Wirtschaft
Teilnehmer der DFFI-Jahrestagung 2022 in Eisenach mit den neuen Mitgliedern - Photo: Deutsche Feuerfest-Industrie e.V.
07.07.2022

Wirtschaftsverband weiterhin auf Wachstumskurs

Feuerfest: Strategie gefestigt

Die Deutsche Feuerfest-Industrie geht mit einer gefestigten Strategie in die kommenden Jahre.

„Mit dem wachsenden Leistungsspektrum, der zunehmenden Sichtbarkeit der Branche, einer stärkeren Zusammenarbeit im Verbändenetzwerk und nun drei weiteren neuen Mitgliedern können wir den Forderungen der Feuerfest-Branche an die Politik mehr Gewicht geben“, erklärt Thomas Kaczmarek, Geschäftsführer des DFFI-Wirtschaftsverbandes.

Die Branche bewegt sich. Die wirtschaftliche Lage der Industrie sei aktuell gut: die Branche habe die vergangene „Corona-Monate“ gut aufgeholt. Die Auftragsbücher seien gut gefüllt. Sorge bereiten die sich verschärfenden Bedingungen am Rohstoff- und Energiemarkt und eine sich abzeichnende Mangellage bei der Erdgasversorgung für den Mittelstand im kommenden Winterhalbjahr. „Umso erfreulicher ist, dass sich in dieser Zeit drei Unternehmen entschieden haben, unsere Branchenarbeit zu unterstützen und Mitglied zu werden“.

Auf der Jahrestagung in Eisenach konnten die Unternehmen WEERULIN GmbH, COFERMIN Chemicals GmbH & Co. KG sowie MAYERTON Refractories herzlich als neue Verbands-mitglieder aufgenommen werden.

WEERULIN GmbH
Die Muttergesellschaft WEERULIN ist einer international agierenden mittelständischen Gruppe und produziert in fünf Standorten weltweit etwa 60.000 Tonnen Feuerfest-Produkte mit 150 Mitarbeitern. Die Produkte werden weltweit in 175 Stahlwerken in 35 Ländern eingesetzt. Das mittelständische Unternehmen ist zu 100 % in Familienbesitz und nach eigenen Angaben einer der drei größten basischen Massenhersteller in Deutschland. WEERULIN bietet Feuerfest-Konzepte vom hoch feuerfesten monolithischen Rohstoffmix bis zum fertigen Vakuumschnorchel mit integriertem Argonspülsystem.

COFERMIN Chemicals GmbH & Co. KG
Seit dem Jahr 2000 ist die Chemie-Sparte Teil der COFERMIN-Gruppe, die einen großen Teil ihres Umsatzes in der Feuerfest-Industrie erwirtschaftet. Mit dem Hauptsitz in Essen und zwölf Mitarbeitern erreicht die Chemicals Sparte einen Umsatz von 36 Millionen Euro. In über 36 Ländern werden weltweit ausschließlich chemische Spezialprodukte angeboten. Dabei steht das sog. „Prinzipalsystem“ im Mittelpunkt, nach dem jedes Produkt exklusiv nur an einen einzi-gen Hersteller verkauft wird. Neben verschiedenen Chromoxid-Varianten werden auch Lithium-, Kobalt- oder Silberchemi-kalien sowie für refraktäre Anwendungen auch Produkte wie Natriumhexametaphosphat und Natriumbisulfat im Lieferprogrammangeboten.

MAYERTON Refractories
Die MAYERTON Group hat ihren Hauptsitz in Großbritannien, stellt Steine und Massen mit einer Kapazität von 80.000 Tonnen her und liefert neben dem deutschen Markt in über 50 Län-der. MAYERTON ist ein führender Hersteller und Lieferant von hochwertigen Feuerfest-Produkten und maßgeschneiderten Feuerfestlösungen weltweit und stellt ausgewogene Auskleidungsdesigns zusammen. Das internationale Unternehmen bietet hochtemperaturbeständige Materialien und feuerfeste Lösungen für die Eisen-, Stahl- und Nichteisenindustrie an. Der Einsatz umfasst Anwendun-gen für Stahlpfannen, Lichtbogenöfen oder Konverter. Zudem entwirft und liefert die Gruppe Alumina-Produkte gebrannte Magnesiasteine oder Magnesiachromitsteine.

Der Wirtschaftsverband freut sich auf die Zusammenarbeit mit den drei neuen Unternehmen. „Damit werden wir in der Wahrnehmung breiter und können unser Leistungsportfolio in der Branche festigen,“ erläutert der Verbandsmanager.

(Quelle: Deutsche Feuerfest-Industrie e.V.)

 

 

Schlagworte

CoronaDeutsche Feuerfest-Industrie e.V.DeutschlandDFFIEnergieErdgasEssenEUGesellschaftIndustrieINGKonverterMagnesiaPolitikStahlStahlwerkStrategieTemperaturUnternehmenUSAVerkaufZusammenarbeit

Verwandte Artikel

Die Konzenrzentral von Nordwest in Dortmund
17.05.2024

Nordwest ist „Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“

Zum zwölften Mal hat das Dortmunder Unternehmen das Gütesiegel „Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ erhalten. Die Auszeichnung wurde auf Basis der Ergebnisse einer anonym...

Ausbildung Auszeichnung Bund Ergebnis Handel ING Klima Nachwuchs Nordwest Handel AG Schulung TEMA Unternehmen Weiterbildung Zahlen
Mehr erfahren
Die Vereinbarung zwischen den Unternehmen wurde ergänzt.
16.05.2024

Dillinger baut Partnerschaft mit Sif aus

Die Unternehmen Sif (Sif Holding NV) und Dillinger (Aktien-Gesellschaft der Dillinger Hüttenwerke) haben ihre Partnerschaft ausgebaut und ihre langfristige Rahmenvereinba...

Blech Bleche CO2 Dekarbonisierung DSV Energie Entwicklung EU Forschung Forschungsprojekt Gesellschaft Grobblech Hüttenwerk ING Investition Lieferung Offshore Partnerschaft Produktion Rahmenvertrag Recycling Stahl Stahlblech Stahlherstellung Stahlproduktion Transformation Umwelt Unternehmen USA Vereinbarung Windpark Zusammenarbeit
Mehr erfahren
Alessondro Brusi
16.05.2024

Alessondro Brusi ist neuer Vorsitzender von Danieli

Der Verwaltungsrat von Danieli hat Alessandro Brussi, bisher Vizepräsident und Finanzvorstand (CFO), interimistisch zum neuen Präsidenten ernannt. Er wird die Funktion bi...

Danieli Danieli S.p.A. Entwicklung EU Generalversammlung Innovation Personalien USA Zusammenarbeit
Mehr erfahren
14.05.2024

Salzgitter AG mit durchwachsenem ersten Quartal 2024

Die Salzgitter AG verzeichnete in einem von schwacher Konjunktur geprägten ersten Quartal des Geschäftsjahres 2024 ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EB...

Anlagen Automobil Deutschland DSV Entwicklung Ergebnis EU Geschäftsjahr Gesellschaft IBU Industrie ING KI Maschinenbau Salzgitter AG Stahl Transformation Unternehmen Wirtschaft Zahlen
Mehr erfahren
Die Produktionshalle in Ibbenbüren
14.05.2024

Landmaschinenhersteller setzt auf CO₂-reduzierten Stahl

Green Teuto Systemtechnik GmbH (GTS) baut eine neue Produktionshalle mit 1400 Tonnen Stahlträger, die CO₂-reduzierten Stahl der Marke XCarb von ArcelorMittal aufweisen. V...

ArcelorMittal Baustahl CO2 Deutschland Elektrolichtbogenofen Emissionen Energie EU Handel Industrie ING Klima Klimaziel Klimaziele Kooperation Lichtbogenofen Nachhaltigkeit Neubau Paris Produktion Recycling Schrott Stahl Stahlbau Stahlhandel Stahlträger Technik Umwelt Unternehmen USA Zusammenarbeit
Mehr erfahren