Produkte
Die Fassade, DS Nordic Click Seam, hergestellt aus GreenCoat® organisch beschichteter Stahl von SSAB. - Photo: DS Stålprofil
05.05.2023

SSAB und DS Stålprofil beschließen Partnerschaft

Der Stahlprofilhersteller DS Stålprofil und der Stahlhersteller SSAB haben eine Partnerschaft für die schrittweise Lieferung von fossilfreiem Stahl ab dem Jahr 2026 angekündigt. Das dänische Unternehmen DS Stålprofil plant, den fossilfreien Stahl für seine Dach- und Fassadenverkleidungen zu verwenden. Die Partnerschaft wird die Position von DS Stålprofil als Anbieter von nachhaltigen, langlebigen und wartungsarmen Baulösungen weiter stärken und bringt SSAB seinem Ziel näher, gemeinsam mit seinen Partnern eine fossilfreie Wertschöpfungskette zu schaffen.

Jan Meier, Sales Director bei SSAB Europe, sagt:
„Wir freuen uns, DS Stålprofil als Partner für fossilfreie Stahlprodukte von SSAB zu haben. Gemeinsam werden wir die Bauindustrie unterstützen und in die Lage versetzen, die zukünftigen anspruchsvollen Ziele für die CO2-Reduzierung bei Neubauten zu erreichen. Nachhaltiges Bauen – nicht nur in der Nutzungsphase, sondern auch bei den für das Gebäude verwendeten Materialien – wird immer wichtiger. Und mit SSAB Fossil-free™ steel können wir für diese Branche wirklich etwas bewirken.“

Thomas Rasmussen, CEO von DS Stålprofil, führt aus:
„Beim Übergang zu einer neuen, kohlenstoffarmen Wirtschaft werden unsere Stahlprodukte einen wichtigen Beitrag für Bauunternehmer, Architekten und Bauherren leisten, um ihre Klimaziele zu erreichen. Der einzigartige, fossilfreie Stahl hat eine lange Lebensdauer und ist zu 100 % recycelbar. Wir freuen uns auf eine noch engere Partnerschaft mit SSAB und darauf, unseren Kunden die gleichen hochwertigen Stahlverkleidungen wie bisher anbieten zu können – jetzt aber mit einem noch nachhaltigeren Profil. Auf diese Weise übernehmen wir Verantwortung und tragen zur Schaffung einer nachhaltigeren Zukunft bei.“

DS Stålprofil ist Cradle to Cradle Certified®, ein Leitprinzip der Nachhaltigkeit für zukünftige Unternehmensaktivitäten. SSAB plant, im Jahr 2026 fossilfreien Stahl in kommerziellem Maßstab auf den Markt zu bringen und die Kohlendioxidemissionen aus dem eigenen Betrieb bis etwa 2030 weitgehend zu eliminieren. SSAB arbeitet mit dem Eisenerzproduzenten LKAB und dem Energieunternehmen Vattenfall im Rahmen der HYBRIT-Initiative zusammen, um eine Wertschöpfungskette für die fossilfreie Eisen- und Stahlproduktion zu entwickeln, bei der die traditionell für die eisenerzbasierte Stahlerzeugung verwendete Kokskohle durch fossilfrei erzeugtem Strom und Wasserstoff ersetzt wird. Durch dieses Verfahren wird der Kohlendioxidausstoß bei der Stahlerzeugung praktisch eliminiert.

(Quelle: SSAB)

Schlagworte

ArchitektBauindustrieCO2CO2-ReduzierungEmissionenEnergieEUFossilfreien StahlHybritIndustrieINGKlimaKlimazielKlimazieleKoksLieferungLKABNachhaltigkeitNeubauPartnerschaftProduktionStahlStahlerzeugungStahlproduktionUnternehmenUSAVattenfallWasserstoffWirtschaft

Verwandte Artikel

Vertreter von Ansteel und Primetals Technologies bei der Vertragsunterzeichnung für das 20-Walzen- Walzwerk.
29.02.2024

Neues Reversier-Kaltwalzwerk für chinesischen Stahlproduzenten

Vor kurzem wurde Primetals Technologies vom chinesischen Stahlhersteller Anshan Iron and Steel Group mit der Lieferung eines Reversier-Kaltwalzwerks für sein Stahlwerk in...

Automobil Baustahl Blech Bleche China Energie Energiewirtschaft EU Gesellschaft IBU Industrie ING Kaltwalzwerk Lieferung Messe Primetals Profile Rohre Schienen Stahl Stahlmarkt Stahlwerk Steuerung Walzen Walzwerk Wirtschaft
Mehr erfahren
Entladung des Eisenschwamms in Eisenhüttenstadt mit dem DryTainer von Innofreight
28.02.2024

Freie Fahrt für Eisenschwamm

ArcelorMittal Deutschland hat erfolgreich einen ersten Testwaggon aus Hamburg mit dem Vorprodukt Eisenschwamm, auch bekannt als DRI - Direct Reduced Iron, für die Produk...

Anlagen ArcelorMittal Bremen Bund CO2 CO2-Emissionen Container DB Cargo Dekarbonisierung Deutschland Direktreduktion Einsatzstoffe Eisenhüttenstadt Eisenschwamm Emissionen Energie Entwicklung Erdgas EU EU-Kommission Hochofen IBU Industrie Innofreight Klima Koks Konverter Lieferketten Logistik Partnerschaft Presse Produktion Rohstoffe Stahl Stahlherstellung Stahlindustrie Stahlproduktion Transformation Transport Umwelt Unternehmen Vertrieb Wasserstoff Wettbewerb Wirtschaft Wirtschaftsminister
Mehr erfahren
Weserseite von ArcelorMittal Bremen
26.02.2024

Förderzusage: ArcelorMittal plant die nächsten Schritte

Die EU-Kommission hat die finanzielle Förderung des Transformationsprojekts zur klimaneutralen Stahlherstellung für die ArcelorMittal-Standorte Bremen und Eisenhüttenstad...

Anlagen Bremen Bund Dekarbonisierung Direktreduktion Eisenhüttenstadt EU EU-Kommission Förderung Investition Klima Produktion Stahl Stahlherstellung Transformation USA Wasserstoff Wettbewerb Wirtschaft Wirtschaftsminister
Mehr erfahren
Die Presse ist mit dem kinetischen Energierückgewinnungssystem KERS ausgestattet, das bis zu 40 Prozent einsparen kann.
23.02.2024

Parsan nimmt Presse von Schuler und Farina in Betrieb

Der türkische Hersteller Parsan hat eine Schmiedelinie mit einer Presse von Farina und Schuler in Betrieb genommen, die vor knapp zwei Jahren bestellt wurde. Sie ist mit...

Aluminium Antrieb Automobil Bauindustrie Bergbau Einsparung Energie Getriebe Industrie ING Legierungen Maschinenbau Nachhaltigkeit Presse Schuler Stahl Wirtschaft
Mehr erfahren
Das Abkommen dient als Absicherung gegen steigende Stromkosten.
21.02.2024

Octopus Energy liefert Solarstrom für Salcos

Die Salzgitter Flachstahl GmbH (SZFG) hat mit der Erzeugungssparte von Octopus Energy einen Stromabnahmevertrag (Power Purchase Agreement, PPA) geschlossen. Das Unternehm...

Brandenburg CO2 Dekarbonisierung Deutschland Emissionen Energie Energiewende Energiewirtschaft Ergebnis EU Flachstahl Fonds Gesellschaft Handel Industrie ING Partnerschaft Produktion Salzgitter AG Salzgitter Flachstahl GmbH Spanien Stahl Unternehmen Wasserstoff Wirtschaft
Mehr erfahren