Unternehmen Trendthema News
Photo: pixabay
11.10.2021

Metalshub beschließt Partnerschaft mit LME

Förderung nachhaltig produzierter Metalle und Erweiterung des Produktportfolios

Metalshub, die digitale Handels- und Preisdatenplattform für die Metallindustrie, hat eine strategische Partnerschaft mit der führenden Börse für Industriemetalle, der London Metal Exchange (LME), verkündet.

Im Rahmen der Partnerschaft wird Metalshub sein Produktportfolio um die an der LME gehandelten Industriemetalle Aluminium, Kupfer und Zink erweitern. Darüber hinaus werden Metalshub und die LME ihre Kräfte bündeln, um der Industrie eine Lösung zur Nachverfolgung von CO2-Emissionen über die gesamte Metall Supply Chain anzubieten.

In einer Welt, in der der Wert von Materialien zunehmend durch ihren ökologischen Fußabdruck definiert wird, kommt der Nachverfolgung von Materialien und ihren Analysezertifikaten (CoA) über die gesamte Lieferkette hinweg eine entscheidende Bedeutung zu. Um den steigenden Dokumentationsanforderungen der Endverbraucher gerecht zu werden, muss diese Verfolgung durch digitale Prozesse erleichtert werden. Die Metalshub-LME-Partnerschaft stellt die Verbindung zwischen dem Pionier des digitalen Metallhandels und dem Weltzentrum für den Handel mit Industriemetallen dar, auf dem im Jahr 2020 Geschäfte im Wert von 11,5 Billionen US-Dollar abgewickelt wurden.

Der LMEpassport, ein zentrales digitales Register für die Speicherung elektronischer Analysezertifikate (CoAs) und Nachhaltigkeitsnachweise, ist der erste infrastrukturelle Schritt zur Verbesserung der Nachverfolgbarkeit von Nachhaltigkeitsaspekten entlang der Metall Supply Chain. In Verbindung mit den digitalen Transaktionsprozessen der Metalshub-Plattform bringt er die relevanten Nachhaltigkeitsinformationen an den Punkt im Verkaufsprozess, wo die Kaufentscheidung getroffen wird.

Dr. Frank Jackel, Gründer von Metalshub: "Wir teilen mit der LME gemeinsame Werte und eine gemeinsame Vision für die Zukunft. Um die globale Erwärmung zu begrenzen und den Klimawandel zu bekämpfen, muss die Metallindustrie schnell dekarbonisiert werden. Diesen Weg kann keiner alleine beschreiten: Entlang der globalen Lieferketten müssen alle zusammenarbeiten, um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen. Unsere Partnerschaft mit der
LME ist ein mutiger Schritt zur Unterstützung der Branche, indem wir die digitale Infrastruktur für einen revisionssicheren digitalen Nachweis des CO2-Fußabdrucks von Metallprodukten bereitstellen."

Robin Martin, Leiter Business Development der LME, kommentiert: "Wir freuen uns gemeinsam mit Metalshub unserer globalen Nutzerbasis digitale Services für Spot-Transaktionen anzubieten. Der Bedarf an physischem Metallhandel wird zunehmend durch digitale Lösungen gedeckt, die Vorteile wie Transparenz, Effizienz und leicht
nachweisbare Einhaltung von Beschaffungsanforderungen bieten. Als globales Zentrum für Metalltermingeschäfte ist die LME gut positioniert, um das Produktportfolio von Metalshub zu erweitern und ihre Position im physischen Markt auszubauen."

Metalshub hat eine liquide Handelplattform für Rohstoffe der Eisen- und Stahlindustrie aufgebaut. Durch die Zusammenarbeit mit der LME wird das Portfolio auf LME-Industriemetalle und weitere Metallprodukte ausgeweitet. Die Produktpipeline wird gemeinsam mit Nutzergruppen aus der Industrie entwickelt, wobei kohlenstoffarmes Aluminium voraussichtlich Anfang 2022 auf der Plattform zur Verfügung stehen wird.

Die strategische Partnerschaft zwischen Metalshub und der LME basiert auf einem langfristigen Vertrag zwischen den beiden Parteien und beinhaltet keine Kapitalverflechtung.

Der Datenschutz und die Datensicherheit haben für beide Unternehmen höchste Priorität und sie bleiben in dieser Partnerschaft völlig unabhängig.

(Quelle: Metalshub)

Dr. Frank Jackel, Gründer von Metalshub - Photo: Metalshub
Photo: Metalshub

Schlagworte

AluminiumCO2CO2-EmissionenEmissionenEssenEUFörderungHandelIndustrieINGKlimaLieferkettenLondon Metal ExchangeMetallindustrieMetalshubNachhaltigkeitPartnerschaftRohstoffeServiceStahlStahlindustrieUnternehmenUSAVerkaufZertifikatZusammenarbeit

Verwandte Artikel

Fünf Zuliefererverbände appellieren an alle neuen Bundestagsabgeordneten, die aktuellen existenzgefährdenden Probleme der mittelständischen Industrie nicht noch zu verschärfen. Zu den Unterzeichnern gehören der IBU GF Bernhard Jakobs
04.12.2021

Fünf Zuliefererverbände richten Appell an alle neuen Bundestagsabgeordneten

„Die mittelständische Industrie als Innovationsmotor am Standort Deutschland, ihre Arbeitsplätze und der Wohlstand sind infrage gestellt. Der Staat darf die existenzgefäh...

ABB Antrieb Automobil Berlin Blech Brenner Bund CO2 Deutscher Schraubenverband Deutschland DSV Energie EU Fachvereinigung Kaltwalzwerke e. V. Finanzierung Handel IBU IMU Industrie Industrieverband Blechumformung Industrieverband Blechumformung (IBU) Industrieverband Massivumformung e. V. ING Innovation Investition Kaltwalzwerk Klima Logistik Massivumformung Politik Produktion Stahl Stahlpreise Technik Umformung Unternehmen Walzwerk Wettbewerb Wirtschaft
Mehr erfahren
03.12.2021

Seit 75 Jahren in Bewegung

Es ist eine der großen Erfolgsgeschichten “Made in Germany”: Der global tätige Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler feiert am 30. November 2021 sein 75-jähriges...

Antrieb Aufsichtsrat Automobil Automotive Bund CO2 Digitalisierung Energie Ergebnis EU Firmenjubiläum Forschung Gesellschaft Industrie ING Innovation Jubiläum Klima Nachhaltigkeit Politik Schaeffler Schaeffler AG Schaeffler FAG Stiftung Stiftung TEMA Transformation Umwelt Umweltschutz Unternehmen Verlag Wirtschaft
Mehr erfahren
03.12.2021

Ferroso startet großes Onlineportal für Stahl- und Edelstahlhandel

Ab 01. Dezember 2021 steht der Service des Onlineportals Ferroso für alle Markteilnehmer zur Verfügung.

Edelstahl Entwicklung Ferroso Handel Industrie ING Mt Industry recycling GmbH Produktentwicklung Recycling Service Software Stahl Stahlhandel Unternehmen USA
Mehr erfahren
Viele Unternehmen irritiert laut WSM (Foto Hauptgeschäftsführer Christian Vietmeyer) die geringe Berücksichtigung des industriellen Mittelstands im Koalitionsvertrag
03.12.2021

Industrieller Mittelstand – nur ein Randthema?

Koalitionsvertrag enttäuscht etwas: gute Ansätze, aber WSM-Branchen zu wenig berücksichtigt.

ABB CO2 Deutschland Energie Essen EU Gesellschaft Handel ING Innovation Klima Metallverarbeitung Politik Stahl Transformation Unternehmen Wettbewerb Wirtschaft WSM WSM Wirtschaftsverband Stahl- und Metallverarbeitung e.V.
Mehr erfahren
02.12.2021

Studie empfiehlt vollständige Übernahme des Stahl-Schrottbonus in europäischen Emissionshandel

Im Jahr 2019 wurde in einer Studie das Konzept des »Schrottbonus« entwickelt, der die gesellschaftlichen Vorteile durch CO2-Einsparung beim Einsatz des Rohstoffs Schrott...

Automobil BDSV Bund CO2 CO2-Emissionen DSV Edelstahl Einsparung Emissionen Essen EU EU-Kommission Forschung Frankreich Fraunhofer Fraunhofer IMW Gesellschaft Handel ING Klima Klimapolitik Klimaschutz Koks Politik Presse Produktion Recycling Rohstoffe Schrott Stahl Stahlerzeugung Stahlherstellung Stahlproduktion Übernahme Umwelt Umweltschutz Unternehmen Wettbewerb Wirtschaft
Mehr erfahren