Unternehmen
Ralf Göttel, CEO der BENTELER Gruppe - Photo: Benteler
11.07.2022

Verkauf des Stahlrohrwerks in Shreveport/Louisiana (USA)

Die BENTELER Gruppe wird das Stahlrohrwerk in Shreveport, USA, an Tenaris verkaufen. Der Verkauf steht unter dem Vorbehalt der behördlichen Genehmigungen und wird voraussichtlich bis Ende 2022 abgeschlossen sein. Tenaris ist ein weltweit führender Hersteller und Lieferant von Stahlrohrprodukten und zugehörigen Dienstleistungen für die weltweite Energiewirtschaft und andere industrielle Anwendungen.

Die Entscheidung wurde nach einer eingehenden Analyse getroffen: BENTELER hat den Hochlauf des Werks Shreveport im Jahr 2020 erfolgreich abgeschlossen. Heute zählt das Werk zu den modernsten und effizientesten Stahlrohrwerken Nordamerikas.

Die Entscheidung unterstützt die Transformationsstrategie der BENTELER Gruppe, die auf profitables Wachstum und finanzielle Resilienz ausgerichtet ist: Vor dem Hintergrund der sich verändernden Rahmenbedingungen für den Handel, der erheblichen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie und des Ukrainekrieges sowie der steigenden Marktvolatilität ist es für Unternehmen entscheidend, eine deutlich höhere finanzielle Stabilität zu gewährleisten. Dies ist besonders wichtig, wenn es um notwendige Investitionen in die Zukunft geht.

Digitalisierung und neue Technologien bieten zusätzliche Chancen und sind gleichzeitig mit veränderten Produktionsmethoden und umfangreichen Investitionen in Zukunftstechnologien verbunden.

Insbesondere die umfassenden Transformationsprozesse der Stahlindustrie im Zusammenhang mit der Digitalisierung und Dekarbonisierung erfordern, dass Unternehmen heute strategische Entscheidungen über künftige Investitionen treffen, um von den Marktentwicklungen zu profitieren und künftiges Wachstum zu sichern.

„Es gehört zu unserer Unternehmenskultur, uns ständig weiterzuentwickeln. Der Verkauf des Stahlrohrwerks in Shreveport macht die BENTELER Gruppe noch stärker, flexibler und finanziell widerstandsfähiger", erklärt Ralf Göttel, CEO der BENTELER Gruppe. „Wir haben den Hochlauf des Werks Shreveport im Jahr 2020 erfolgreich abgeschlossen. Heute zählt das Werk zu den modernsten und effizientesten Stahlrohrwerken Nordamerikas. Damit ist es in der Lage, sein Potenzial vor dem Hintergrund des starken Öl- und Gasmarktes in den USA voll auszuschöpfen.“

Ralf Göttel ergänzt: „Wir sind überzeugt, dass wir einen ausgezeichneten strategischen Käufer gefunden haben. Als Teil des Tenaris Konzerns würden das Werk Shreveport und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Marktentwicklungen und nachhaltigem zukünftigen Wachstum profitieren.”

In den kommenden Monaten werden die BENTELER Gruppe und Tenaris daran arbeiten, einen reibungslosen Übergang vorzubereiten. Der Verkauf steht unter dem Vorbehalt der behördlichen Genehmigungen und soll bis Ende 2022 abgeschlossen sein.

(Quelle: BENTELER Gruppe)

 

Schlagworte

BentelerBENTELER GruppeBundDekarbonisierungDigitalisierungEnergieEnergiewirtschaftEntwicklungEUHandelIBUIndustrieINGInvestitionNordamerikaProduktionStahlStahlindustrieStrategieTransformationTransformationsprozessUnternehmenUSAWirtschaftZukunftstechnologie

Verwandte Artikel

Schrottverarbeitung bei Badische Stahlwerke GmbH
22.05.2024

Recycling: Einigung beim Immissionsschutzgesetz positiv

Die Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen (BDSV) und der Verband Deutscher Metallhändler und Recycler (VDM) begrüßen die Einigung zum Imm...

BDSV Bund Deutschland DSV Energie EU Industrie ING Produktion Recycling Rohstoffe Unternehmen Wettbewerb Wirtschaft Wirtschaftsstandort
Mehr erfahren
Die Rundpelletieranlage von Primetals Technologies auf dem Gelände von EMIL in Indien.
22.05.2024

Primetals erhält Entabnahmezertifikat für Pelletieranlage

Das indische Bergbauunternehmen Essel Mining and Industries Limited (EMIL) erteilte Primetals Technologies vor kurzem das Endabnahmezertifikat (FAC) für seine Rundpelleti...

Anlagen Automatisierung Bergbau Brennofen Bund Eisenerze Endabnahme Energie Essen EU Inbetriebnahme Indien Industrie ING Legierungen Mining Produktion Prozessautomatisierung Prozessgase Unternehmen Zertifikat
Mehr erfahren
Im Coillager von Lindab
22.05.2024

Lindab schließt Liefervertrag mit H2 Green Steel ab

Der Stahlverarbeiter Lindab hat sich früh verpflichtet, nahezu emissionsfreien Stahl von H2 Green Steel zu beziehen. Die beiden Unternehmen haben die vorfristige Vereinba...

Bauindustrie CO2 Emissionen Energie Energieeffizienz Essen EU Green Steel H2 Green Steel Industrie ING Klima Lieferung Nachhaltigkeit Paris Schweden Umwelt Unternehmen USA Vereinbarung Zusammenarbeit
Mehr erfahren
Dr. Thomas Bünger, Deutschlandchef der Flachstahlwerke in Bremen und Eisenhüttenstadt
21.05.2024

ArcelorMittal fordert klare Industriepolitik

Für die Dekarbonisierung brauche es ausreichend verfügbare Mengen an Wasserstoff und Energie zu international wettbewerbsfähigen Preisen. Deutschland und die EU müssen di...

Bremen Bund CO2 Dekarbonisierung Deutschland Direktreduktion Emissionen Energie Erdgas EU Flachstahl Hochofen IBU Industrie ING Investition KI Lieferketten Nachhaltigkeit Politik Produktion Roheisen Roheisenproduktion Stahl Stahlerzeugung Stahlproduktion Stahlwerk Transformation Umwelt Unternehmen USA Wasserstoff Wasserstoffbasiert Wettbewerb Wirtschaft
Mehr erfahren
Outokumpu Nirosta GmbH im hessischen Dillenburg.
21.05.2024

Outokumpu nach ResponsibleSteel Standard zertifiziert

Outokumpu, Anbieter von nachhaltigem Edelstahl, hat die ResponsibleSteel-Zertifizierung für alle Produktionen in Europa erhalten. Dies betrifft auch die Standorte von Out...

2016 Arbeitssicherheit Dekarbonisierung Deutschland Dillenburg Edelstahl Emissionen Energie Energiewende Entwicklung Ergebnis EU Finnland Industrie ING Interview Klima Klimaziel Krefeld Nachhaltigkeit Produktion Schweden Stahl Stahlindustrie Stahlunternehmen TEMA Transformation Umwelt Unternehmen USA Wirtschaft Zusammenarbeit
Mehr erfahren