EMW und Salzgitter-Konzern kooperieren

Die EMW Stahl Service GmbH und die Salzgitter Flachstahl GmbH haben jetzt eine Übereinkunft über die Lieferung einer festgelegten Menge „grünen“ Stahls geschlossen.

Blech CO2 EU Flachstahl Getriebe ING Klima Klimaziel Klimaziele Lieferung Nachhaltigkeit Produktion Salzgitter Salzgitter AG Salzgitter Flachstahl Salzgitter Flachstahl GmbH Service Stahl Stahlherstellung Stahlproduktion Transformation Umwelt Umweltschutz Unternehmen USA Vereinbarung Verkauf Vertrieb Wasserstoff Wasserstoffbasiert Zusammenarbeit
Mehr erfahren
07.12.2022

Stärkung der Digital Supply Chain Kapazitäten

thyssenkrupp Materials Services hat mit Wirkung zum 05. Dezember 2022 das Datenanalyse- und Data Science-Unternehmen Westphalia DataLab GmbH erworben.

CO2 CO2-Emissionen Emissionen Entwicklung EU Gesellschaft Getriebe ING Innovation Lieferketten Service Thyssen thyssenkrupp Thyssenkrupp Materials Services Transformation Unternehmen USA Werkstoff Wirtschaft
Mehr erfahren
Guido Kerkhoff, Vorsitzender des Vorstands der Klöckner & Co SE
07.12.2022

Mit Deutschem Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet

Klöckner & Co hat den Deutschen Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie „Transformationsfeld Klima“ gewonnen.

Anarbeitung Auszeichnung Bund CO2 CO2-Emissionen Emissionen EU Forschung Gesellschaft Handel Industrie Kerkhoff Klima Klöckner Klöckner & Co Logistik Metallindustrie Nachhaltigkeit Olaf Scholz Produktion Stahl Stahlherstellung Stiftung Strategie Transformation Unternehmen USA Werkstoff Werkstoffe Wettbewerb Wirtschaft Zusammenarbeit
Mehr erfahren