Unternehmen News
Photo: Combilift Ltd.
28.09.2021

Einführung des neuen XLE-Modells von Combilift

Combilift, der irische Spezialhersteller für Handlinglösungen, hat sein neuestes Produkt, das Combi-XLE Modell, als weitere Ergänzung zu seiner Palette an Elektromodellen offiziell vorgestellt.

Im Einklang mit der wachsenden Nachfrage nach elektrisch betriebenen Geräten kombiniert dieser multidirektionale Stapler mit einer Tragfähigkeit von bis zu 5 Tonnen einen emissionsfreien Betrieb mit einer starken Leistung für ein breites Spektrum von Industriebranchen und Anwendungen. Das ursprüngliche Modell XL C-Serie mit Verbrennungs-motor wurde entwickelt, um den Anforderungen in anspruchsvollen Arbeitsumgebungen wie in der Holz-, Beton- und Stahlbranche gerecht zu werden.

Der neue Combi-XLE verfügt über die gleichen wichtigen Designmerkmale wie sein Vorgängermodell, wie z. B. hohe Bodenfreiheit, große, gedämpfte Vorder- und Hinterreifen und eine geräumige Kabine, die einen problemlosen Betrieb auf halbwegs unwegsamem Gelände ermöglicht und gleichzeitig ein hohes Maß an Fahrerkomfort bietet. Da das Thema Nachhaltigkeit immer mehr an Bedeutung gewinnt, unterstützt Combilift seine Kunden bei der Umsetzung ihrer Umweltziele mit seinen vielseitigen "3-Gabelstapler-in-1"-Modellen, die sowohl im Innen- als auch im Außenbereich eingesetzt werden können, wodurch sich die Flottengröße und damit auch der CO2-Fußabdruck verringert. Ein Markenzeichen aller Combilift-Produkte ist die Fähigkeit, die Lagerkapazität zu erhöhen, ohne die Räumlichkeiten zu vergrößern. Dies führt zu einem geringeren Energieverbrauch und den damit verbundenen Kosten für Heizung, Beleuchtung und Wartung, was sowohl für die Umwelt als auch für die Mitarbeiter von großem Vorteil ist. Lärmbelästigung und Kohlenstoffemissionen, die sich auf die Gesundheit und das Wohlbefinden von Menschen und Tieren auswirken können, sind dank elektrischer Energie ebenfalls kein Thema mehr. Fahrer, Mitarbeiter und Besucher vor Ort wissen den leisen Betrieb zu schätzen, ebenso wie die Anwohner und Unternehmen in der Nachbarschaft, insbesondere in städtischen Gebieten.  

Der Combi-XLE verfügt über modernste Technologien wie die patentierte Allradtraktion, die den Reifenverschleiß und das Lastpendeln reduziert und das Bremsverhalten verbessert. Außerdem verfügt er über ein neu entwickeltes, patentiertes Eco-Steer-System, das einen kleineren Wenderadius und ein verbessertes Fahrgefühl bietet. Da elektrisch betriebene Stapler keine herkömmlichen Verbrennungsmotoren oder hydraulischen Getriebe haben, müssen keine Motorflüssig-keiten/Schmierstoffe mehr überprüft und nachgefüllt werden, was zu längeren Wartungsintervallen und damit zu Kosteneinsparungen führt. Durch die Verwendung von gehärtetem, umweltfreundlichem Lack auf Wasserbasis wird auch die Menge der flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) während der Herstellung drastisch reduziert.  

"Die Technologie, die wir in den Combi-XLE integriert haben, bedeutet, dass seine Leistung mit der von Diesel- oder Treibgasstaplern vergleichbar ist, wenn es darum geht, sehr sperrige und schwere Lasten zu handhaben, während er natürlich einen umweltfreundlicheren Betrieb bietet", sagte Martin McVicar, CEO und Mitbegründer von Combilift. "Wir haben unsere erste elektrische C-Serie vor über 18 Jahren hergestellt, und heute sind über 60 % der von uns hergestellten Stapler elektrisch angetrieben und in fast allen Modellen unseres Sortiments verfügbar. Immer mehr unserer Kunden entscheiden sich für den Elektroantrieb, und es ist klar, dass sie sich genauso für Nachhaltigkeit und eine Kreislaufwirtschaft einsetzen wie wir selbst."  

In der eigenen Produktionsstätte von Combilift sind Merkmale wie Tageslichttechnik - LED-Leuchten mit individuellen PIR-Sensoren, Solarzellen und Regenwassergewinnung - darauf ausgerichtet, natürliche Ressourcen zu schonen und den Energieverbrauch zu senken. 92 % der bei der Staplermontage verwendeten Materialien sind recycelbar, und das Unternehmen ist auf dem besten Weg, über 473 Tonnen CO2 einzusparen, indem es kohlenstoffneutrale Holzhackschnitzel anstelle von Gas für die Beheizung des Werks verwendet.

(Quelle: Combilift Ltd.)

Schlagworte

AntriebCO2CombiliftEinsparungEmissionenEnergieEUGetriebeIndustrieINGKreislaufwirtschaftLEDLeuchtenLtdLtd.MontageNachhaltigkeitPatentProduktionSensorenStahlStaplerTechnikUmweltUnternehmenWirtschaft

Verwandte Artikel

Schrottverarbeitung bei Badische Stahlwerke GmbH
22.05.2024

Recycling: Einigung beim Immissionsschutzgesetz positiv

Die Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen (BDSV) und der Verband Deutscher Metallhändler und Recycler (VDM) begrüßen die Einigung zum Imm...

BDSV Bund Deutschland DSV Energie EU Industrie ING Produktion Recycling Rohstoffe Unternehmen Wettbewerb Wirtschaft Wirtschaftsstandort
Mehr erfahren
Die Rundpelletieranlage von Primetals Technologies auf dem Gelände von EMIL in Indien.
22.05.2024

Primetals erhält Entabnahmezertifikat für Pelletieranlage

Das indische Bergbauunternehmen Essel Mining and Industries Limited (EMIL) erteilte Primetals Technologies vor kurzem das Endabnahmezertifikat (FAC) für seine Rundpelleti...

Anlagen Automatisierung Bergbau Brennofen Bund Eisenerze Endabnahme Energie Essen EU Inbetriebnahme Indien Industrie ING Legierungen Mining Produktion Prozessautomatisierung Prozessgase Unternehmen Zertifikat
Mehr erfahren
Im Coillager von Lindab
22.05.2024

Lindab schließt Liefervertrag mit H2 Green Steel ab

Der Stahlverarbeiter Lindab hat sich früh verpflichtet, nahezu emissionsfreien Stahl von H2 Green Steel zu beziehen. Die beiden Unternehmen haben die vorfristige Vereinba...

Bauindustrie CO2 Emissionen Energie Energieeffizienz Essen EU Green Steel H2 Green Steel Industrie ING Klima Lieferung Nachhaltigkeit Paris Schweden Umwelt Unternehmen USA Vereinbarung Zusammenarbeit
Mehr erfahren
Dr. Thomas Bünger, Deutschlandchef der Flachstahlwerke in Bremen und Eisenhüttenstadt
21.05.2024

ArcelorMittal fordert klare Industriepolitik

Für die Dekarbonisierung brauche es ausreichend verfügbare Mengen an Wasserstoff und Energie zu international wettbewerbsfähigen Preisen. Deutschland und die EU müssen di...

Bremen Bund CO2 Dekarbonisierung Deutschland Direktreduktion Emissionen Energie Erdgas EU Flachstahl Hochofen IBU Industrie ING Investition KI Lieferketten Nachhaltigkeit Politik Produktion Roheisen Roheisenproduktion Stahl Stahlerzeugung Stahlproduktion Stahlwerk Transformation Umwelt Unternehmen USA Wasserstoff Wasserstoffbasiert Wettbewerb Wirtschaft
Mehr erfahren
Outokumpu Nirosta GmbH im hessischen Dillenburg.
21.05.2024

Outokumpu nach ResponsibleSteel Standard zertifiziert

Outokumpu, Anbieter von nachhaltigem Edelstahl, hat die ResponsibleSteel-Zertifizierung für alle Produktionen in Europa erhalten. Dies betrifft auch die Standorte von Out...

2016 Arbeitssicherheit Dekarbonisierung Deutschland Dillenburg Edelstahl Emissionen Energie Energiewende Entwicklung Ergebnis EU Finnland Industrie ING Interview Klima Klimaziel Krefeld Nachhaltigkeit Produktion Schweden Stahl Stahlindustrie Stahlunternehmen TEMA Transformation Umwelt Unternehmen USA Wirtschaft Zusammenarbeit
Mehr erfahren