Unternehmen
Unterzeichnung der Absichtserklärung (von links nach rechts): Peter Schirmann/Managing Director / CMO Cluster North, East Оlexander Melnychenko – Acting Executive Director, UkraineInvest , Dr. Lars Pfeiffer  – Managing Director / CEO BA North – East - :Photo: ArcelorMittal
16.04.2024

Wiederaufbau der Ukraine

ArcelorMittal plant Investition in neues Werk für Bauprodukte

ArcelorMittal Construction, ein weltweit führender Anbieter von Baumaterialien und -lösungen, freut sich, über seine Einheit ArcelorMittal Construction Germany in Brehna (bei Leipzig) eine bedeutende ausländische Direktinvestition in der Ukraine anzukündigen, um die Wiederaufbaubemühungen des Landes während und nach dem Krieg zu unterstützen. Das Unternehmen hat in Kiew eine Absichtserklärung mit Ukraine Invest, dem Investitionsförderungsbüro des Landes, unterzeichnet.

Die geplante Investition sieht die Errichtung einer hochmodernen Produktionsstätte vor, in der Stahltrapezprofile und Sandwichpaneele für die Gebäudehülle unter Verwendung von recyceltem und erneuerbar hergestelltem Xcarb®-Stahl von ArcelorMittal in Kombination mit energieeffizienten Isolierkernen hergestellt werden sollen. Diese fortschrittliche Konstruktionslösung erfüllt alle Anforderungen an Fassaden und Dächer von Gebäuden, insbesondere im Industrie-, Handels-, Logistik-, Agrar- und Lebensmittelsegment, mit dem Ziel, die beschädigte wirtschaftliche und infrastrukturelle Landschaft der Ukraine wiederzubeleben.

In den kommenden Jahren will ArcelorMittal 40 Millionen Euro in die neue Anlage investieren. Die Investition geht mit der Schaffung von mehr als 100 neuen Arbeitsplätzen in der Region Kiew einher.

Innerhalb der ArcelorMittal-Gruppe ist der Geschäftsbereich Bauwesen ein weltweit führender Anbieter innovativer Baulösungen mit dem Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Qualität. Mit einem breit gefächerten Produktportfolio und der Verpflichtung zu ökologischer Verantwortung setzt sich ArcelorMittal Construction für die Gestaltung einer nachhaltigeren Zukunft der Bauindustrie ein.

Jean-Christophe Kennel, CEO von ArcelorMittal Construction, sagt dazu:
"ArcelorMittal Construction ist fest entschlossen, eine positive Rolle beim Wiederaufbau der Ukraine zu spielen. Wir hoffen, mit dieser Investition nicht nur Strukturen wieder aufzubauen, sondern auch Gemeinden und das soziale Leben zu erneuern und so eine bessere und widerstandsfähigere Zukunft für alle zu gewährleisten."

Oleksandr Melnychenko, geschäftsführender Direktor von UkraineInvest, kommentiert:
"Das Team von UkraineInvest wird ArcelorMittal Construction bei seinen Geschäften in der Ukraine beraten, die Kommunikation zwischen den Vertretern des Investors und den Regierungsbehörden auf allen Ebenen ermöglichen und Unterstützung bei der Lösung von Problemen bieten, mit denen der Investor bei seinen Geschäften in der Ukraine konfrontiert sein könnte. Ich bin ArcelorMittal Construction für die Zusammenarbeit bei der Entwicklung der ukrainischen Wirtschaft dankbar."

(Quelle: ArcelorMittal)

Schlagworte

ArcelorMittalBauindustrieBauwesenEnergieEntwicklungEUHandelIndustrieInvestitionKonstruktionLogistikNachhaltigkeitPresseProduktionProfileStahlUnternehmenUSAWirtschaftZusammenarbeit

Verwandte Artikel

Schrottverarbeitung bei Badische Stahlwerke GmbH
22.05.2024

Recycling: Einigung beim Immissionsschutzgesetz positiv

Die Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen (BDSV) und der Verband Deutscher Metallhändler und Recycler (VDM) begrüßen die Einigung zum Imm...

BDSV Bund Deutschland DSV Energie EU Industrie ING Produktion Recycling Rohstoffe Unternehmen Wettbewerb Wirtschaft Wirtschaftsstandort
Mehr erfahren
Die Rundpelletieranlage von Primetals Technologies auf dem Gelände von EMIL in Indien.
22.05.2024

Primetals erhält Entabnahmezertifikat für Pelletieranlage

Das indische Bergbauunternehmen Essel Mining and Industries Limited (EMIL) erteilte Primetals Technologies vor kurzem das Endabnahmezertifikat (FAC) für seine Rundpelleti...

Anlagen Automatisierung Bergbau Brennofen Bund Eisenerze Endabnahme Energie Essen EU Inbetriebnahme Indien Industrie ING Legierungen Mining Produktion Prozessautomatisierung Prozessgase Unternehmen Zertifikat
Mehr erfahren
Im Coillager von Lindab
22.05.2024

Lindab schließt Liefervertrag mit H2 Green Steel ab

Der Stahlverarbeiter Lindab hat sich früh verpflichtet, nahezu emissionsfreien Stahl von H2 Green Steel zu beziehen. Die beiden Unternehmen haben die vorfristige Vereinba...

Bauindustrie CO2 Emissionen Energie Energieeffizienz Essen EU Green Steel H2 Green Steel Industrie ING Klima Lieferung Nachhaltigkeit Paris Schweden Umwelt Unternehmen USA Vereinbarung Zusammenarbeit
Mehr erfahren
Dr. Thomas Bünger, Deutschlandchef der Flachstahlwerke in Bremen und Eisenhüttenstadt
21.05.2024

ArcelorMittal fordert klare Industriepolitik

Für die Dekarbonisierung brauche es ausreichend verfügbare Mengen an Wasserstoff und Energie zu international wettbewerbsfähigen Preisen. Deutschland und die EU müssen di...

Bremen Bund CO2 Dekarbonisierung Deutschland Direktreduktion Emissionen Energie Erdgas EU Flachstahl Hochofen IBU Industrie ING Investition KI Lieferketten Nachhaltigkeit Politik Produktion Roheisen Roheisenproduktion Stahl Stahlerzeugung Stahlproduktion Stahlwerk Transformation Umwelt Unternehmen USA Wasserstoff Wasserstoffbasiert Wettbewerb Wirtschaft
Mehr erfahren
Outokumpu Nirosta GmbH im hessischen Dillenburg.
21.05.2024

Outokumpu nach ResponsibleSteel Standard zertifiziert

Outokumpu, Anbieter von nachhaltigem Edelstahl, hat die ResponsibleSteel-Zertifizierung für alle Produktionen in Europa erhalten. Dies betrifft auch die Standorte von Out...

2016 Arbeitssicherheit Dekarbonisierung Deutschland Dillenburg Edelstahl Emissionen Energie Energiewende Entwicklung Ergebnis EU Finnland Industrie ING Interview Klima Klimaziel Krefeld Nachhaltigkeit Produktion Schweden Stahl Stahlindustrie Stahlunternehmen TEMA Transformation Umwelt Unternehmen USA Wirtschaft Zusammenarbeit
Mehr erfahren