Unternehmen
Photo: Saarstahl AG
31.03.2022

Investition in eine nachhaltige Zukunft

Die französischen Werke Saarstahl Ascoval und Saarstahl Rail nehmen mit der Produktion von CO2-armen Stahl und hochwertigen Infrastrukturprodukten für die Mobilitätswende eine wichtige strategische Rolle innerhalb der SHS-/Saarstahl-Gruppe ein. Die Unternehmensgruppe hat für dieses Jahr bereits ein Investitionsvolumen von rund 7 Mio. Euro für die beiden französischen Standorte genehmigt und plant weiter zu investieren. Zudem möchte die SHS- /Saarstahl-Gruppe, die ca. 1500 Menschen in Frankreich beschäftigt, sich auch in dieser Region als attraktiver Arbeitgeber positionieren.

„Die Investition von rund 7. Mio. Euro in die Anlagen von Saarstahl Ascoval und Saarstahl Rail zeigt, dass wir die beiden Werke modern und wirtschaftlich erfolgreich in die Zukunft führen werden“, so Dr. Klaus Richter, Technikvorstand Saarstahl sowie Präsident Saarstahl Ascoval und Saarstahl Rail.

„Es ist unser Ziel, auch trotz der stark gestiegenen Energiekosten langfristig CO2-neutralen Spitzenstahl am Standort in Saint-Saulve zu produzieren und Saarstahl Rail als Schlüsselanlage für nachhaltige Produkte für die Mobilitätswende zu positionieren. Seit der Übernahme der Werke im August haben wir die Schichtleistung bereits deutlich verbessern und die Performance damit steigern können. Wir danken der französischen Regierung für die enge Zusammenarbeit und die Unterstützung bei der Neuaufstellung der Werke.“

Die rund 7 Mio. Euro fließen in die Modernisierung von Anlagen sowie in verschiedene Projekte zur Effizienzsteigerung. Weitere Investitionen für das Jahr 2022 sind derzeit in Planung.

Gut ausgebildete Fachkräfte sind für die SHS-/Saarstahl-Gruppe der Schlüssel für die Herausforderungen der Zukunft. Daher werden Saarstahl Ascoval und Saarstahl Rail sich in Zukunft als starke Arbeitgeber positionieren und auf die Ausbildung eigener Nachwuchskräfte setzen. Ab September werden insgesamt 35 Auszubildende und Duale Studenten an den beiden Standorten Hayange und Saint Saulve (Nord) die Chance haben, in ihre berufliche Zukunft bei der SHS-/Saarstahl-Gruppe zu starten. Die beiden Unternehmen bieten den Berufseinsteigerinnen und - einsteigern eine moderne Ausbildung in den Bereichen IT, Produktion oder Instandhaltung. Auch Berufserfahrenen machen Saarstahl Rail und Saarstahl Ascoval ein interessantes Angebot und haben z.B. attraktive Stellen als Instandhalter:in oder Produktionsmitarbeiter:in ausgeschrieben.

(Quelle: Saarstahl AG)

Schlagworte

AnlagenAusbildungCO2CO2-neutralEnergieEUFrankreichInstandhaltungModernisierungNachwuchsProduktionSaarstahlSaarstahl AGSHSStahlTechnikUnternehmenUSAWirtschaftZusammenarbeit

Verwandte Artikel

Salzgitter Flachstahl hat in eine Modernisierung der Automatisierung von Primetals Technologies für einen Teil der Warmwalzlinie investiert.
24.04.2024

Brammenstauchpresse bei Salzgitter Flachstahl modernisiert

Die Salzgitter Flachstahl hat Primetals Technologies mit einer Modernisierung der Leistungselektronik für die Brammenstauchpresse im Warmwalzwerk Salzgitter beauftragt.

Antrieb Automatisierung Blech Bramme Direktumrichter Essen EU Flachstahl Gesellschaft Inbetriebnahme Konverter Optimierung Presse Pressen Primetals Produktion Salzgitter Salzgitter Flachstahl Schmelze Schmelzen Stahl Technik Umrichter Unternehmen USA Walzwerk Warmband
Mehr erfahren
Thomas Peinkofer, Geschäftsführer AICHELIN Service GmbH und Marco Greifeneder, Head of Operations AICHELIN Service GmbH
24.04.2024

Aichelin für Umweltmanagementsystem zertifiziert

Die AICHELIN Service GmbH mit Sitz in Ludwigsburg hat im Frühjahr 2024 erfolgreich die Zertifizierung nach dem weltweit anerkannten Standard ISO 14001:2015 für ihr umfass...

Aichelin Entwicklung EU Handel ING Logistik Managementsystem Nachhaltigkeit Optimierung Service Umwelt Umweltschutz Unternehmen
Mehr erfahren
(v.l.n.r.) Sandrina Sieverdingbeck, Geschäftsführerin DEUMU (Deutsche Erz- und Metall-Union GmbH); Holger Kreetz, Uniper SE COO; Gunnar Groebler, Salzgitter AG CEO; Christian Stuckmann, Uniper SE VP Business Development Hydrogen
23.04.2024

Salzgitter AG und Uniper kooperieren bei grünem Wasserstoff

Die Salzgitter AG und die Uniper SE haben einen Vorvertrag über die Lieferung und Abnahme von grünem Wasserstoff unterzeichnet. Dieser soll in der von Uniper geplanten Gr...

CO2 Dekarbonisierung Deutschland Direktreduktion Elektrolyse Emissionen Energie Erdgas EU Hochofen Inbetriebnahme Industrie ING KI Klima Klimaziel Klimaziele Kooperation Lieferung Offshore Partnerschaft Produktion Produktionsprozess Reduktionsmittel Stahl Stahlindustrie Stahlproduktion Strategie Transformation Uniper Unternehmen Vereinbarung Wasserstoff Wilhelmshaven Windpark
Mehr erfahren
Schrottverarbeitung bei BSW
23.04.2024

BDSV fordert Berücksichtigung bei neuem Klimaschutzgesetz

Der Bundesverband der Deutschen Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen äußert Bedenken gegenüber dem vorgeschlagenen Klimaschutzgesetz und fordert spezifische Anpassu...

ABB Anpassung Bund CO2 DSV Emissionen Entwicklung EU ING KI Klima Klimapolitik Klimaschutz Klimaziel Klimaziele Kreislaufwirtschaft Politik Recycling Stahl Unternehmen Wirtschaft
Mehr erfahren
Bundeskanzler Olaf Scholz, Ministerpräsident von Norwegen Jonas Gahr Støre und CEO der Salzgitter AG Gunnar Groebler bei der Eröffnung des HMI
23.04.2024

Salzgitter AG launcht Grünstahlmarke SALCOS

Die Salzgitter AG möchte mit der Einführung seiner Grünstahlmarke SALCOS® seine Kunden dabei unterstützen ihre Wertschöpfungsketten nachhaltig und transparent zu dekarbon...

Automobil Bauwesen CO2 CO2-Emissionen Dekarbonisierung Direktreduktion Elektrolichtbogenofen Emissionen Energie Energiewirtschaft EU Gesellschaft Industrie ING Klima Lichtbogenofen Messe Nachhaltigkeit Schrott Stahl Transformation Umwelt Unternehmen Wirtschaft WV WV Stahl Zertifikat
Mehr erfahren