Trendthema
Photo: thyssenkrupp
15.12.2021

Eines der größten grünen Wasserstoffprojekte der Welt

thyssenkrupp unterzeichnet Vertrag über 2GW Elektrolyse-Anlage für Air Products in NEOM

Air Products (NYSE:APD) hat thyssenkrupp Uhde Chlorine Engineers mit der Lieferung einer Elektrolyseanlage mit einer Leistung von mehr als zwei Gigawatt (2 GW) für eines der weltweit größten Projekte zur Erzeugung von grünem Wasserstoff in NEOM in Saudi-Arabien beauftragt.

Im Rahmen dieses Vertrages wird thyssenkrupp die Anlage auf Basis seines 20 Megawatt (MW) Moduls für die alkalische Wasserelektrolyse entwickeln, beschaffen und
herstellen. Nach der Inbetriebnahme werden die Projektpartner – NEOM, ACWA Power und Air Products („NEOM Green Hydrogen Company“) – die Anlage betreiben. Der produzierte Wasserstoff wird zu klimaneutralem Ammoniak synthetisiert, der exklusiv von Air Products in den weltweiten Markt exportiert wird. Planungs- und Beschaffungsarbeiten wurden bereits initiiert, und die Inbetriebnahme ist für 2026 geplant.

Im Juli 2020 kündigte Air Products zusammen mit ACWA Power und NEOM die Unterzeichnung einer Vereinbarung über eine Anlage zur Herstellung von grünem
wasserstoffbasiertem Ammoniak im Weltmaßstab an, die mit erneuerbarer Energie betrieben wird. thyssenkrupp wurde von seinem strategischen Partner Air Products bereits früh im Projekt als Technologielieferant ausgewählt und hat intensiv am Early Engineering und der Projektentwicklung gearbeitet.

Die Unterzeichnung des Projektvertrags ist ein wichtiger Meilenstein der gemeinsamen Bemühungen beider Unternehmen im vergangenen Jahr, ihre sich ergänzenden Stärken in den Bereichen Technologie, Engineering und Projektabwicklung für die Entwicklung grüner Wasserstoffproduktionsanlagen einzusetzen. Im Projekt kommt
der Großtechnologie von thyssenkrupp eine Schlüsselrolle zu, um Air Products bei der Entwicklung von grünem Wasserstoff als Energieträger für nachhaltigen Transport,
Chemikalien und Stromerzeugung zu unterstützen.

Dr. Samir J. Serhan, Chief Operating Officer at Air Products, sagt: “Dieser Projektmeilenstein mit thyssenkrupp unterstreicht unseren starken Fortschritt bei NEOM, kohlenstofffreien Wasserstoff in großem Maßstab für die Welt bereitzustellen. Die Entwicklung und Ausführung dieses innovativen Megaprojekts ist eines von vielen, die für eine erfolgreiche Energiewende erforderlich sind. Wir freuen uns darauf, weitere Anlagen zu entwickeln, zu bauen, zu besitzen und zu betreiben, und somit dazu beitragen, die großen Energie- und Umweltherausforderungen der Welt zu bewältigen. Dieses Projekt ist der Startschuss, um eine Vorreiterrolle in der grünen Wasserstoffwirtschaft zu übernehmen.“

“Als ein Weltmarktführer in der Elektrolyse bringen wir zwei entscheidende Faktoren ein, um solche Gigawatt-Projekte zu realisieren: Mit unserer großen Standardmodulgröße und unserer jährlichen Gigawatt-Zellenproduktionskapazität sind wir gemeinsam mit unserem Joint Venture Partner De Nora in der Lage, schon heute Projekte im industriellen Maßstab zu realisieren“, sagt Denis Krude, CEO von thyssenkrupp Uhde Chlorine Engineers. „Mit diesem Megaprojekt streben wir gleichzeitig an, in den weiteren Ausbau unserer Produktionskapazitäten zu investieren. Darüber hinaus wollen wir uns lokal aufstellen, denn nur mit einer konsequenten Lokalisierung können wir maßgeschneiderte Servicelösungen über den gesamten Lebenszyklus der Anlage bereitstellen und unseren strategischen Partner in seiner Vision unterstützen, ein globaler Vorreiter bei der Dekarbonisierung zu werden.“

(Quelle: thyssenkrupp Uhde Chlorine Engineers)

Schlagworte

AnlagenAuftragserteilungDekarbonisierungElektrolyseEnergieEnergiewendeEntwicklungEUInbetriebnahmeIndustrieINGKlimaKohlenstofffreiLieferungProduktionServiceThyssenthyssenkruppThyssenkrupp AGThyssenkrupp UhdeThyssenkrupp Uhde Chlorine EngineersTransportUmweltUnternehmenUSAVereinbarungWasserstoffWasserstoffbasiertWirtschaft

Verwandte Artikel

25.05.2022

Neue Workshopreihen für die verarbeitende Industrie

Die digitale Transformation ist ein fortlaufender Veränderungsprozess, der den Unternehmen der verarbeitenden Industrie viele Möglichkeiten und Chancen bietet.

Digitalisierung Energie Ergebnis Essen EU Handel Hybrid Industrie KALTENBACH.SOLUTIONS GmbH Kasto Konferenz Lieferketten Maschinenbau Messe Politik Rohstoffe Stahl Stahlbau Stahlhandel TEMA Transformation Unternehmen Veranstaltung Werkstoff Werkstoff Stahl Workshop
Mehr erfahren
thyssenkrupp Uhde Chlorine Engineers wird eine 200 MW Elektrolyse-Anlage auf der Basis seines 20 MW Großmoduls für die alkalische Wasserelektrolyse fertigen
25.05.2022

Grüne Welle für die Stahlindustrie

An nichts weniger als einem historischen Technologiewechsel arbeitet die Stahlindustrie bereits.

Aluminium Anlagen Antrieb ArcelorMittal Automobil Bremen Bund CO2 CO2-Emissionen CO2-neutral Dekarbonisierung Deutschland Digitalisierung Dillinger Direktreduktion Draht Eisenerze Elektrolyse Emissionen Energie Energiewende Energiewirtschaft Entwicklung Erdgas EU Flachstahl Hochofen Industrie ING Investition Klima Kokerei Koks Kooperation Lieferung Messe Offshore Paris Paul Wurth Produktion Prozessgase Reduktionsmittel Roheisen Saarstahl Salzgitter Salzgitter AG SMS SMS group Stahl Stahlherstellung Stahlindustrie Stahlproduktion Strategie Thyssen thyssenkrupp Transformation Tube Uniper Unternehmen Vereinbarung Wasserstoff Wasserstoffbasiert Wasserstofftechnologie Werkstoff Werkstoff Stahl Wettbewerb Wilhelmshaven Windpark Wire Wirtschaft Wurth
Mehr erfahren
„Wollen Begeisterung für Technik wecken: Joerg Disteldorf, Geschäftsführer SHS-Stahl-Holding-Saar, (links) und Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer (rechts) besiegeln im Beisein von Schulleiterin Nadine Klimbingat die Bildungspartnerschaft mit der Südschule.“
24.05.2022

Unternehmen macht Schule

Kinder sind schon früh von technischen Zusammenhängen fasziniert und wollen verstehen, wie Dinge funktionieren.

Bauwerk Bund Campus CO2 CO2-neutral Deutschland Digitalisierung Dillinger Elektrotechnik EU Forschung Gesellschaft Industrie Industrie 4.0 ING Kooperation Partnerschaft Produktion Saarstahl Schuler SHS SHS – Stahl-Holding-Saar Stahl Stahlindustrie Stahlproduktion Technik Transformation USA
Mehr erfahren
Europas dünnster Walzdraht kommt von Saarstahl.“
24.05.2022

Saarstahl AG stellt den dünnsten Walzdraht Europas her

Der europaweit dünnste Walzdraht mit 4,5 mm kommt aus dem Saarland

Anlagen Automobil Draht EU Industrie ING Maschinenbau Messung Produktion SHS Stahl Technik Vertrieb Walzwerk
Mehr erfahren
Martina Merz, CEO von thyssenkrupp
24.05.2022

thyssenkrupp bestellt Martina Merz für weitere fünf Jahre

Der Aufsichtsrat der thyssenkrupp AG hat heute auf Vorschlag des Personalausschusses des Aufsichtsrats die Verlängerung des bestehenden Vorstandsvertrags von Martina Merz...

Aufsichtsrat DSV EU Thyssen thyssenkrupp Thyssenkrupp AG Unternehmen
Mehr erfahren