Unternehmen News
Tenova Hubbalkenofen - Photo: LOI Thermprocess GmbH,
02.10.2020

Tenova erhält den Auftrag für einen Hubbalkenofen von thyssenkrupp Steel, Duisburg

thyssenkrupp Steel Europe AG hat einen Großauftrag zur Lieferung eines Hubbalkenofens für Brammen am Standort Duisburg Beeckerwerth an Tenova LOI Thermprocess erteilt.

Die Anlage trägt die interne Bezeichnung HBO5H und wird höchste Anforderungen zur Herstellung von Premiumblechen für die Automobilindustrie erfüllen. Zum Vertragsumfang gehören das Engineering, die weitgehend schlüsselfertige Lieferung aller Ausrüstungen sowie die Supervision der Montage und Inbetriebnahme inklusive Training.

Die gesamte Anlage wird von Tenova, Marktführer für innovative Lösungen für die Metall- und Bergbauindustrie, projektiert und geliefert. Tenova mit den Firmen Tenova LOI Thermprocess und Tenova Italimpianti liefert die komplette Ofenanlage inklusive Chargierrollgang und Chargiermaschine sowie die damit verbundene Elektro-, Mess-, Steuer- und Regelungstechnik. Ein anspruchsvolles Automatisierungssystem, entwickelt von Tenova LOI Thermprocess, trägt darüber hinaus zur zuverlässigen Steuerung und Energieeffizienz bei.

Der Ofen verfügt über eine Kapazität von 380 t/h und wird in die vorhandene Werksinfrastruktur eingebettet. Erwärmt werden Brammen aus legiertem oder unlegiertem Stahl. Dabei erfolgt die Chargierung ein- und/oder zweireihig. Der Ofen wird mit einer Verbrennungsluftvorwärmung ausgerüstet. Die neue Installation wird den Energieverbrauch der Gesamtproduktion signifikant senken und trägt langfristig dazu bei, die positiven Klimaziele des thyssenkrupp Konzerns umzusetzen. Hierzu werden moderne Low-NOx-Brenner eingesetzt, die komplett von Tenova Italimpianti ausgelegt und entwickelt wurden, um die Kundenanforderungen erfüllen. Die Anlage ersetzt einen alten Erwärmungsofen und wird direkt neben einem bereits vorhandenen Tenova Hubbalkenofen aufgestellt.

„Wir haben uns aufgrund der Vielzahl an Referenzen für vergleichbare Anlagen für Tenova entschieden“, erläutert Dr. Arnd Köfler, Chief Technology Officer bei thyssenkrupp Steel. „Die kurze Realisierungszeit ist ein weiteres wichtiges Kriterium. Mitte 2022 soll die neue Anlage den Betrieb aufnehmen.“

„Wir freuen uns über diesen neuen Auftrag, der das Vertrauen in die führende Tenova Technologie bestätigt und unsere strategische Partnerschaft mit thyssenkrupp unterstreicht“, sagt Sascha Bothen, Key-Account Manager für thyssenkrupp und Head of Sales bei LOI Thermprocess GmbH. „Die neue Anlage wird die hohen Anforderungen der Automobilindustrie an Oberflächenqualität gewährleisten und unterstützt die Vorwärtsstrategie unseres Kunden.“

(Quelle: Tenova LOI Thermprocess GmbH)

Schlagworte

AnlagenAutomatisierungAutomobilBergbauBlechDuisburgEnergieEnergieeffizienzEUHubbalkenofenIndustrieKlimazielProduktionStahlSteuerungTechnikTenovaTenova LOI ThermprocessThyssenthyssenkruppThyssenkrupp Steel EuropeUnternehmen

Verwandte Artikel

21.10.2020

MARIENHÜTTE OPTIMIERT STAHLPRODUKTION MIT KI-LÖSUNG VON Smart Steel Technologies

Der Stahlhersteller Marienhütte beauftragt das KI-Unternehmen Smart Steel Technologies mit der Einführung der Software “SST Temperature Optimization AI” in seinem hochgra...

Energieeffizienz Kostenreduzierung Marienhütte Optimierung Smart Steel Tevchnologies
Mehr erfahren
LIBERTY Steel Group ist weiter auf Expansionskurs
16.10.2020

Liberty Steel Group will thyssenkrupp Steel Europe übernehmen

Die britische LIBERTY Steel Group hat am 16. Oktober 2020 bekannt gegeben, dass sie ein unverbindliches Übernahmeangebot zur Übernahme der Stahlaktivitäten von thyssenkru...

Entwicklung EU GFG GFG Alliance Gupta Industrie Stahl Stahlindustrie thyssenkrupp Thyssenkrupp Steel Europe Übernahme Unternehmen Wirtschaft
Mehr erfahren
Der IRB 760PT verfügt über eine Reichweite von 3,18 Metern. In Verbindung mit einer Linearachse oder mit dem Twin-Xbar-System müssen Teile zwischen aufeinanderfolgenden Stanzvorgängen nicht neu ausgerichtet werden
15.10.2020

Neue roboter-gestützte Lösung von ABB zur Pressenautomatisierung

Der flexible Roboter IRB 760PT für die Pressenautomatisierung in der Automobilindustrie punktet im Vergleich zu anderen Lösungen mit einer 25 Prozent kürzeren Zykluszeit

ABB ABB Automation Automatisierung Pressenutomatisierung Robotertechnik
Mehr erfahren
12.10.2020

EU-Klimazielerhöhung darf nicht zum Bumerang für den Klimaschutz werden

Emissionszertifikate EU Klimapolitik Klimaschutz WV Stahl
Mehr erfahren
In ihren Hallen lagert BUHLMANN jetzt auch nichteisenhaltige Metalle.
05.10.2020

Handelshaus verkauft erstmalig nichteisenhaltige Metalle

Seit März bietet die BUHLMANN GRUPPE als Handelshaus für Stahlrohre, Rohrverbindungsteile und Zubehör auf der ganzen Welt auch Non-Ferrous-Produkte an.

Blech Buhlmann Corona EU Handelshaus Rohre Stahl Stahlrohe Stahlrohre Stahlverarbeitung
Mehr erfahren